Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Du bist bereits Kunde?

Den richtigen Service und persönliche Angebote erhältst du im Login-Bereich.

Bitte logge dich hier ein.

"Westworld"-Staffel 4: Recap Episode 3

Passend hierzu:

Westworld
Parce Domine


Originaltitel: Westworld
Original Episodentitel: Parce Domine (OV)

Science-Fiction-Serie, 66 min., ab 16 Jahren

Sa 20.08. | 04:10
Wo & wann bei Sky?
Inside the Episode 3: Bernard (Jeffrey Wright) will die Welt der Menschen retten.

14.07.2022

Bernard entscheidet sich, in die Welt der Menschen zurückzukehren, um sie zu retten. Maeve und Caleb treffen in Temperance alte Bekannte. Sie versuchen in das Kontrollzentrum des Parks vorzudringen. Zusammenfassung der dritten Episode "Die Goldenen Zwanziger" (OV: "Annees Folles") von "Westworld"-Staffel 4 mit einem spannenden Video-Special (oben im Videoplayer) sowie einer Bildergalerie.

Stubbs (Luke Hemsworth) versteht Bernard zwar nicht völlig, unterstützt ihn aber trotzdem.

Bernard (Jeffrey Wright) betritt die virtuelle Welt, in der die Hosts in Sicherheit gebracht wurden und die ihm Dolores zusammen mit dem dazugehörigen Sicherheitsschlüssel anvertraut hat. Dort durchschreitet er einige verlassene Orte und sieht unter anderem den Tower, den Christina (Evan Rachel Wood) bereits auf den Zeichnungen in der verlassenen Nervenklinik entdeckt hat.

Bernard trifft schließlich auf Akecheta (Zahn McClarnon), der ihm erklärt, dass es in der virtuellen Welt viele verschiedene Welten gebe. Jeder Host könne sich seine Lieblingswelt aussuchen und darin leben. Bernard teilt ihm mit, dass die Welt "da draußen", also die Welt der Menschen, in Gefahr sei. Akecheta gewährt ihm daraufhin einen Blick in die Zukunft, mit allen Szenearien, die in der realen Welt geschehen können - je nachdem, welche Entscheidungen man trifft. Er warnt ihn zudem, dass in der menschlichen Welt zu einem gewissen Zeitpunkt alle Pfade in Zerstörung enden würden. Bernard müsse selbst eingreifen, wenn er die Welt trotzdem retten wolle. Bernard hat einen Pfad gesehen, den er einschlagen will. Allerdings hat er auch gesehen, dass er in jedem Szenario sterben wird. Er entscheidet sich trotzdem, in die Welt der Menschen zurückzukehren.

Bernard folgt dem auserwählten Pfad

Wieder in der realen Welt erwacht, begrüßt Stubbs (Luke Hemsworth) ihn und teilt ihm mit, dass er Jahre in der Welt der Hosts verbracht hat. Bernard drängt ihn, endlich aufzubrechen. Zur Verwunderung von Stubbs weiß Bernard immer, was im nächsten Moment passieren wird.

In einem Diner erläutert ihm Bernard, dass er alle Ereignisse in eine bestimmte Bahn lenken müsse, damit er seinen gewählten Pfad gehen und so die Welt retten könne. Kurz darauf folgt er zwei Personen, die das Restaurant verlassen. Er tötet sie und entfernt einem der Männer den Kopf. Es war ein feindlicher Host, der sich in eine Gruppe von Rebellen einschleusen wollte, um diese zu vernichten.

Vor dem Diner treffen er und Stubbs eine Frau namens C (Aurora Perrineau), die sich dort eigentlich mit dem Mann treffen wollte, den Bernard getötet hat – ohne zu wissen, dass dies eine Falle war. Bernard erklärt ihr die Situation und kann sie überreden, ihn und Stubbs ins Land der Verdamnis zu bringen – dem Versteck der rebellischen Organisation, der auch C angehört. In der Wüste angekommen, verspricht Bernard dem Anführer der Organisation, dass er ihn zu der Waffe führen könne, nach der er suche. Sie sei unter dem Sand versteckt.

