Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"His Dark Materials" - Staffel 2: Recap Episode 1

Passend hierzu:

His Dark Materials
Lyras Jordan


Originaltitel: His Dark Materials
Original Episodentitel: Lyra's Jordan (OV)

Fantasyserie, USA 2019, 55 min., ab 12 Jahren

Rec
So 14.03. | 21:00 Sky Serien & Shows HD
Wo & wann bei Sky?
Lyra (Dafne Keen) und ihr Daemon Pan sind in einer neuen Welt.

22.12.2020

Eine trauernde Lyra (Dafne Keen) trifft in einer neuen Welt auf Will Parry (Amir Wilson) – aus anfänglichem Misstrauen wird schnell Freundschaft. Mrs. Coulter (Ruth Wilson) zeigt einmal mehr ihr wahres Gesicht und für Will scheint sich eine Vorahnung zu Bewahrheiten. Zusammenfassung der ersten Episode "Eine Welt der Kinder" (OV "The City of Magpies") mit Bildergalerie (siehe unten) von "His Dark Materials" – Staffel 2. Alle Infos zu den Charakteren und Daemonen gibt es hier.

Gerade der Abschied von Iorek fällt Lyra schwer.

"Lord Asriel hat unseren Himmel auseinandergerissen und die Welt ins Chaos gestürzt. Die Hexen glauben, dies ist der Start einer mächtigen Prophezeiung die alles zerstören oder erneuern kann. Es ist an der Zeit, die Seiten zu wählen."

Lyra ist ihrem Vater Lord Asriel (James McAvoy) durch das Portal in eine andere Welt gefolgt. Hier ist sie nun alleine, zweifelt und trauert um ihren Freund Roger (Lewin Llyod). Gemeinsam mit ihrem Daemon Pan wandert sie weiter, schließlich hat sie versprochen, dass Rogers Tod nicht umsonst gewesen sein darf.

Als die beiden zu einer Stadt kommen, sind sie sicher, dass dies die Stadt im Himmel ist, die auch auf den Fotos von Lord Asriel zu sehen war. Doch scheint sie verwaist – als hätten die Menschen sie in Eile verlassen.

Verschiedene Ansichten im Magisterium

Währenddessen berät sich das Magisterium über die neuen Ereignisse. Der Kardinal (Ian Peck) will die neue Fügung und Lord Asriels ketzerische Entdeckung auch weiter ignorieren. Pater McPhail (Will Keen) sieht dies völlig anders, denn die Welt sei nicht erst entstanden, sie war schon da – sichtbar im Himmel: "Wir sollten uns auf die Gegenwart konzentrieren und nicht ignorieren, was nun jeder gesehen hat." Doch der Kardinal will von seinem Glauben nicht abweichen.

Mrs. Coulter ist ebenfalls anwesend, doch leugnet sie auf dem Berg gewesen zu sein, als Lord Asriel das Portal öffnete. Auch sie will nicht, dass weiter ignoriert wird, dass es mehrere Welten gibt und ist sich sicher, dass die Hexen mehr darüber wissen.

Dem Magisterium ist es gelungen eine Hexe zu fangen und Mrs. Coulter kann den Kardinal überzeugen, dass sie die Gefangene zum Reden bringen kann.

Lyra, und Will treffen aufeinander

Lyra sieht sich weiter in der Geisterstadt Cittàgazze um, als sie in einer verlassenen Bar auf Will Parry trifft. Zuerst ist der Junge ihr unheimlich, schließlich weiß er nicht was ein Daemon ist und hält Pan für ein sprechendes Tier. Auch hat er selbst keinen Daemon. Lyra flüchtet vor Will, doch Pan rät ihr sich mit Will zusammenzuschließen.

Die beiden beginnen gemeinsam die Stadt zu erkunden, nachdem Will Lyra verraten hat, dass er auch nicht aus dieser Welt stammt und Daemonen nicht kennt. Als sie auf zwei Mädchen treffen, Angelica (Bella Ramsey, "Game of Thrones") und Paola (Ella Schrey-Yeats ) erfahren sie, warum die Stadt verwaist ist und nur Kinder hier sind.

Die Erwachsenen sind geflohen oder wurden von den Gespenstern erwischt. Furchtbaren Monstern, die den Menschen ihre Menschlichkeit rauben und sie zu Zombies machen. Doch Lyra braucht sich nicht zu sorgen, weil sie noch ein Mädchen sei, für Will hingegen könne es gefährlich werden, da er kurz davor steht ein Mann zu werden. Will und Lyra trauen den Mädchen nicht.

