Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Rec
So 05.09. | 05:50 Sky Comedy HD
Wo & wann bei Sky?

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2018: Der "Quatsch Comedy Club" mit Gastgeber Thomas Hermanns.

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2018: Der "Quatsch Comedy Club" mit Gastgeber Thomas Hermanns.

Rec
So 05.09. | 05:50 Sky Comedy HD
Wo & wann bei Sky?

Staffel 4

Quatsch ohne Ende: Die vierte Staffel "Quatsch Comedy Club"

In der vierten Sky Staffel des Erfolgsformates auf Sky Comedy dreht sich alles um das Thema gesellschaftliche Vielfalt mit allen Facetten. Egal ob Herkunft, Geschlecht, Religion, Lebensalter oder Weltanschauung – im Quatsch Comedy Club stehen alle gemeinsam auf der Bühne.

Folgende Moderatoren werden die Shows rocken: Ilka Bessin, Mirja Boes, Ingo Appelt, Ingmar Stadelmann, Christian Schulte Loh, Mirja Regensburg, Michael Mittermeier, Simon Pearce, Simon Stäblein, Ingo Oschmann, Stefan Danziger, Lisa Feller und Thomas Hermanns.

Unter den Gästen sind neben bekannten Gesichtern wie Sascha Grammel, Johann König, Benaissa, Helene Bockhorst, Bülent Ceylan, Matze Knop aber auch tolle Newcomer wie Erika Ratcliffe, Nikita Miller, Niclas Amling und viele mehr.

Neben den neuen Episoden des "Quatsch Comedy Clubs" wird die Reihe Comedy@Sky weitergeführt. Tutty Tran, Erika Ratcliffe, Ingmar Stadelmann und Herr Schröder sind ab März exklusiv auf Sky zu sehen!

Gastgeber Thomas Hermanns freut sich auf die Comedy-Offensive: "Stand Up Comedy hat immer viele Farben – der Blick des Comedians/der Comedienne ist meistens der von außen auf die 'normale' Gesellschaft. Die neue Staffel des 'Quatsch Comedy Club' auf Sky verschafft diesen Stimmen Gehör – auf die allerlustigste und allerunterhaltendste Art und Weise!"

Wie auch beim letzten Mal wird die gesamte Produktion des "Quatsch Comedy Clubs" grün, weitestgehend ohne Einwegplastik und damit umweltschonend realisiert.

Interviews

Über die Show

Legendäre Stand-Up-Comedy

1992 erblickte die Comedyshow in der Kantine des "Deutschen Schauspielhauses" in Hamburg das Licht der Welt. Erfinder und Moderator Thomas Hermanns bot damals jungen Talenten die Möglichkeit, ihr Können vor Publikum zum Besten zu geben – nach dem Vorbild von Stand-Up-Comedy Clubs in den USA und Großbritannien. Bereits ein Jahr später, Anfang 1993 lief die erste Fernseh-Version dann erfolgreich bei Premiere.

Zum 25. Geburtstag überraschte das Format mit dem heiß ersehnten Comeback bei Sky: Sky 1 zeigte neue Folgen des "Quatsch Comedy Clubs" sowie "25 Jahre Quatsch Comedy Club", in dem Gastgeber Thomas Hermanns und seine Gäste Ilka Bessin, Barbara Schöneberger, Ingo Appelt, Matze Knop, Michael Mittermeier, Luke Mockridge, Dieter Nuhr und Atze Schröder auf die vergangenen 25 Jahre zurückblickten. Die Jubiläumsstaffel des "Quatsch Comedy Clubs" wurde 2018 mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.

-->

QCC Classics

Für Fans, Fachleute und Fun Archäologen!

