Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Game of Thrones"-Staffel 8: Inside the Episode 1 "Winterfell"

Passend hierzu:

Game of Thrones
Winterfell


Originaltitel: Game of Thrones
Original Episodentitel: Winterfell

Fantasyserie2019, 60 min., ab 16 Jahren

Rec
Mo 26.08. | 21:50 TNT Serie / HD
Wo & wann bei Sky?
Hintergrundinfos zur ersten Folge der 8. Staffel von "Game of Thrones"

18.04.2018

Daenerys erreicht Winterfell, die Goldene Kompanie legt in Königsmund an und Jon erfährt große Neuigkeiten. Alle Infos, Videos und Bilder zur ersten Episode "Winterfell" (OV: "Winterfell") von "Game of Thrones"-Staffel 8 im Recap.

Jon (Kit Harington) bringt mit Daenerys auch Unmut nach Winterfell.

Jon Schnee (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) samt ihrer Armee der Unbeflecten und den Dothraki-Krieger treffen in Winterfell ein. Die selbsternannte Königin wird von Sansa (Sophie Turner), der Lady von Winterfell, kühl empfangen. Doch wie Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright) in seiner neuen Funktion als Dreiäugiger Rabe feststellt, haben sie keine Zeit für Geplänkel oder Streitigkeiten, denn der Nachtkönig (Vladimir Furdik) und seine Armee der Toten haben die Eismauer durchbrochen und ziehen nach Süden. Das Wiedersehen mit Arya Stark (Maisie Williams) verläuft für Jon hingegen viel herzlicher. Doch auch Arya betont, dass die Familie fest zusammenhalten muss.

Die Nordmänner trauen der Targaryen-Königin nicht und prangern Jon für seine Entscheidung an, sich ihr unterworfen zu haben und nun nicht mehr der von ihnen gewählte König des Nordens zu sein. Doch Jon verteidigt sich mit der Begründung, dass sie jeden Verbündeten benötigen, um gegen den Nachtkönig gewappnet zu sein. Im Kampf ums Überleben würden Titel nun keine Rolle mehr spielen.

Sansa steht Daenerys ebenfalls kritisch gegenüber. In einem privaten Gespräch mit Jon fragt sie ihn direkt, ob er das Knie gebeugt habe, um den Norden zu retten oder weil er verliebt sei. Sansa will ihre Familie beschützen und Jon merkt an, dass er ebenfalls zu dieser Familie gehört. Die Lady von Winterfell steht außerdem vor einem weiteren Problem: Die Vorräte sind knapp. Wie soll sie nun die weiteren tausenden Soldaten und beiden Drachen verpflegen? Und wie Daenerys bereits schnippisch erklärte, fressen die Drachen, wonach ihnen der Sinn steht.

Drogon und Rhaegal minimieren recht schnell die Schaf- und Ziegenherden. Als Jon und Daenerys davon erfahren, statten sie den Drachen einen Besuch ab. Daenerys fordert Jon auf, es ihr gleichzutun und auf einem Drachen zu reiten. Jon ist zunächst unsicher, wagt aber das Abenteuer. Gemeisam fliegt das verliebte Paar durch die Lüfte, und Jon erweist sich als geborener Drachenreiter. An einem schönen und einsamen Fleckchen im Schnee machen Daenerys und Jon Rast und küssen sich - unter den wachsamen Augen von Drogon.

Cersei schließt neue Bündnisse

In Winterfell trifft Tyrion (Peter Dinklage) nach Jahren seine Ex-Frau Sansa wieder und zollt ihr seinen Respekt: "Viele haben euch unterschätzt, die meisten davon sind jetzt tot.“ Sansa bezweifelt, dass Cersei wirklich ihre Truppen zur Verstärkung in den Krieg gegen den Nachtkönig schicken wird, doch Tyrion beteuert, dass seine Schwester nun etwas habe, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Sansa kommentiert dies nur trocken mit den Worten: "Und ich hielt euch einst für den klügsten Menschen."

