Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Watchmen" - Staffel 1: Recap Episode 2

Passend hierzu:

Watchmen
Dieses außergewöhnliche Wesen


Originaltitel: Watchmen
Original Episodentitel: This Extraordinary Being (OV)

Science-Fiction-Serie, USA 2019, 59 min., ab 16 Jahren

Rec
Sa 14.12. | 20:15 Sky Atlantic / HD
Wo & wann bei Sky?
Polizistin Angela Abar (Regina King) findet den historischen Zettel von Will Reeves.

12.11.2019

Angela Abar nimmt den mysteriösen alten Mann fest, der den jüngsten Mord in Tulsa gesteht. Die Spannungen zwischen den Polizisten und den Sympathisanten der "Siebten Kavallerie" eskalieren. Zusammenfassung der zweiten Episode "Meisterleistungen der Comanchen-Reitkunst" (OV "Martial Feats of Comanche Horsemanship")  mit Video-Review (oben im Player) und Bildergalerie (siehe unten) von "Watchmen"-Staffel 1.

Die Polizei von Tulsa rüstet sich für die Ermittlungen in Nixonville.

Rückblick auf den Ersten Weltkrieg: Deutschland ist unter Beschuss und die US-Truppen rücken weiter vor. Ein deutscher Offizier (Miles Doleac) hat eine Idee, wie er weitere Verbündete gewinnen könnte. Er diktiert Fräulein Müller (Annika Pampel) einen Text, den er auf Flyern drucken lässt. Der Propagandatext auf den Zetteln richtet sich gezielt an die afroamerikanischen Soldaten und ruft sie dazu auf, sich gegen die USA zu stellen und mit Deutschland zu verbünden. Als Grund wird aufgeführt, dass sie in den USA immer noch als Menschen zweiter Klasse gelten, in Deutschland dagegen mit Respekt behandelt würden.

Während des Angriffs 1921 auf die afroamerikanische Bevölkerung von Tulsa, schreibt der ehemalige Soldat und Vater des jungen Will (Danny Boyd Jr.) auf einen dieser Flyer die Zeilen "Pass auf diesen Jungen auf".

Erinnerungen an die Weiße Nacht

Tulsa, 2019: Der mittlerweile 105-jährige Will Reeves (Louis Gossett Jr.) liest den Propagandatext laut vor, während er unter der großen Eiche auf Angela Abar (Regina King) wartet. Die Polizistin nimmt ihn fest und bringt ihn in die Bäckerei. Emotional geschockt und um ihren Freund trauernd, legt sie das Kostüm von Sister Night an und verhört den alten Mann. Will behauptet, Chief Judd Crawford (Don Johnson) erhängt zu haben, weil dieser ein dunkles Geheimnis hatte. Es gebe eine Verschwörung in Tulsa, an die er Angela aber nur schrittweise heranführen könne.

Angela nimmt eine DNA-Probe des alten Mannes und fährt zum Tatort. Ihren Kollegen verschweigt sie allerdings, dass sie Will festgenommen hat. Ihr Kollege Wade Tillman aka Looking Glass (Tim Blake Nelson) klärt Angela über den Tathergang auf und stellt ihr Fragen zu ihrem Treffen mit dem Chief am Vorabend.

Die Erinnerungen an den koordinierten Angriff vor drei Jahren kommen in Angela wieder hoch. Damals stürmten um Mitternacht in der Weihnachtsnacht Angreifer in Rorschach-Masken ihr Haus sowie die Wohnungen weiterer Polizisten und eröffneten das Feuer. Angela erstach einen der Angreifer, wurde dabei aber angeschossen. Ein zweiter Angreifer stand mit geladener Waffe genau über ihr, schien aber nicht abgedrückt zu haben, denn die Polizistin überlebt, ebenso wie Crawford. Ihr Kollege Doyle und dessen Frau wurden getötet, weshalb Angela und ihr Ehemann Cal (Yahya Abdul-Mateen II) die drei hinterbliebenen Kinder von Doyle aufnehmen. In dieser Nacht wurden die Polizisten von Tulsa entweder erschossen oder sie quittierten anschließend ihren Dienst.