Seit knapp 30 Jahren gilt der "Quatsch Comedy Club" von und mit Thomas Hermanns nicht nur als Talentschmiede, sondern auch als Wiege des deutschen Humors. Doch wie fing alles an? 1992 importierte Thomas Hermanns das Unterhaltungsformat aus dem angloamerikanischen Raum nach Deutschland, 1993 folgten die aller ersten TV-Aufzeichnungen. Für Sky Grund genug, diese ersten Episoden des Erfolgsformats in digital aufbereiteter Form, mit Untertiteln der englischsprachigen Gäste sowie jeweils einer kurzen Einführungen von Thomas Hermanns ab 27. Mai bei Sky Comedy wiederaufleben zu lassen.

Die Comedians der ersten Quatsch-Stunde waren dabei neben Thomas Hermanns auch heutige Stars wie Monty Arnold, Wigald Boning, Dietmar Burdinski, Olli Dittrich, Rainald Grebe, Rüdiger Hoffmann, Michael Mittermeier, Martin Schneider und auch Désirée Nick, Anja Moritz, Sandra Steffl und viele weitere. In knapp der Hälfte der 24 Folgen gaben sich aber auch internationale Gäste und spätere Showgrößen aus UK und den USA das Mikro auf der Quatsch-Bühne in die Hand: Simon Bligh, Rhona Cameron, Alan Davies, Hattie Hayridge und David Tabatsky waren unter anderem zu Gast beim "Quatsch Comedy Club".

In 24 Episoden zeigt die aller erste Staffel des "Quatsch Comedy Clubs" nicht nur die Anfänge des Erfolgsformats, sondern auch die ersten Bühnenschritte vieler heutiger Comedystars und lässt den damaligen Zeitgeist wiederaufleben – mutig, frech und unbedarft. Dabei treten in jeder Folge fünf Comedians ohne Moderator auf, die jeweiligen Comedy-Nummern sind ineinander verzahnt.

Gastgeber Thomas Hermanns: "Hier sieht man nun wirklich wie der Quatsch anfing zu laufen - die allerersten Stand Up Comedy Aufzeichnungen Deutschlands jemals! Für Fans, Fachleute und Fun Archäologen!"

Hergestellt werden die "Quatsch Comedy Club" Episoden - damals wie heute - von Thomas Hermanns, Renate Berger (künstlerische Leitung Club/Redaktion) und Produzent Guido Thomsen. Ab 27. Mai zeigt Sky die 24 Premieren-Episoden aus den Jahren 1993/1994 in Doppelfolgen exklusiv auf Sky Comedy, Sky Ticket und auch auf Abruf.

Hol dir die neuesten Filme & Serien:

Sky Q (Kabel/SAT)

€ 22,50 mtl.*

Sky X (Internet)

€ 19,99 / Monat

(monatlich kündbar)
Sky Q

€ 22,50 mtl.*

(in den ersten 12 Monaten statt € 27,50 mtl.)

Die beste Unterhaltung mit Sky - via Kabel oder SAT

  • Dein Lieblingsprogramm live oder auf Abruf schauen und aufnehmen
  • Mit Sky Go inkl. Downloadfunktion auch für unterwegs.
  • Ausgewählte Programmhighlights in UHD.*

 

Mehr Infos zu Sky Q

Sky Q sichern
Sky X

€ 19,99 / Monat

(monatlich kündbar)

Das gesamte Fictionangebot von Sky - via Internet streamen

  • Dein Lieblingsprogramm live und On Demand.
  • Zuhause oder unterwegs mit der Sky X App.
  • Auf bis zu 2 Geräten gleichzeitig streamen.

 

Mehr Infos zu Sky X

Sky X holen

Podcast

"Quatsch Comedy Club" bei "Echt jetzt."

Moderatorin Nina Liebold spricht in dieser Folge des Podcasts "Echt jetzt." mit dem Gründer des "QQC" und Godfather der deutschen Standup-Comedy: Thomas Hermanns.

