Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"The Nevers" - Staffel 1: Recap Episode 4

Amalia True (Laura Donnelly) glaubt, dass Lord Massen (Pip Torrens) an dem Mord von Mary zumindest beteiligt war.

04.05.2021

Alle sind auf der Suche nach Mary Brightons Mörder, Inspektor Frank Mundi (Ben Chaplin) gelingt es endlich Maladie (Amy Manson) zu fassen, Amalia True (Laura Donnelly) wird von einer langjährigen Freundin betrogen und die "Berührten" lösen das Geheimnis um Marys Lied. Zusammenfassung der vierten Episode "Doppeltes Spiel" (OV "Undertaking") mit Bildergalerie (siehe unten) von "The Nevers – Staffel 1."

Ein neuer "Berührter" taucht auf: Nimble (Vinnie Heaven)

Die "Berührten" tragen Mary Brighton (Eleanor Tomlinson) zu Grabe, auch Inspektor Frank Mundi und Lady Lavinia Bidlow (Olivia Williams) sind unter den Trauergästen. Als plötzlich sogenannte Puristen auftauchen und die Trauerfeier stören, lässt Mundi sie sofort verhaften.

Nur Amalia True ist nicht bei dem Begräbnis, sie versucht in einem Pub ihren Schmerz zu ertränken und mehr über ihren Angreifer zu erfahren – und steckt am Ende in einer Schlägerei fest.

Als Amalia in das Waisenhaus zurückkehrt und Penance Adair (Ann Skelly) sie auf ihr Fehlen bei der Trauerfeier anspricht, meint diese nur, es würde niemanden etwas bringen, wenn sie weinend an Marys Grab stünde.

Ist Amalia nicht von dieser Welt?

Amalie will den Mörder finden. Und wieder spricht sie von einer Mission: "Ich wurde zurückgelassen, völlig alleine mit einer Mission, dir mir niemand aufgetragen hat, die haben mich hier abgeladen und dann einfach verpisst. Vielleicht sind sie tot, wer weiß?" Auf wenn sie sich hier aber bezieht, erklärt Amalia nicht genauer – für Penance scheint es aber keine neue Information zu sein. Ist Amalia etwa gar kein Mensch und nicht von dieser Welt?

Die Puristen werden indessen bei der Polizei verhört und behaupten, sie wären nur zufällig vorbeigekommen, geben dann aber zu, dass sie von einem "Typen im Anzug" angeheuert wurden, um Stunk zu machen. Sie reichen Mundi die Karte, auf der neben der Adresse vom Friedhof auch ein Schwan aufgedruckt ist – was Mundi sofort zu Lord Hugo Swan (James Norton) führt.

Wer hat Mary ermordet?

Amalia, Penance, Bonfire Annie (Rochelle Neil), Dr. Horatio Cousens (Zackary Momoh) und Lucy Best (Elizabeth Berrington) versuchen indessen eine Liste von möglichen Verdächtigen für den Mord an Mary zu erstellen. Die Liste reicht von Lord Massen (Pip Torrens), über den Bettlerkönig (Nick Frost) bis hin zu Lady Bidlow. Obwohl sie das Waisenhaus finanziert, scheint auch Amalia sich über die Frau nicht ganz sicher zu sein.

Auch können Amalia und Penance nicht ausschließen, dass es eine der Frauen aus dem Waisenhaus war, denn wer wusste sonst von dem Plan Mary im Park singen zu lassen?

Bonfire Annie will den Bettlerkönig befragen, während sich Amalia nach einem Vorblick auf den Weg zu Lord Massen macht und Penance zu Augustus "Augie" Bidlow (Tom Riley) schickt.

Frank Mundi ist indessen im Gentlemen Club angekommen und zerrt Lord Swan von dessen "Käse-Schachpartie" weg, um ihn des Mordes an Mary zu beschuldigen. Doch dieser versichert ihm, dass er nichts damit zu tun hatte und irgendjemand Mundi auf ihn gehetzt haben muss. Bevor Mundi geht, erklärt er Swan: "Wir sind fertig in jeder Beziehung, unsere Vereinbarung, meine Schuld, alles Geschichte, den jetzt habe ich etwas gegen sie in der Hand."

Penance vergibt Augie

Penance, die sich nach ihrer letzten Begegnung mit Augie nicht gerade auf ein Wiedersehen freut, hat ein von ihr entworfenes Aufnahmegerät unter ihrem Rock versteckt, um Augies Geständnis aufzunehmen. Augie ist erfreut, aber auch etwas in Sorge sie zu sehen, er hat Bedenken ob seiner Schwester. In seiner unbeholfenen Art klingt es für Penance anfangs, als würde Augie ein Geständnis ablegen, doch ist ihr schnell klar, dass er es nicht gewesen sein kann.