Temperance: Neue Welt mit alter Geschichte

Maeve (Thandiwe Newton) und Caleb (Aaron Paul) befinden sich in der neuen Welt von William: Temperance - die Goldenen Zwanziger. Maeve bahnt sich ihren Weg durch diese Welt und stellt fest, dass die Story fast die gleiche wie bei Westworld ist. Ihrer Meinung nach nur mit schlechteren Host-Kopien. Ihr Plan ist, in die Kontrollebene des Freizeitparks zu gelangen. Die beiden gehen in den Butterfly Club, welcher das Pendant zum Mariposa (Spanisch für: Schmetterling) Saloon von Westworld ist. Auch dort sind die Handlungsstränge gleichgeblieben. Vor dem Club startet eine wilde Schießerei und kündigt die Ankunft des berüchtigten Banditen Hecky Armone (Nico Galán) an, der den Tresor aus dem Club stehlen will. Maeve nutzt das Chaos, um die Hosts zu erschießen und sich zusammen mit Caleb auf den Wagen zu schmuggeln, der die Host-Leichen ins Labor des Parks bringt.

Unterdessen werden Calebs Frau Uwade (Nozipho Mclean) und seine Tochter Frankie (Celeste Clark) von seinem guten Freund Carver (Manny Montana) bewacht. Auf Ansage von Caleb will dieser nun die beiden in Sicherheit bringen. Während ihre Mutter im Haus ihre Sachen packt, entdeckt Frankie im Garten die Leiche von Carver. Der Mann, der sich nun als Freund der Familie ausgibt, ist ein Host, der die beiden entführen will. Frankie berichtet ihrer Mutter von dem schrecklichen Fund. Uwade fordert ihre Tochter auf, sich zu verstecken und nimmt sich aus dem Tresor eine Waffe. Kurz darauf bemerkt Host-Carver, dass seine Tarnung aufgeflogen ist. Er sucht im Haus nach den beiden.

Infizierte Fliegen und tödlicher Kontrollapparat

Maeve und Caleb haben es mittlerweile in die unterirdischen Gänge des Parks geschafft. Plötzlich gibt es eine Schießerei und einige aufständische Hosts und ihre Anführerin, die Dolores aus Westworld darstellen soll, tauchen auf der Bildfläche auf. Maeve realisiert, dass dies nur eine weitere Ebene des Parks ist, in der das Westworld-Massaker nachgespielt wird. Sie müssen noch eine Ebene tiefer nach der Kontrollstation suchen. Als sie dort ankommen, entdecken sie, dass im Labor eine schwarze, zähflüssige Masse hergestellt wird, die aus Parasiten besteht. Damit werden Fliegen infiziert, die sich von Caleb angezogen fühlen. Maeve hört plötzlich dumpfe, blecherne Geräusche, die auf einer Frequenz ausgestrahlt werden, die Caleb nicht hören kann.

Maeve verschafft sich Zugang zu einem weiteren Raum. Darin finden die beiden einen großen, kegelförmigen Apparat, der diese Geräusche fabriziert. In dem Raum sind zudem Monitore, auf denen sie beobachten, wie Personen in verschiedenen Räumen mit diesen Geräuschen beschallt werden. Sie werden dadurch kontrolliert und ihr Verhalten so manipuliert, dass sie sich selbst mit einer Waffe in den Kopf schießen. Auf einem der Bildschirme entdeckt Maeve Calebs Tochter Frankie. Panisch rennt Caleb zu dem verschlossenen Glasraum und versucht, seine Tochter zu retten. Nach einiger Zeit gelingt es Maeve schließlich, in das System einzudringen und die Tür zu öffnen. Caleb entfernt die Waffe und nimmt seine Tochter fest in den Arm.

Hale hat es auf Caleb abgesehen

Maeve beobachtet die Szene auf dem Bildschirm, doch bei näherer Betrachtung sieht sie etwas, dass sie schockiert. Sie rennt los, um Caleb zu finden, doch William (Ed Harris) stellt sich ihr in den Weg. Er offenbart ihr, dass er nicht mehr der Mann sei, der er einst war. Maeve erkennt, dass er nun ein Host ist.

Frankie richtet ihrem Vater aus, dass er nicht von diesem Ort weggehen könne, weil SIE dies nicht wolle. Sie fügt hinzu, dass Hale (Tessa Thompson) sie und ihre Mutter gar nicht haben wollte, sondern es die ganze Zeit nur auf Caleb abgesehen habe. Caleb versteht nicht, was das alles zu bedeuten hat. Was er nicht weiß, ist, dass die echte Frankie und ihre Mutter dem Calver-Host entkommen konnten. Bei der Frankie im Labor handelt es sich um eine Host-Version seiner Tochter. Frankies Gesicht verändert sich plötzlich – es wird mechanisch geöffnet und aus ihrem Inneren quillt ein riesiger Schwarm infizierter Fliegen heraus. Die Fliegen dringen durch sämtliche Öffnungen in Calebs Körper ein.

Bildergalerie Folge 3

Videos

Weitere Staffeln

Mehr News