Jetzt reinhören

Thomas Hermanns

Er ist Nachwuchsförderer, Starschmiede und eine feste Größe der deutschen Entertainment Landschaft: Thomas Hermanns. Er war es, der den "Quatsch Comedy Club" ins Leben rief. "Nach 25 Jahren wieder in der alten Senderheimat! Da, wo alles begann, wo wir die ersten Stand-Up-Schritte im deutschen TV taten. Wir waren junge Menschen mit einem Traum – jetzt sind wir alte Hasen – aber immer noch mit dem gleichen Traum: Die beste Stand-Up-Comedy-Show Deutschlands zu machen! Quatsch forever! Oder wie der weltweit bekannteste Comedian sagen würde: Let’s make Stand-Up-Comedy great again."

Wer trifft wen?

Comedy@Sky

Da bleibt kein Auge trocken

Erlebe die besten Soloprogramme der Stand-Up-Künstler Tutty Tran, Ingmar Stadelmann, Herr Schröder und Erika Ratcliffe auf Sky Comedy.

alle Infos

Auf die Bühne, bitte!

Simon Stäblein

Er sagt, er habe "einen ziemlichen Schuss". Seine Fans würden das nicht so unterschreiben. Der gelernte Diplom-Kaufmann hat den Business-Plänen den Rücken gekehrt und die Comedy-Bühne erobert. Seine Zielgruppe, seine eigene Generation. Millenials mit Luxusproblemen für die er eine einfache Antwort hat: "Heul doch!"

Martina Schönherr

Martina Schönherr ist über 30, hat keine Kinder, ist grad von der Stadt aufs Land gezogen und hat 'nen Angler zum Mann. Das allein reicht, findet die Hamburgerin, ja schon für ´ne Deutschlandtour. Sie spricht am liebsten über den Alltag als verheiratete Ü30 Frau und den damit einhergehenden Fragen: Warum noch keine Kinder? Warum nutzt jeder Kosenamen für das weibliche Geschlechtsorgan? Und wieso sind überhaupt alle so verklemmt?

Ralf Winkelbeiner

Ralf Winkelbeiner ist ein oberbayerisches Original wie aus dem Bilderbuch: Ein stattliche Erscheinung mit "67 Kilo zuviel" und begeisterter Grantler, denn "ned g'schimpft is schließlich g'lobt gnua" Er nimmt sein Publikum mit auf eine Reise durch den Alltagswahnsinn und der reicht "von Arschlings bis Zipfeklatscher" über legendäre "Szenen einer Ehe". Sind die nun erfunden oder echt? Die Grenzen sind fließend.

Matze Knop

Er war Kloppo, der Kult-Kaiser und Supa-Richie. Nach der "Diagnose, dicke Hose" und "Matzeknopien" zeigt er aktuell "MUT zur Lücke" In der deutschen Rechtschreibung ist dieses Motto schon an der Tagesordnung. Die neue Rechtschreibreform der Jugend in Whatsapp und Co. lautet "GramatikTOK". Die Wahl des Hashtags deutlich wichtiger, als die Verwendung von Satzzeichen. "Bestimmte Artikel" findet man hier nur noch im eigenen Amazon-Warenkorb. Und wieso nicht mal ohne Navi zur Omma Erna nach Wanne-Eickel fahren? Auf zu neuen Abenteuern! Auf "Fake News, schlecht gelaunte Menschen, Regenwetter und überteuerte Teesorten á la Instagram kann er gut verzichten." Er empfiehlt Mut zur eigenen Lücke, viel Humor und eine positive Grundeinstellung denn: Niemand ist perfekt! Und in vielen Bereichen des Lebens gilt: "Weniger ist mehr".

Vera Deckers

Die studierte Psychologin mit der feinen Antenne dafür, was Männer und Frauen wirklich unterscheidet und wo die wahren Stolperfallen des hippen Lifestyles liegen, ist von Johann König für den "Quatsch Comedy Club" entdeckt worden. Ihr aktuelles Programm heißt: "Wenn die Narzissten wieder blühen". Sich ertappt fühlen ist hier eindeutig erwünscht und die bühnenfreie Zeit überbrückt sie dienstags 9nach9 online mit Comedy-Kolleg*innen beim "Homekneiping".

