Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Mickey Rourke in Rache-Thriller "Girl"

Neues Projekt für Mickey Rourke.

21.09.2019

Der Schauspieler hat sich für das Regie-Debüt von Filmemacher Chad Faust verpflichtet.

Arbeiten mit Rourke: Bella Thorne und Regisseur Chad Faust.

Chad Faust machte sich bisher als Schauspieler einen Namen und ist in Deutschland vor allem für seine Rolle in der Serie "4400 – die Rückkehrer" bekannt. Jetzt wechselt er das erste Mal für einen Kinofilm hinter die Kamera und hat sich gleich zwei Schauspielstars für sein Debüt geangelt, für das er auch das Drehbuch geschrieben hat.

Mickey Rourke ("The Expendables") und Bella Thorne werden die Hauptrollen in "Girl" übernehmen. Der Thriller handelt von einer jungen Frau (Thorne), die in ihre Heimatstadt zurückkehrt, um ihren verhassten Vater zu töten, nur um bei ihrer Ankunft festzustellen, dass ihr bereits jemand anderes zuvorgekommen ist. Auf der Suche nach Antworten im Mordfall ihres Vaters entdeckt die junge Frau ein gefährliches Familiengeheimnis. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, wird Rourke in die Rolle des örtlichen Scheriffs schlüpfen, der ebenfalls ermittelt

Streit mit Robert De Niro

Das neue Projekt ist gleichzeitig eine gute Ablenkung für Rourke, der mit seiner Behauptung, Robert De Niro wäre schuld daran, dass er keine Rolle in Martin Scorseses neuem und bisher teuersten Film "The Irishman" erhielt, für Wirbel sorgte.

Laut dem Schauspieler war Scorsese ("Gangs of New York") an einer Zusammenarbeit mit Rourke interessiert, zog dann aber angeblich zurück, weil De Niro nicht mit ihm zusammenarbeiten wollte. De Niros Sprecher hat dies bereits offiziell dementiert.

Rourke und De Niro sind seit ihrer ersten gemeinsamen Arbeit 1987 an "Angel Heart" verfeindet. Laut Rourke sei es während der Dreharbeiten immer zu Spannungen gekommen, obwohl De Niro eigentlich sein großes Vorbild war – ihn aber bei der Zusammenarbeit menschlich auf ganzer Linie enttäuschte.

Mehr News

Neu im Kino