Der Tod einer Hexe

Lee (Lin-Manuel Miranda) und Hester haben es in der Zwischenzeit zu den Hexen geschafft. Er möchte Lyra auch weiterhin helfen und erzählt von Stanislaus Grummans (Andrew Scott) Entdeckung: Ein Objekt, das magischen Schutz ermöglicht. Lee möchte es finden um Lyra zu helfen. Serafina (Ruta Gedmintas) steht auf Lees Seite und gibt ihm eine "Lebensblume", damit er sie rufen kann, wenn er sie braucht.

Dann taucht die Hexe Ruta Skadi (Jade Anouka) bei der Versammlung auf und erzählt von der gefangenen Hexe. Sie ist wütend auf das Magisterium und will handeln. Doch Serafina erklärt, dass die Prophezeiung eindeutig ist und sie das Kind finden müssen. Währenddessen foltert Mrs. Coulter die junge Hexe, indem sie ihr mit einer Pinzette Teile des Cloud-Pine, deren Äste die Hexen zum fliegen nutzen und unter ihrer Haut tragen, ausreißt.

Nach einer langen Folter, fängt die Hexe schließlich an zu reden, von einer Prophezeiung um das Mädchen Lyra, die begonnen hat und Mrs. Coulter, egal wie stark sie ist, nicht stoppen kann. Sie bittet um Yambe-Akka – die Göttin die den Hexen kurz vor ihren Tod erscheint - als sie zusammenbricht. Da taucht Ruta Skadi wie ein Erscheinung aus dem Nichts auf, ohne dass Mrs. Coulter es mitbekommt, materialisiert sie kurz um einen Dolch in das Herz der Hexe zu treiben.

Bevor sie das Schiff des Magisteriums wieder verlässt, nimmt sie noch einige Handlanger mit auf den Weg und sticht auch dem Kardinal den Dolch ins Herz.

Zwei Oxfords – Welten auseinander

Lyra vertraut indessen Will immer mehr und schließlich begegnen sie auch einem möglichen Opfer der Gespenster. Ein junger Mann der wie erstarrt und leer zu sein scheint. Dann hören die beiden Kinder einen seltsamen Schrei. Als sie in die Richtung laufen, sehen sie, dass die Kinder Wills Streunerkatze, die ihn in diese Welt geführt hat, bedrohen. Er treibt die Kinder auseinander und rettet die Katze.

Im Boot des Magisteriums ist der Kardinal in einem lebensbedrohlichen Zustand und Mrs. Coulter versucht Pater McPhail zu beeinflussen, den Kardinal doch sterben zu lassen – damit er an die Macht kommt. Sie würde diese Sünde auch auf sich nehmen, als ersten Akt ihrer Dienerschaft ihm gegenüber.

Will und Lyra merken, dass sie aus ähnlichen Welten kommen, in denen Dinge nur anders heißen und dass beide aus Oxford sind – nur eben Welten auseinander. Lyra möchte, dass Will sie in seine Welt mitnimmt, sie erhofft sich dort Antworten auf die Frage, was "Staub" ist. Er weiß, dass es für ihn riskant ist, schließlich wird er in seiner Welt gesucht, aber er willigt ein.

Das Messer im Turm mit den Engelsstatuen

Pan kann Lyra überreden das Alethiometer wieder zu nutzen. "Es hat uns nicht belogen, es sagt uns die Wahrheit", erklärt Pan. "Aber es sagt uns nicht alles", meint Lyra. Doch fragt sie das Alethiometer nach Will. Die Antwort: "Er ist ein Mörder, aber einer der guten Sorte und mit diesem Ort verbunden."

Indessen sitzt Will draußen mit den Briefen seines Vaters und als er anfangen will einen zu lesen, tauchen plötzlich Bilder vor ihm auf, von einem Messer und dem Turm, der umgeben von Engelsstatuen ist.

Genau diese Antwort erhielt auch Fra Pavel (Frank Bourke) im Magisterium, als er auf Bitte von Lord Boreal (Ariyon Bakare) das Alethiometer befragte, was Grumman entdeckt hat: "Ein Messer im einem Turm umgeben von Engeln – sein Sohn wird sie dorthin führen".  Boreal wusste damals bereits, dass Grummans richtiger Name John Parry ist. Will macht sich auf den Weg zu dem Turm, doch da taucht plötzlich etwas hinter ihm auf … 

Bildergalerie