Robert Alan

Der Wahl-Würzburger Robert Alan war pubertärer Kleinstadtrapper, tragischer Singer Songwriter in einer Großstadt, stiller Schlagzeuger in der Country Band seiner Eltern und großmäuliger Frontmann erfolgloser Indie Bands. Jetzt ist er Comedian und auf der Bühne teilt er seine absurden, aber genauso witzigen und bizarren Gedanken über das Leben: Ob die Zigarette danach, Work and Travel in Bielefeld oder die Arbeit in veganen Tierheimen – Robert entführt die Zuschauer auf eine Reise in sein einzigartiges Gehirn.

Lena Kupke

Durch einen Zufall kam die Schauspielerin Lena Kupke 2016 zur Comedy: Zusammen mit einer Freundin sitzt sie als Zuschauerin in einer Open-Mic-Show, ein Slot ist frei und zack! steht sie auf der Bühne und macht ihren ersten improvisierten Stand-Up-Auftritt. Auf der Bühne feiert Lena Missgeschicke und Fettnäpfchen aus ihrem flirty-thirty-something Leben – wie sie es selbst nennt.

Mirja Boes

Mirja Boes ist mit allen Comedy-Wassern gewaschen. Als Stand-Up-Comedienne, Sängerin und Moderatorin ist sie auf Comedy-Bühnen genauso zu Hause wie in unzähligen Fernsehsendungen. Mirja ist kein Thema zu absurd und nichts zu peinlich. Mit einer ordentlichen Portion Selbstironie teilt sie ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Thema Darmreinigung und weiteren Peinlichkeiten ihres Alltags. Und zwar so überzeugend, dass der Quatsch Comedy Club seit 2005 nicht mehr ohne sie auskommt.

Elena Wolff

Elena Wolff ist Debütantin im Quatsch Comedy Club. Die gebürtige Berlinerin schönen düsteren Wien aufgewachsen und das hat abgefärbt. Der schwarze und manchmal auch zynische Wiener Schmäh ist unverkennbar. Sie kommt vom Poetry Slam und als Stand-Up-Comedienne erobert sie ihr Publikum mit rustikal-pittoreskem Alpen-Charme.

Bülent Ceylan

Die "Hoar, die Hoar" – Bülent Ceylan, der Deutschtürke mit der unverwechselbaren Haarpracht, dem Rock’n Roll und dem Monnemer Dialekt ist seit 2000 dem Quatsch Comedy Club verbunden. Ob Anneliese, Mompfred oder Hasan – Ceylan nimmt Mannheimer und Deutsch-Türken gleichermaßen aufs Korn. Und das mit überwältigendem Erfolg! Aktuell ist er als "Luschtobjekt" unterwegs.

Tan Caglar

Er ist Türke, Basketballprofi, Model, Schauspieler, Motivationscoach, Comedian und entert er mit seinem Aktivrollstuhl "Hurricane" die Bühnen. "Rollt bei" Tan Caglar, dem selbsternannten "Schweizer Taschenmesser der Minderheiten", ihm fehlt "nur noch die passende Rap-Karriere". Wird schon kommen. Sein aktuelles Programm "Geht nicht? Gibt's nicht!"

Gayle Tufts

"Yes she can!" Sie ist Entertainerin, Autorin, Sängerin, Kommentatorin und die Erfinderin des "Dinglish" - Gayle nutzt die Vermischung von Sprachen, Reise Kulturen und Genres, um die absurden Wunder des Alltags zu zelebrieren. Sie bewegt sich in der Gayle Tufts ist Entertainerin, Autorin, Sängerin, Kommentatorin und die Erfinderin des „Dinglish“ - ein poetischer und pointierter Mix aus Deutsch und Englisch. Sie bringt eine Vermischung von Sprachen, Reise Kulturen und Genres mit sich, um die absurden Wunder des Alltags zu zelebrieren. Sie bewegt sich in der amerikanischen Tradition des Storytelling, um ihr Leben als transatlantische Brückenbauerin zu erzählen. Gayle gehörte zu den ersten weiblichen Comedi*ennes im Quatsch Comedy Club  und ist seit 1994 Teil der Familie.