Augie bittet sie um Entschuldigung für sein Verhalten auf der Wohltätigkeitsveranstaltung und um ihre Freundschaft. Sichtlich erfreut fragt Penance Augie dennoch, ob er glaubt, seine Schwester könnte etwas mit dem Mord zu tun haben.

Währenddessen ist Bonfire Annie auf der Suche nach dem Bettlerkönig und trifft dort auf einen charmanten jungen Mann, der sich als Handlanger des Bettlerkönigs herausstellt. Nimble (Vinnie Heaven) ist jedoch auch ein "Berührter". Er erklärt Bonfire Annie, dass der Bettlerkönig, nichts mit dem Angriff auf Amalia oder Mary zu tun hatte.

Etwas Großes am Werk

Amalia ist bei Lord Massen angekommen und die beiden führen eine zivilisierte Unterhaltung, in der Massen gesteht, ohne wirklich zu gestehen. Amalia ist sich sicher, dass selbst wenn der Befehl von ihm kam, noch etwas Größeres am Werk ist. Als Rache schlägt Lucy vor, zumindest das Warenlager von Lord Massen, in dem er Granaten für die Front aufbewahrt, zu sprengen.

Inspektor Mundi gelingt es schließlich Maladie zu fassen, die im Polizeipräsidium den Superintendenten töten wollte. Mundi kann sie KO schlagen, doch als ein Polizist sie töten will, schreitet Mundi ein und verlangt Gerechtigkeit für Maladie. Als die junge Frau in ihrer Zelle zu sich kommt, fängt sie an mit "jemanden" zu sprechen: "Ich war immer nur ein Werkzeug für dich, warum benutzt du mich?"

Lucys Verrat

Als Amalie gemeinsam mit Lucy und Bonfire Annie an Lord Massens Lagerhaus ankommt, stellt Amalia fest, dass sie in dem falschen sind. Denn hier werden lediglich Steine gelagert und da wird ihr klar, dass Lucy sie verraten hat. Gerade die Frau, der sie so sehr vertraut hat und die als eine der ersten mit ihr das Waisenhaus gegründet hat. Doch Lucy hat sich von Massen blenden lassen, der ihr versprochen hat sie von ihrer Gabe – mit der sie ohne es zu wollen die Knochen ihres Babys gebrochen hat – zu heilen. So hat sie die "Berührten" und Mary verraten.

Amalie schießt auf Lucy und verfehlt sie. Die beiden kämpfen miteinander und als Lucy die Chance hat zu fliehen, merkt sie, dass sie die Brosche verloren hat, die ihr Penance geschenkt hat. Sie geht zurück, um sie zu suchen und gibt so Amalia die Chance erneut auf sie zu zielen. Doch hält sich Amalia zurück und sagt ihr sie solle für immer aus London verschwinden. Zuvor will Amalia aber noch die Adresse zu Massens richtigem Lager erfahren, das sie dann gemeinsam mit Bonfire Annie zerstört.  

Penance kann es nicht fassen, dass Lucy sie verraten hat und ist zugleich stolz auf Amalia, dass sie Lucy gehen hat lassen. "Das lag nur an der bekloppten Brosche", erklärt Amalia ihr.

Die Bedeutung von Marys Lied

Indessen konnten Hariett Kaur (Kiran Sonia Sawar) und Primrose Chattoway (Anna Devlin) mit der Hilfe vieler anderer Berührter aus verschiedenen Ländern, die verschiedene Sprachen sprechen herausfinden, was Myrtel (Viola Prettejohn) ihnen ständig sagen wollte, aber nicht konnte. Denn sie hat Marys Lied verstanden. Nicht einmal Mary selbst wusste, was sie singt.

Die Worte sind an Amalia gerichtet. "Du bist nicht allein. Amalia, meine einsame Soldatin, ich habe dich nicht verlassen, ich bin in der Stadt. Ich war geschwächt, unvollkommen, musste erst gesunden, aber es ist dunkel, es herrscht eine Dunkelheit, versammelt euch und beschützt einander. Finde mich, lass dir dabei helfen, aber suche mich in der Tiefe."

Amalia laufen dicke Tränen über das Gesicht, doch auf die Frage ihrer Freunde, wer durch Mary gesprochen hat und wen sie finden müssen, gibt sie (noch) keine Antwort. Hat dies etwas mit dem leuchtenden Objekt, das Dr. Edmund Hague (Dennis O’Hare) und Lady Bidlow tief in der Miene gefunden haben, zu tun?

Bildergalerie