Angela entdeckt Crawfords grauenhaftes Geheimnis

Hinter dem Mord an Chief Crawford vermutet die Polizei Anhänger der Siebten Kavallerie. Red Scare (Andrew Howard) führt die Durchsuchung in der Wohnwagensiedlung "Nixonville" an, in der einige der weißen Richard-Nixon-Verehrer für ihre rassistische Einstellung bekannt sind. Der Einsatz eskaliert jedoch und artet in Gewalt aus.

Zurück zu Hause erzählt Angela ihrem Sohn Topher (Dylan Schombing) von Judds Tod. Topher reagiert schockiert, aber gefasst. Zur Ablenkung schaut er sich zusammen mit Cal die Sendung "American Hero Story" im Fernsehen an - ebenso wie Looking Glass und Rorschach-Anhänger. In der Ausstrahlung kämpft ein sehr aggressiver Mann in einem roten Superheldkostüm und mit einem abgeschnittenen Strick um den Hals für Gerechtigkeit. Auf brutale Weise tötet er einige Ladendiebe.

Angela begibt sich auf den Weg zur Trauerfeier in Crawfords Haus und spricht Witwe Jane (Frances Fisher) ihr Beileid aus. Vor Ort ist auch Senator Joe Keene (James Wolk), der für den Präsidentschaftsposten kandidiert. Jane arbeitete einst für Keane. Bei einer Gelegenheit untersucht Angela das Schlafzimmer und entdeckt im Wandschrank ein verstecktes Ku-Klux-Klan-Kostüm.

Mysteriöser Veidt und Wills einflussreiche Freunde

Unterdessen schaut sich Adrian Veidt (Jeremy Irons) in seinem Anwesen die Aufführung seines Theaterstücks an, indem seine Angestellten, Ms. Crookshanks (Sara Vickers) und Mr. Philips (Tom Mison), die Hauptrollen spielen. Im Stück geht es um Jon Ostermans Transformation in Dr. Manhattan. Während der Aufführung wird Philips bei lebendigem Leib verbrannt und es stellt sich heraus, dass Veidts Angestellte Klone sind. Veidt nimmt die Uhr, auf der es kurz vor zwölf ist, wieder an sich. Auf die Frage von Ms. Cookshanks, ob die Uhr stehengeblieben sei, antwortet er vielsagend: "Stillstand gibt es nicht" (im Original: "It's only just begun").

Am Abend kehrt Angela in die Bäckerei zurück, um Will, der sich inzwischen von den Handschellen befreit hat, wegen dem gefundenen Kostüm zur Rede zu stellen. Sie glaubt immer noch nicht, dass ihr Boss ein Rassist gewesen ist, sondern denkt, dass jemand das Kostüm in sein Haus versteckt hat. Dann erhält sie einen Anruf vom Greenwood Center für kulturelles Erbe. Das Ergebnis der DNA-Untersuchung besagt, dass Will ihr Großvater ist. Der berichtet, dass er sie treffen wollte, um ihr zu zeigen woher sie kommt. Er verrät ihr, dass er einflussreiche Freunde hat. Und anscheinend verfügt er außerdem über besondere Fähigkeiten, denn Will fasst, ohne eine Miene zu verziehen oder Verbrühungen zu erleiden, in kochendes Wasser. Nachdem Angela ihn offiziell verhaftet und in ihr Auto gesetzt hat, erscheint plötzlich ein Flugobjekt, das mittels eines riesigen Magneten den Wagen mitsamt eines grinsenden Wills mitnimmt. Übrig bleibt nur Wills Flyer mit dem Propagandatext aus dem Ersten Weltkrieg und der Notiz "Pass auf diesen Jungen auf".

Bildergalerie Folge 2

Sky Box Sets

Mehr News