Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Du bist bereits Kunde?

Den richtigen Service und persönliche Angebote erhältst du im Login-Bereich.

Bitte logge dich hier ein.

"Westworld"-Staffel 4: Recap Episode 8

Passend hierzu:

Westworld
Parce Domine


Originaltitel: Westworld
Original Episodentitel: Parce Domine (OV)

Science-Fiction-Serie, 66 min., ab 16 Jahren

Sa 15.10. | 22:25
Wo & wann bei Sky?
Inside the Episode 8: Dolores (Evan Rachel Wood) ist die letzte Hoffnung für eine neue Welt.

24.08.2022

Im großen Staffelfinale wird Hale wiederhergestellt. Sie findet eine Nachricht von Bernard und entscheidet sich zu einem letzten Spiel, um William aufzuhalten. Und Christina kommt ihrer wahren Identität näher. Zusammenfassung der achten und finalen Episode "Que Será, Será" (OV: "Que Será, Será") von "Westworld"-Staffel 4 mit einem spannenden Video-Special (oben im Videoplayer) sowie einer Bildergalerie.

William (Ed Harris) will die Welt der Hosts sowie sämtliche Daten löschen.

In der Welt, die Hale (Tessa Thompson) geschaffen hat, herrscht dank William (Ed Harris) nun völliges Chaos. Die Menschen und Hosts bringen sich gegenseitig um. Die Straßen sind gepflastert mit Leichen beider Spezies. William bahnt sich seinen Weg durch die Stadt und erschießt jeden, der sich ihm in den Weg stellen will.

Hales Tower ist ebenfalls beschädigt. Ihr lebloser Körper wird von Androiden aus dem Wasser gefischt und wieder hergestellt. Als sie erwacht, befiehlt sie ihnen, sie stärker zu machen. Zudem will sie ihre Narben behalten, weil sie die Vergangenheit nicht vergessen will. Auch ihr menschliches Gesicht soll bleiben, damit William erkennt, durch wessen Hand er sterben wird.

Anschließend betrachtet Charlotte die Schäden, die William angerichtet hat und muss feststellen, dass er sie aus dem System ausgesperrt hat. Sie entdeckt das Tablet mit der Nachricht von Bernard (Jeffrey Wright), der sein Wissen mit ihr teilt. "Das ist nicht die Welt, die du wolltest, Charlotte, aber das hast du aus ihr gemacht. Die Frage ist, was passiert als nächstes?" Hale ist rasend vor Wut über Williams Aktion. Sie zerstört das Programm, in dem sich Christina (Evan Rachel Wood) befindet und entnimmt ihre Kontrolleinheit. Sie steckt die Perle ein und macht sich auf den Weg. Christina aka Dolores war demnach nie in der realen Welt der Menschen, sondern die ganze Zeit über in ein eigens für sie erstelltes Programm gefangen.

Christina begreift ihre wahre Identität

Christina erfährt von Teddy (James Marsden), dass sie nicht real, sondern nur ein Programm ist, das im Hintergrund alles steuert. Er versichert ihr aber, dass ihre Gedanken und die Wirkung, die sie auf diese Welt haben kann, echt seien. Christina versteht immer mehr die Zusammenhänge und erkennt, dass sie die Menschen in ihrem Umfeld – die Guten wie die Bösen – selbst geschrieben hat. Ein Teil von ihr war auf der Suche nach der Wahrheit, die Hale vor ihr verstecken wollte. Sie hat durch die anderen Personen Selbstgespräche geführt, um sich selbst aufzuwecken und zu verstehen, wozu sie wirklich fähig ist. Erst als Teddy aufgetaucht ist, hat sie die Angst überwunden, sich der Wahrheit zu stellen.

Stubbs (Liam Hemsworth) und Caleb (Aaron Paul) helfen der verletzten Frankie aka C (Aurora Perrineau), durch die Stadt zu fliehen. Stubbs bemerkt dabei, dass Caleb nicht mehr lange überleben wird, weil sein Geist den unnatürlichen Körper abstößt. Caleb ist jedoch fest entschlossen, seine Tochter zu beschützen. Sie verbarrikadieren sich in einem Geschäft und Caleb versorgt Frankies Wunde. Sie erzählt ihm vom Tod ihrer Mutter, Calebs Frau Uwade (Nozipho Mclean). Sie hatte Krebs und C versichert ihm, dass er sie ebenfalls nicht hätte retten können.

Clementine (Angela Sarafyan) findet die drei Flüchtigen, tötet Stubbs und will von C den Standort des Rebellenverstecks erfahren, um sich dort vor William zu verbergen. Caleb kommt zu Hilfe und kämpft mit Clementine, die allerdings stärker ist als er. C nutzt die letzte Patrone in ihrer Waffe, um Clementine zu erschießen. Anschließend schaffen es Caleb und Frankie zum Hafen, wo Frankies Freundin Odina (Morningstar Angeline) bereits auf sie wartet. Caleb verabschiedet sich dort von seiner Tochter, weil er weiß, dass er es körperlich nicht mehr schaffen wird. Er erklärt ihr, dass er glücklich sei, dass er sie noch einmal als erwachsene Frau sehen durfte und es jetzt ok sei, wenn er sterbe. Unter Tränen nimmt Frankie Abschied und fährt mit Odina davon.

Charlotte (Tessa Thompson) gibt Dolores die Chance, eine neue und bessere Welt zu erschaffen.

