Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"GOT"-Staffel 8: Inside the Episode 2 "Ein Ritter der Sieben Königslande"

Passend hierzu:

Game of Thrones
Winterfell


Originaltitel: Game of Thrones
Original Episodentitel: Winterfell

Fantasyserie2019, 60 min., ab 16 Jahren

Rec
Mo 26.08. | 21:50 TNT Serie / HD
Wo & wann bei Sky?
Hintergrundinfos zur zweiten Folge der 8. Staffel von "Game of Thrones"

24.04.2018

Jaime Lannister muss sich vor Daenerys und den äußerst misstrauischen Nordmännern rechtfertigen, Arya macht neue Erfahrungen, Jon offenbart sein Geheimnis und der Nachtkönig steht mit seiner Armee vor Winterfell: Alle Infos, Videos und Bilder zur zweiten Episode "Ein Ritter der Sieben Königslande" (OV: "A Knight of the Seven Kingdoms") von "Game of Thrones"-Staffel 8 im Recap.

Brienne von Tarth (Gwendoline Christie) steht für Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) ein.

Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau) muss in der Halle von Winterfell vor Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), Sansa Stark (Sophie Turner) und Jon Schnee (Kit Harington) seinen überraschende Ankunft erklären. Dany ist äußert misstrauisch. Erst recht, als Jaime gesteht, dass seine Schwester Cersei (Lena Headey) alle belogen habe und keine Armee zur Unterstützung des Nordens schicken werde. Stattdessen habe Cersei die Flotte der Eisenmänner und die Goldene Kompanie von Essos angeheuert, um Daenerys und Jon zu zerstören.

Sansa stimmt Dany zu, dass man Jaime nicht vertaue könne, da auch ihre Familie unter dem einstigen Königsmörder gelitten habe. Jaime verteidigt sich, dass er damals für seine Familie gekämpft habe und Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright) wirft ein: "Was man nicht für die Liebe tut". Jaime reagiert kurz geschockt, denn diesen Satz sagte er zu Cersei bevor er Bran den Turm hinunter stieß. Er versichert, dass er nun aber für das Leben kämpfen wolle - so wie er es beim Treffen versprochen hatte.

Brienne von Tarth (Gwendoline Christie) verteidigt Jaime. Sie erzählt, dass er sie einst beschützt habe, obwohl er ihr Gefangener war, und dies mit seiner Hand bezahlte. Außerdem habe er sie mit Waffen und einer Rüstung ausgestattet und so erst ermöglicht, dass sie Sansa finden und retten konnte. Sansa erklärt, dass sie Brienne mit ihrem Leben vertraue und sie deshalb ihre Entscheidung unterstüze, Jaime in Winterfell aufzunehmen. Sehr zu Verwunderung von Dany, die daraufhin Jons Meinung hören möchte. Jon wirkt abwesend, anscheinend macht ihm das neue Wissen über seine Herrkunft schwer zu schaffen. Er stimmt Sansa zu, da sie im Kampf gegen die Toten jeden Mann gebrauchen können.

Zeit der Aussprachen

Dany ist wütend auf Tyrion (Peter Dinklage), weil er sich von Cersei hinters Licht führen ließ und bisher schon zu viele Fehler gemacht habe. Doch Jorah Mormont (Iain Glen) legt ein gutes Wort für Tyrion ein und bringt Dany zur Vernunft.

Jaime entschuldigt sich bei Bran für seine schreckliche Tat von einst und beteuert, dass er sich geändert habe. Bran ist nicht wütend auf Jaime, schließlich haben ihn die Ereignisse zu dem werden lassen, was er heute ist. Jaime fragt ihn, was nach dem Krieg passiert, woraufhin Bran bedeutungsschwanger fragt: "Woher wisst Ihr, dass es ein danach gibt?"

Dany sucht untedessen das Gespräch mit Sansa und möchte wissen, warum die Lady von Winterfell ihr misstraut. Sansa erklärt, dass ihr Burder Dany liebe und Männer leicht manipulierbar seien. Dany gesteht, dass sie Jon ebenfalls liebe. Früher hatte sie nur ein Ziel: den Eisernen Thron zu erobern. Nun kämpfe sie stattdessen in Jons Krieg. Die beiden Frauen nähern sich an, doch Sansa erkundigt sich, was nach dem Krieg geschehe. Dany antwortet irritiert, dass sie dann selbstverständlich den Eisernen Thron besteige und die Herrscherin der Sieben Königslande werde. Sansa lässt nicht locker und will wissen, was mit dem Norden sei, der geschworen habe, sich nie wieder jemanden zu beugen. Dany reagiert frostig auf Sansas Ansage.

