"Game of Thrones": Wo liegt Westeros?

Burg Drachenstein in "Game of Thrones" - realer Drehort dafür war die Insel Gaztelugatx.

Eine Reise zu den wichtigsten Drehorten des spektakulären Fantasy-Epos – sortiert nach ihrem Fan-Faktor. Eine Bildergalerie mit den schönsten Drehorten findet ihr unten.

Platz 6: Island

In "Game of Thrones" muss Island für die unwirtliche Welt nördlich der Mauer herhalten. Gedreht wurde vor allem im weitgehend vergletscherten Vatnajökull-Nationalpark, etwa auf dem Lavafeld Dimmuborgir. Jon Schnee kommt in der Badegrotte Grjótagjá der wilden Ygritte näher. Arya und Sandor "der Bluthund" Clegane streifen durch Teile des bezaubernden Pingvellir-Nationalparks.

Fan-Fact: Ein Nebengletscher des Vatnajökull wurde in Jon-Snow-Gletscher umbenannt.

Platz 5: Malta

In der ersten Staffel war Malta ein zentraler Drehort und verwandelte sich in Königsmund: Das Mdina Gate wurde zum Stadttor, der Pjazza Mesquita zu Kleinfingers Bordell, in Fort Manoel richtete König Joffrey über Ned Stark. In den weiteren Staffeln lief das kroatische Dubrovnik Malta allerdings den Rang ab (s.u.).

Fan-Fact: Daenerys heiratete Khal Drogo vor dem beeindruckenden Felsentor Azure Window auf der Schwesterninsel Gozo. 2017 stürzte es bei einem schweren Sturm ein.

Platz 4: Marokko

Die Hafenstadt Essaouira und das Wüstendorf Ait-Ben-Haddou mit seinen Wohnburgen lieferten die Kulisse für die von Daenerys befreiten Sklavenstädte Yunkai und Astapor. Außerdem wurde in den Atlas-Studios in der Nähe von Quarzazate gedreht.

Fan-Fact: Ait-Ben-Haddou diente unter anderem bereits für "Lawrence von Arabien", "Gladiator", "Prince of Persia – Der Sand der Zeit" und "Die Mumie" als Drehort.

Platz 3: Spanien

Mit der fünften Staffel scheinen die "Game of Thrones"-Macher auf den Geschmack Spaniens gekommen zu sein: Der Königspalast Alcázar in Sevilla verwandelte sich in den Hauptsitz der Martells, seine Gartenanlagen zu den Wassergärten von Dorne. In der nahegelegenen Stierkampfarena von Osuna fanden die Sklavenkämpfe von Meereen statt. Über die Puente Romano von Cordoba erreichten Varys und Tyrion den Stadtstaat Volantis. Viele Gebäude und Straßen in der Altstadt von Girona repräsentierten die Freie Stadt Braavos, die Kathedrale diente als große Septe von Baelor. Drachenstein, den Familiensitz der Targaryens, verlagerte die Serie an die raue Atlantikküste des Baskenlandes, vor allem auf die Insel Gaztelugatxe.

Fan-Fact: Der Alcázar ist nicht nur Unesco-Weltkulturerbe, sondern auch einer der ältesten noch benutzten Paläste der Welt. Die spanische Königsfamilie verbringt hier einige Wochen im Jahr.

Platz 2: Kroatien

Seit der zweiten Staffel steht die Altstadt von Dubrovnik für Westeros' Hauptstadt Königsmund: Fast alle Außenszenen wurden hier gedreht, die Festung Lovrijenac gibt Königsmunds Hauptstadtschloss Roter Bergfried. Die Kirche der fanatischen Sekte des Hohen Spatzen ist allerdings der Diokletianpalast in Split.

Fan-Fact: Dubrovnik erlebt dank "Game of Thrones" einen wahren Touristenboom, die Sehenswürdigkeiten tragen während der Tages- und Bootstouren zum Thema nicht einmal mehr ihre realen Namen. Inzwischen geht vielen der GoT-Hype zu weit: Dubrovnik gilt mittlerweile als eine der meist besuchten Altstädte am Mittelmeer.

Platz 1: Nordirland

Mehr "Game of Thrones" geht nicht: Belfast ist sozusagen das Hauptquartier der "Game of Thrones"-Produktion. In den Titanic Studios wurden etliche Szenen der Serie gedreht. Schloss Ward repräsentiert seit der zweiten Staffel Winterfell, die Heimatburg der Starks. Die hohlwegartige Allee "Dark Hedges" taucht immer wieder als Königsweg auf. In den Höhlen der "Cushendun Caves" wurde das dämonische Schattenbaby geboren. Und der Steinbruch von Magheramorne Quarry verwandelte sich bereits in die Schwarze Festung an der Mauer und wurde Schauplatz der Schlacht von Hartheim.

Fan-Fact: HBO hat angekündigt, nach Abschluss der Dreharbeiten einige Studiokulissen und bekannte Drehorte in Nordirland für "Thronies" zugänglich zu machen. Die "Game of Thrones Legacy attractions" sollen nicht nur die ikonographischen Sets erlebbar machen, sondern versprechen auch einen Blick hinter die Kulissen und interaktive digitale Ausflüge in die fantastische Welt von "Game of Thrones".

Bildergalerie GOT-Drehorte