Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"His Dark Materials" - Staffel 2: Recap Episode 5

Passend hierzu:

His Dark Materials
Lyras Jordan


Originaltitel: His Dark Materials
Original Episodentitel: Lyra's Jordan (OV)

Fantasyserie, USA 2019, 55 min., ab 12 Jahren

Rec
Di 09.02. | 20:15 Sky Atlantic HD
Wo & wann bei Sky?
Will (Amir Wilson) wird immer besser darin, ein Portal zu öffnen

06.01.2021

Lyra (Dafne Keen) und Will (Amir Wilson) setzen alles daran das Alethiometer von Lord Boreal (Ariyon Bakare) zurückzustehlen, doch haben sie nicht mit Mrs. Coulter (Ruth Wilson) gerechnet. Mary Malone (Simone Kirby) folgt indessen ihrer Mission und wechselt die Welten. Zusammenfassung der fünften Episode "Der sprechende Bildschirm" (OV "The Scholar") mit Bildergalerie (siehe unten) von "His Dark Materials" – Staffel 2. Alle Infos zu den Charakteren und Daemonen gibt es hier.

Mrs. Coulter (Ruth Wilson) hat sich der fremden Welt angepasst.

Mrs. Coulter ist mit Lord Boreal in Wills Welt und beobachtet fasziniert das Treiben, vor allem Mütter mit ihren Kindern bewegen sie sehr. Boreal erklärt ihr, dass diese Welt mehr Einkaufszentren als Glaubenshäuser besitzt und die Konsumkultur hier die Überhand hat.

In Boreals Haus angekommen, versucht er Mrs. Coulter diese Welt schmackhaft zu machen und will dabei eindeutig mehr von ihr – mit ihr ein Leben in dieser Welt führen. Er hätte ein Projekt für sie, das ihr gut passen würde, die Erforschung von Elementarteilchen. Doch für Mrs. Coulter zählt nur Lyra. Da zeigt Boreal ihr das Alethiometer und erklärt, dass Lyra dafür zurückkehren wird.

So erzählt ihr Boreal von Dr. Malone (Simone Kirby) bei der Lyra war. Mrs. Coulter ist verwirrt, dass eine Frau eine Abteilung leiten kann – doch darauf erwidert Boreal nur, die Dinge würden hier anders laufen. Mrs. Coulter will zum College, um herauszufinden, was ihre Tochter dorthin trieb. Um in dieser Welt nicht zu sehr aufzufallen kleidet Boreal sie neu ein.

Will versucht seine Fertigkeiten mit dem magischen Messer zu verbessern und übt unaufhörlich Portale zu öffnen, was ihm immer besser gelingt. Gemeinsam mit Lyra erarbeitet er einen Plan, wo sie am besten ein Fenster öffnen können, um in Boreals Haus zu gelangen.

Glaubensfrage im Magisterium

Das Magisterium befindet sich indessen in einer Krisensitzung, denn die Menschen dürfen auf keinen Fall den Glauben an das Magisterium verlieren. Es wurden bereits Männer und sogar Frauen verhaftete, die Lord Asriels ketzerischen Ansichten Glauben schenkten. Pater Graves (Sean Gilder) will das Portal weiter verneinen, doch Kardinal McPhail (Will Keen) sieht das anders.

Da erhalten sie die Nachricht vom Angriff der Hexen auf die Schiffe des Magisteriums, die bei dem Portal Wache hielten. McPhail sieht seine Chance, Graves endlich loszuwerden. Er erklärt dessen Zweifel und Mangel an Ergebenheit verantwortlich für den Tod der Soldaten, als ein Zeichen der Autorität und lässt Graves verhaften. Danach befiehlt er Fra Pavel (Frank Bourke) das Alethiometer zu befragen, wo Mrs. Coulter hingegangen ist und nach was sie sucht.

Mary Malone und Mrs. Coulter

Mrs. Coulter ist nun neu eingekleidet und sperrt ihren Daemon in das Schlafzimmer ein, während dieser völlig aufgebracht ist, entfernt sie sich kalt. Selbst Boreal ist verwundert, wie sich Mrs. Coulter so weit von ihren Daemon entfernen kann. Darauf meint sie nur: "Als wären sie noch nie jemanden mit Selbstkontrolle begegnet – sind sie noch nie Hexen begegnet?"

Um Lyra nicht zu verpassen, bleibt Lord Boreal im Haus, während Mrs. Coulter die Professorin aufsucht. Dort angekommen erklärt sie Mary, dass sie Lyras Mutter ist und möchte sich für das Verhalten ihrer Tochter entschuldigen. Doch Dr. Malone ist begeistert von Lyra und will sie wiedersehen. Als Mary sich an einem weiteren Gespräch mit Mrs. Coulter über Theologie und Wissenschaft interessiert zeigt, verlässt Mrs. Coulter aber ohne Worte das Büro.