Unterdessen bekommt Cersei (Lena Headey) in Königsmund die Nachricht überbracht, dass die Toten die Eismauer überquert haben, was sie kalt mit "gut“ kommentiert. Vor Königsmund ist mittlerweile die Eisenflotte von Euron Graufreud (Pilou Asbæk) samt  Goldener Kompanie eingetroffen. Euron hält Asha (Gemma Whelan) auf seinem Schiff gefangen. Zusammen mit Harry Strickland (Marc Rissmann), dem Anführer der Kompanie, spricht Euron bei Cersei vor. Die Königin ist froh über Stricklands Unterstützung, allerdings auch etwas enttäuscht, dass er seine berühmt-berüchtigten Elefanten nicht mitgebracht hat.

Euron will seine Belohnung endlich einfordern, doch die Königin reagiert darauf zunächst genervt. Schließlich willigt sie doch ein und hat Sex mit dem Eisenmann. Ihr gefällt, dass er so eine überaus arrogante Person ist, und auch Euron scheint Cersei äußert zugetan zu sei. Er verspricht ihr, dass er einen Prinzen in ihren Schoß setze. Anscheinend trifft er damit bei Cersei einen wunden Punkt, denn ihre Augen füllen sich mit Tränen. Hat sie das Kind von Jaime (Nikolaj Coster-Waldau), dass sie am Ende von Staffel 7 in ihrem Bauch trug, etwa verloren?

Cesei hat ihren Brüdern Jaime und Tyrion keineswegs verziehen, dass sie sich gegen sie gestellt haben. Das wird deutlich, als sie Bronn (Jerome Flynn) den Auftrag erteilt, die beiden zu töten, falls sie den Krieg überleben. Dazu lässt sie ihm die Armbrust ihres Sohnes Joffrey (Jack Gleeson) aushändigen, mit der Tyrion einst ihren Vater Tywin (Charles Dance) tötete.

Jon erfährt seine wahre Identität

In einer gewagten Mission befreit Theon Graufreud (Alfie Allen) seine Schwester Asha aus der Gefangenschaft. Diese will nun die Gelegenheit nutzen, um zusammen mit den letzten loyalen Eisenmännern ihre Heimatinsel zurückzuoerobern. Doch Theon hat andere Pläne, er will in den Norden zurückkehren, um Jon und den Starks im Krieg beiszustehen.

In Winterfell trifft Arya derweil zwei alte Bekannte wieder: Sandor "Bluthund" Clegane (Rory McCann) und Gendry (Joe Dempsie), wobei das Wiedersehen mit Gendry ihr sichtlich mehr Freude bereitet. Daenerys bedankt sich unterdessen bei Samwell Tarly (John Bradley) dafür, dass er ihren treuen Begleiter Jorah Mormont (Iain Glen) von der Grauschuppenkrankheit geheilt hat. Doch sie hat auch schlechte Nachrichten für ihn und gesteht, dass sie seinen Vater und seinen Bruder exekutiert hat, weil sie sich ihr nicht unterwerfen wollten. Jon eilt weinend nach draußen, wo er Bran trifft, der dort auf einen alten Freund wartet. Bran erklärt, dass Sam Jon endlich die Wahrheit sagen müsse.

In der Krypta trifft Sam seinen besten Freund wieder. Schließlich offenbart er, dass Jon der rechtmäßige Erbe des Eisernen Throns und König der Sieben Königslande ist. Er versichert Jon, dass seine Mutter Lyanna Stark und sein Vater Rhaegar Targaryen waren, und dass sein richtiger Name Aegon Targaryen lautet. Sein Ziehvater Ned Stark (Sean Bean) habe ihm dies nie verraten, um ihn zu beschützen. Jon ist von dieser Enthüllung geschockt.

Wildlingsanführer Tormund (Kristofer Hivju) und Beric (Richard Dormer) haben den Einsturz der Mauer überlebt und befinden sich mit einigen Männern in der Burg Letzter Herd. Dort treffen sie auf weitere Überlebende. In der Festung hat der Nachtkönig eine Nachricht für die Menschen hinterlassen: Der kleine Lord Ned Umber (Harry Grasby) hängt aufgespießt an der Wand, umringt von im Kreis angeordneten menschlichen Gliedmaßen. Als das Kind plötzlich als Wiedergänger erwacht, setzt ihn Beric in Brand. Das schrille Kreischen des Jungen entsetzt die Männer.

Eine vermumte Person reitet durch die Tore von Winterfell - es ist Jaime Lannister. Er scheint der "alte Freund" zu sein, auf den Bran wartet, denn der fixiert den einstigen Königsmörder mit festem Blick.

Bildergalerie

Mehr News

Sky Box Sets