Bran (Isaac Hemsptead-Wright) wartet auf den Nachtkönig

Brans Bedeutung im Krieg

Die Frauen werden von der Ankunft von Theon Graufreud (Alfie Allen) unterbrochen. Er berichtet, dass seine Schwester Asha (Gemma Whelan) die Eiseninseln im Namen der Königin zurückerobern wolle. Er selbst habe sich aber dafür entscheiden, für den Norden zu kämpfen. Sansa fällt ihm um den Hals und die beiden umarmen sich innig.

Die Vorbereitungen für den bevorstehenden Krieg laufen auf Hochtouren: Waffen aus Drachenglas werden massenweise geschmiedet, alle Männer werden im Kampf ausgebildet und Alte, Kinder und Frauen finden in der Krypta von Winterfell Unterschlupf. Doch sie haben weniger Zeit als gehofft, denn Eddison (Ben Crompton), Beric (Richard Dormer) und Tormund (Kristofer Hivju) berichten Jon, dass der Nachtkönig und seine Armee bereits im Morgengrauen Winterfell erreichen werden. Die bevorstehende Bedrohung hält Tormund aber nicht davon ab, sich nach Brienne - der großen Frau - zu erkundigen.

Jon erarbeitet mit seien Vertauten einen Schlachtplan für den Krieg. Er erklärt, dass sie nur eine Überlebenschance haben, wenn sie den Nachtkönig töten, denn dann würden alle anderen Untoten ebenfalls sterben. Die Zweifel, ob er sich überhaupt blicken lassen wird, zerstreut Bran. Der Dreiäugige Rabe verrät, dass es der Nachtkönig auf ihn abgesehen habe. Sein Ziel sei es, eine endlose Nacht zu erschaffen und die Welt auszulöschen. Und da Bran das Gedächtnis der Welt sei, sei er dessen Erzfeind. Bran erklärt sich bereit, als Köder zu fungieren und im Götterhain auf den Nachtkönig zu warten, während Theon und die Eisenmänner sowie die Drachen ihn beschützen. Die Frage kommt auf, ob der Nachtkönig durch Drachenfeuer überhaupt getötet werden könne, denn bisher habe dies noch niemand versucht.

Der Nachtkömig ist da

In einem Moment des Innehaltens stehen Samwell Tarly (John Bradley), Eddison und Jon sowie sein Schattenwolf Ghost wie einst in der Schwarzen Festung zusammen und gedenken alter Zeiten. Da Sam während der Schlacht mit seiner Familie in der Krypta bleiben und nicht kämpfen wird, übergibt er sein Familienschwert Herzbann aus valyrischem Stahl an Jorah.

In der Halle von Winterfell finden sich die Krieger Jaime, Tyrion, Brienne, Podrick (Daniel Portman), Davos Seewerth (Liam Cunningham) und Tormund ein, um sich aufzuwärmen, während sie auf den Feind warten. Der Höhepunkt des Beisammenseins ist, als Jaime unerwartet Brienne zum Ritter schlägt. Für die tapfere Kriegerin geht damit ein Herzenswunsch in Erfüllung. Einen Wunsch erfüllt sich auch Arya Stark (Maisie Williams): Als Gendry (Joe Dempsie) ihr die gewünschte neue Waffe - einen Speer - übergibt, nutzt sie die Gelegenheit und verführt ihren Schwarm. Obwohl sie zuvor erfährt, dass Gendry der Bastard von Robert Baratheon (Mark Addy)  ist, verbringt sie mit ihm eine Liebesnacht.

In der Krypta kommt es zum Gespräch zwischen Dany und Jon. Er verrät ihr seine wahre Identität. Sie kann es zunächst nicht glauben, doch Jon versichert ihr, dass es die Wahrheit ist. Sie weiß sofort, was das bedeutet - Jon ist der wahre Thronerbe. Bevor sie jedoch weiterreden können, ertönt das Horn zum Kampf: Die Weißen Wanderer und die Armee der Wiedergänger stehen vor Winterfell.

Bildergalerie

Mehr News

Sky Box Sets