Marys und Wills Bestimmung

Mary versucht im Internet etwas über diese mysteriöse Frau herauszufinden, doch gibt es natürlich keine Ergebnisse über eine Mrs. Coulter, in dem Moment meldet sich "Staub" über den Computer: "Du musst eine Reise machen. Besiege den Wächter und du wirst beschützt sein, rette das Mädchen und den Jungen. Deine Arbeit hier ist beendet, wir werden uns in dieser Welt nicht mehr sprechen." Und in diesem Moment fahren in "Der Höhle" alle Geräte runter und der Strom ist weg.

Lyra und Will planen weiter ihren Coup, als sie Schreie hören. Sie finden Angelica (Bella Ramsey) und Paola (Ella Schrey-Yeats), die um den Jungen trauern, der das magische Messer von Giacomo Paradisi (Terence Stamp) stehlen wollte. Nun haben ihn die Gespenster erwischt und Angelica beschuldigt Will. Er fängt an zu zweifeln, doch Lyra gibt ihm Kraft, er sei auserwählt worden.

Die Enttäuschung einer Welt

Mrs. Coulter ist zurück bei Lord Boreal. Durch das Gespräch mit Dr. Malone wurde ihr klar, was sie alles in ihrer Welt nicht erreichen konnte, nur, weil sie eine Frau ist. "Obwohl ich die Beste war, konnte ich kein Paper veröffentlichen. Nur, wenn ein Mann die Anerkennung dafür bekam. Wer hätte ich in dieser Welt sein können?" Sie ist sichtlich verstört und enttäuscht.

Sie beschuldigt Boreal, dass er schon so lange in dieser Welt sei und anstatt die vielen Ideen die diese Welt hat zu teilen, war er nur hier um Dinge zu sammeln und zu handeln. Und sie hätte er auch nur als Trophäe gewollt.

Da klingelt es an der Tür – es ist Lyra. Lord Boreal versucht sie ins Haus zu bringen, doch Lyra besteht darauf, dass Will mit dem Messer noch kommen würde. Will versucht indessen sich einen Weg in das Zimmer von Lord Boreal zu schneiden, durch eine kleine Öffnung sieht er das Alethiometer, aber Mrs. Coulter ist nicht in seinem Sichtfeld. Schließlich tritt er durch das Portal und versucht sich das Alethiometer zu schnappen, doch der Goldene Affe entdeckt ihn und ist schneller.

Mutter und Tochter

Als Lyra Will schreien hört, stürzt sie ins Zimmer und würde am liebsten gleich wieder die Flucht ergreifen, als sie ihre Mutter sieht. Mrs. Coulter versucht auf Lyra einzureden, dass sie das Alethiometer ruhig haben kann. Doch Lyra vertraut ihr nicht, sie ist wütend und hetzt Pan auf den Goldenen Affen, was Mrs. Coulter zu Boden wirft.

Währenddessen kämpfen Lord Boreal und Will um das magische Messer. Schließlich gelingt es Will den älteren Mann bewusstlos zu schlagen. Er öffnet ein Portal und ruft Lyra ihm zu folgen. Das Mädchen scheint immer noch wie gelähmt und starrt auf ihre Mutter, auch diese scheint von widersprüchlichen Gefühlen verstört. Aber dann reißt sich Lyra los und flieht mit dem Alethiometer durch das Portal.

Die Bedrohung: Gespenster

Zurück in Cittàgazze bedankt sich Lyra und erklärt Will, dass sie manchmal einfach glauben möchte, dass ihr Mutter gut sei: "Aber nun suchen wir deinen Vater, ich verspreche es."

Lord Boreal ist wütend auf Mrs. Coulter, dass sie Lyra das Alethiometer gegeben hat. Die wiederum aufgebracht ist, dass er ihr nichts von dem magischen Messer, das durch die Welten schneiden kann, erzählt hat. Mrs. Coulter will den beiden Kindern folgen, doch Boreal erklärt ihr, dass dies aufgrund der Gespenster unmöglich sei – aber damit gibt sich Mrs. Coulter nicht zufrieden.

Mary ist indessen bei dem Portal angekommen, vor dem ein Wachmann von Boreal sitzt. Sie erinnert sich an die Worte von "Staub" und kann den Wachmann überzeugen, sie wäre Mrs. Coulter. Sie tritt durch das Portal und findet sich in Cittàgazze wieder. Wird sie "Staub" nun vor den Gespenstern schützen?

Bildergalerie