Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

GOT-Prequel: George R.R. Martin verrät neue Details

Passend hierzu:

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Die Rote Frau


Originaltitel: Game of Thrones
Original Episodentitel: The Red Woman

Fantasyserie, USA 2016, 49 min., ab 16 Jahren

Rec
Fr 22.11. | 18:20 Sky Atlantic / HD
Wo & wann bei Sky?
Die GOT-Prequel-Serie soll u.a. die Geschichte der Kinder des Waldes und der Weißen Wanderer behandeln.

12.07.2019

Die Dreharbeiten zur "Game of Thrones"-Prequel-Serie, die den Arbeitstitel "Bloodmoon" trägt, sind im vollen Gange. Neben einem neuen Drehort sind nun auch mehr Infos über die Macher der Serie bekannt. Außerdem verriet Autor George R.R. Martin weitere Neuigkeiten über den Inhalt der geplanten Fantasyserie.

Neuer Drehort für die Serie soll die Karsthöhle Grotta del Turco in Italien sein.

Aktuell wird in Belfast, Nordirland, gedreht. Doch Cast und Crew sollen ab Mitte Juli für weitere Aufnahmen nach Italien reisen. Wie die italienische Nachrichtenseite "Il Messaggero" kürzlich berichtete, soll einer der neuen Drehorte die malerische Karsthöhle Grotta del Turco in der Nähe von Gaeta in Italien sein.

Die Prequel-Serie spielt rund 5.000 Jahre vor der Geschichte von "Game of Thrones". In einem Interview mit dem Branchenmagazin "Entertainment Weekly" gab Erfolgsautor George R.R. Martin nähere Details zum Inhalt der Serie bekannt. Martin berichtete, dass es zu dieser Zeit in Westeros nicht nur sieben Königreiche gab, sondern erheblich mehr. "Zur Zeit von Aegons Eroberung gab es sieben Königreiche", erklärte Martin und führte aus: "Aber, wenn du weiter zurückgehst, gibt es neun Königreiche und zwölf Königreiche, und irgendwann kommst du wieder dorthin, wo es hundert Königreiche gibt – kleine Königreiche – und das ist die Ära, von der wir hier sprechen."

Starks, Schattenwölfe und Mammuts

Auch wenn selbstverständlich niemand der bekannten "Game of Thrones"-Charaktere auftreten wird, dürfen sich die Fans dennoch auf eine bekannte Dynastie freuen. "Die Starks werden auf jeden Fall da sein", kündigte der Schriftsteller an. Schließlich stammt das Haus Stark von den ersten Menschen in Westeros ab. Eine Familie eines anderen Hauses wird dagegen nicht in der Serie vorkommen. Martin erläuterte: "Die Lannisters sind noch nicht da, aber Castlery Rock existiert mit Sicherheit schon; es ist wie der Felsen von Gibraltar. Zu dieser Zeit wird es von den Casterlys besetzt – nach dieser Familie ist es auch noch zur Zeit von 'Game of Thrones' benannt."

Die Serie wird die Ära von Westeros behandeln, in der die Kinder des Waldes den Nachtkönig und somit die Weißen Wanderer erschufen. Drachen gab es damals noch nicht, aber die Zuschauer können sich dafür auf andere bekannte Wesen freuen. Für Martin ist es demnach offensichtlich, dass die Weißen Wanderer – oder wie er sie nennt, "Die Anderen" – eine Rolle spielen werden. Zudem werde es laut Martin auch "Schattenwölfe und Mammuts" geben.

Bezüglich des Serientitels gab der Autor preis: "Ich habe einen Vorschlag gehört, dass die Serie 'Die längste Nacht' heißen könnte, eine Variante, die von mir aus verwendet werden könnte. Das wäre wirklich gut." Ob die Serie allerdings wirklich diesen Titel tragen wird oder doch "Bloodmoon" oder aber auch ganz anders heißen wird, bleibt vorerst weiterhin ungewiss.

"Es ist einschüchternd und aufregend"

Bekannt sind hingegen bereits einige renommierte Schauspieler der Prequel-Serie wie u.a. Naomi Watts ("Gefühlt Mitte Zwanzig", "Twin Peaks", "Chuck - Der wahre Rocky"), Naomi Ackie und Denise Gough.

Watts offenbarte in einem Video-Interview mit "AP Entertainment", dass sie großen Respekt vor ihrer Rolle und dem Projekt habe: "Es ist einschüchternd und aufregend." Schließlich sei die Erfolgsserie "Game of Thrones" gerade erst zu Ende gegangen und zuvor habe sich die ganze Welt damit beschäftigt – jeder Zeitungsartikel und Fernsehwerbung – jeder sei auf diesen Zug aufgesprungen. "Es ist also beängstigend", so Watts.

Die britisch-australische Schauspielerin zeigte sich dennoch zuversichtlich: "Aber hoffentlich finden die [GOT-] Fans auch in dieser Welt etwas Neues und Interessantes. Ich denke, sie werden nicht enttäuscht werden. Sie haben ein großartiges Team von Menschen dafür zusammengestellt."

Die Prequel-Serie wird von Drehbuchautorin und Show-Runnerin Jane Goldman ("Kingsman: The Golden Circle") produziert, Regisseurin der Politfolge ist S.J. Clarkson. Die Website "HN Entertainment" gab zudem bekannt, dass an dem Pilot-Projekt auch die Art-Direktoren Max Klaentschi ("Chernobyl") und David Allday ("Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia") arbeiten. Als Produktionsdesigner soll Luke Hull ("Fortitude" - Staffel 2, "Chernobyl") fungieren. Die neue Serie soll voraussichtlich 2021 im TV ausgestrahlt werden.

News Staffel 8 & Prequels

Mehr News