Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Goldener Ehrenbär für Helen Mirren

Nach dem Goldjungen und dem Golden Globe, gibt es nun auch den Goldenen Bären für Helen Mirren.

07.12.2019

Zu ihrem Goldjungen gesellt sich nun auch ein Berliner Bär.

Hellen Mirren in dem Sky Original "Catherine the Great"

Am 20. Februar 2020 wird in Berlin wieder der rote Teppich für Filmemacher und Schauspieler ausgerollt. Dann starten die 70. Internationalen Filmfestspiele in der deutschen Hauptstadt und eine Preisträgerin steht schon fest. Dame Helen Mirren ("Anna", "Die Frau in Gold", "Der Nussknacker und die vier Reiche") wird auf der Berlinale 2020 mit dem Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk geehrt.

"Helen Mirren hat seit jeher als starke Persönlichkeit mit kraftvollen Interpretationen sehr beeindruckt", so Mariette Rissenbeek, Geschäftsführerin der Berlinale. "Immer wieder überrascht sie durch die Darstellung besonderer Charaktere, ob als Chris in 'Kalender Girls' oder als Elisabeth II. in 'The Queen' – ihre Figuren sind beispielhaft für starke Frauen, und es ist uns eine große Freude, sie mit dem Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk zu ehren".

Auf der Berlinale wird im Rahmen der Preisverleihung am 27. Februar 2020 im Berlinale Palast "The Queen" gezeigt, für das Drama erhielt Mirren 2007 den Oscar. Als starke Frau ist sie derzeit auch in dem Sky Original "Catherine the Great" auf Sky Atlantic HD zu sehen.

Neben dem Goldjungen, ist die heute 74-jährige Schauspielerin auch in dem Besitz eines Golden Globes und zahlreichen internationalen Filmpreisen. Mit dem Oliver Award, dem Tony Award und dem Drama Desk Award erhielt sie auch schon die wichtigsten Auszeichnungen in der Theaterbranche. Außerdem wurde Mirren 2003 als Dame Commander des Order of the British Empire ausgezeichnet.

Helen Mirren passt in keine Schublade

Die britische Schauspielerin begann ihre Karriere am Theater, unter anderem in der "Royal Schakespear Company". Ihre erste große Filmrolle bekam sie 1969 in "Das Mädchen vom Korallenriff". 1980 wurde sie in "The Long Good Friday" zur Freundin eines Gangsterbosses und begeisterte 1989 in "Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber". In den 90er-Jahren erweiterte sie ihr Spektrum in Film und Fernsehen und war unter anderem in der TV-Serie "Heißer Verdacht" zu sehen. 2003 bewies sie mit "Kalender Girls" auch ihr komödiantisches Talent und fünf Jahre später, gab es den Oscar.

Dass es aber nicht immer die anspruchsvollen Dramen sein müssen, und auch eine Helen Mirren gerne mal die Action-Braut gibt, zeigte sie in den beiden "R.E.D."-Verfilmungen neben Haudegen Bruce Willis ("The Sixth Sense", "Glass", "The Expendables") und stieg 2017 sogar in die "Fast & Furious"-Reihe ein. Derzeit ist Mirren in dem Thriller "The Good Liar - Das alte Böse" mit Ian McKellen ("Der Herr der Ringe"-Trilogie, "Der Hobbit"-Reihe) im Kino zu sehen.

Mehr News

Neu im Kino