Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Du bist bereits Kunde?

Den richtigen Service und persönliche Angebote erhältst du im Login-Bereich.

Bitte logge dich hier ein.

Staffel 1: Episode 4

29.11.2016

Die 19 Kandidaten begegneten sich diesmal nicht im MasterChef-Studio, sondern auf einer Staumauer! Genauer gesagt: an der Urft-Talsperre in der Eifel. 

An diesem spektakulären Ort fanden erstmals Team-Challenges statt. Denn: "Kochen, besonders in einer Großküche, ist vor allem eins: Teamarbeit", erklärte die Jury. "In zwei Teams werdet Ihr heute 121 hungrige Wanderer bekochen."

Die Gruppen bekamen eine Stunde Zeit. Die Testesser stimmten später ab, welches der Gerichte ihnen besser geschmeckt hat. Der Sieg ging an das rote Team und sein Gericht: Schweinekotlett mit einer Ahorn Honig-Senf-Klasur, Kartoffelsalat mit Aioli und gegrillter Lauchzwiebel.

In den darauffolgenden Pressure Tests verbarg sich rohes Fleisch unter den Cloches der Kandidaten. Ribeye-Steaks, Filets und Steak Tartar mussten auf den Punkt gebraten werden. Danach mussten die Kochtalente Wraps und Desserts zaubern und damit eine leere Lunchbox appetitlich auffüllen. Im letzten Pressure Test wurde es edel, die Jakobsmuschel stand auf dem Programm. Die Kandidaten bekamen 30 Minuten Zeit, um die feine Meeresfrucht mit Boudin Noir, Apfel und Erbsenpürree zuzubereiten.

Horst und Larissa konnten dieses Mal leider nicht überzeugen und ihre kulinarische Reise in "MasterChef" ist nun leider vorbei.

Recaps Folge 4

Bildergalerie