Hale und William liefern sich Showdown

Hale lokalisiert William – sein Ziel ist die Serverfarm, in der auch die virtuelle Welt der Hosts – das Paradies – versteckt ist. Im Tal angekommen, sieht William, dass der Spalt ins Paradies offensteht. Er leitet die Aktion ein, sämtliche Daten dieser Host-Welt zu löschen. Hale stellt ihn jedoch zur Rede. "Ich habe dich aus meinem eigenen Code erschaffen. Wir haben zusammen die Welt erobert, aber du hast einen Schaden abbekommen. Du bist so kaputt wie der Mann, den du getötet hast." William entgegnet, dass der menschliche Körper von William zwar verrotten, er aber nicht tot sei, weil seine Triebe weiterleben würden. Er sei William, der sich weiterentwickelt habe. Hale richtet die Waffe auf ihn und die beiden liefern sich einen Kampf auf Leben und Tod.

Währenddessen kritisiert William die Welt, die Charlotte erschaffen hat und ist der Überzeugung, dass die Hosts nicht besser als die Menschen seien, die sie erschaffen haben, denn auch sie hätten sich für Zerstörung und für das Töten entschieden. Deshalb will er dem Ganzen nun ein Ende setzen und sämtliche Daten löschen. Ihr Kampf führt die beiden nach draußen und in einen Tunnel. Hale räumt ein, dass dies nicht die Welt sei, die sie ursprünglich wollte und sie alle verloren hätten. Die Nachricht von Bernard wirkt in ihr nach. Darin erläutert er, dass es noch Hoffnung für eine nächste Welt gebe, die von dieser Welt aus gestartet und von Dolores gesteuert werden müsse. Er teilt ihr in der Videobotschaft mit, dass er in dem Tunnel eine Waffe für Hale versteckt habe und sie nicht danebenschießen könne. Hales Vertrauen in seine Worte werden belohnt und ihr gelingt es, mit der besagten Waffe William zu töten und seine Kontrollperle zu zerstören.

Hoffnung auf eine letzte Chance

Charlotte ist festentschlossen, Dolores den Versuch auf eine neue Welt zu gewähren und hofft, dass diese die Chance ergreift. Im Serverraum stoppt sie den Zerstörungsvorgang des Paradieses. Sie setzt die Kontrollperle von Christina aka Dolores ein und erklärt, dass es nun deren Entscheidung sei, was mit der Welt der Hosts geschehe. Der geöffnete Spalt zum Paradies schließt sich daraufhin wieder. Danach schleppt sich Charlotte nach draußen, setzt sich an den Fluss und entnimmt ihre eigene Kontrolleinheit. Sie ist bereit, ihren Weg nun selbst zu beenden und zerdrückt die Perle zu Pulver.

Dolores erkennt, dass sie nun im Paradies der Hosts ist. Sie gesteht Teddy ihre Liebe und sagt ihm, dass sie in seiner Gegenwart am meisten sie selbst sei. Er sei ihr Fundament und sie trage ihn immer bei sich, wohin sie auch gehe. Dann wird es Zeit, dass sie sich der Realität stellt und Teddy verabschiedet. Er war die ganze Zeit über ebenfalls nur eine Projektion, die sie in ihrem Verstand kreiert hat, um sich selbst dabei zu helfen, wieder aufzuwachen und die Wahrheit zu erkennen.

Sie weiß, dass der echte Teddy in dieser Welt irgendwo sein muss. Die Teddy-Projektion fordert sie auf, ihn zu suchen. Dolores solle sich von ihren Erinnerungen und ihren Schmerz verabschieden sowie von den Menschen. Sie dürfe deren Schwächen nicht in die Welt der Hosts übertragen. Die Menschen würden sich nie ändern uns seien nicht wie die Hosts. Doch Dolores will die Hoffnung noch nicht aufgeben. Sie will einen letzten Versuch starten, ein letztes Spiel, das sie selbst entwirft.

Dolores startet ein letztes und gefährliches Spiel

Dann verblasst Teddy und Dolores schreitet in ihrem ikonischen blauen Kleid durch die Straßen. Man hört ihre Gedanken: "Diese Welt ist ein Friedhof der Geschichten. Hosts und Menschen erhielten das Geschenk intelligenten Lebens. Und wir nutzten es, um unsere eigene Ausrottung einzuläuten. Einige mögen dem Tod für ein paar Monate entkommen, vielleicht sogar Jahre, aber letztendlich gibt es keine Hoffnung. Ihre Art wird aussterben, Sie werden nur so lange leben, wie das letzte Geschöpf sich an sie erinnert. Und dieses Geschöpf bin ich. Das fühlende Leben auf der Erde ist nun zu Ende, aber ein Teil davon könnte noch bewahrt werden, in einer anderen Welt – meiner Welt. Es bleibt Zeit für ein letztes Spiel, ein gefährliches Spiel, mit dem höchsten Einsatz: Überleben oder Aussterben. Dieses Spiel endet, wo es begann, in einer labyrinthartigen Welt, die testet, wer wir sind. Die enthüllt, was aus uns werden wird. Eine letzte Runde über den Parkour. Vielleicht werden wir uns dieses Mal befreien."

Die Umgebung hat sich verändert und Dolores steht nun wieder in der Welt von Westeros.

Bildergalerie Folge 8

Videos

Weitere Staffeln

Mehr News