Helene Bockhorst

Sie ist 2018 als erste Frau mit dem Hamburger Comedy Pokal ausgezeichnet worden. Thomas Hermanns sagte über sie: "Es gibt so Momente, so Durchbruchsnummern, wo Du weißt – das wird ein Star…" Bockhorst kommt leise, fast zurückhaltend daher, dafür aber (wort-) gewaltig. Sie spricht unglaublich gern über Sex, stellt sich schonungslos Fragen über die Liebe und präsentiert Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste. In 2020 stellte sie ihren Debütroman "Die besten Depressionen der Welt" fertig.

Michael Mittermeier

Er ist ein "Quatsch Comedy Club"-Urgestein. Michael Mittermeier feierte seine QCC-Premiere 1992! Er ist TV-Junkie, Comedian, Musiker und Entertainer. Ihm ist kein Thema, kein aktueller Brennpunkt zu heiß. Der Bayer ist ein Vorkämpfer der deutschensprachigen Stand-Up-Comedy und vereint ihn mit Elementen des klassischen Kabaretts. Die pandemiebedingte Bühnenabstinenz hat er in seiner Corona-Chroniken verarbeitet: "Ich glaube, ich hatte es schon".

Kalle

Kalles Flanellhemd und Basecap sind nur Camouflage – bei ihm handelt es sich um eine Urberliner-Mischung aus Thekenschlampe und Rampensau. Er ist sich für nichts zu schade und sagt, was er denkt. Kalle spricht über die Vorzüge eines Haustieres, die Nachteile seiner Faulheit und weiteren Banalitäten seines jungen Lebens.

Toby Käp

Toby Käp hat zwei HandiKäps: Er ist hörgeschädigt und auch Mamas Liebling. Nachdem er sich endlich von ihrer fürsorglichen Umklammerung befreit hat, um Geisteswissenschaften zu studieren, muss er schmerzhaft erfahren: Seine Umwelt ist noch viel behinderter als er. Mal absurd, mal nachdenklich, mal grenzwertig, aber immer authentisch: Toby lässt unaufhörlich aufhorchen.

Johann König

Seinen ersten Auftritt im Quatsch Comedy Club hatte die selbsternannte "depressive Stimmungskanone" vor über 20 Jahren. Sein Markenzeichen: Zittrige Stimme und vermeintliche nervöses Auftreten. Sein Humor: knochentrocken. Königs Fans freuen sich auf "Jubel, Trubel, Heiserkeit" und die leisen Töne wirken nach.

Frank Richter

Frank Richter sicherte sich 2019 im Rahmen des Nachwuchsformats "Quatsch Comedy Hot Shot" seinen ersten Auftritt in der Live Show des QCC. "Als in der Schweiz lebender Deutscher, der als Kind mit seiner Oma für die Zeugen Jehovas missionierte und obendrauf noch schwul sei, gehöre er diversen Randgruppen an", sagt er über sich. Eine gute Basis für seine Comedy die von Schwiegermutters Liebling bis zur zynisch schwarzen Realität reicht.

Alain Frei

"In Deutschland wirst Du geblitzt. In der Schweiz wirst Du gemalt." Nur ein Klischee zu seinem Geburtsland mit dem der Schwiegermutter-Traum gern spielt. Der 38-jährige ist in Solothurn geboren und von der Entdeckung der Langsamkeit meilenweit entfernt. Seine Pointen sind messerscharf denn "neutral war gestern!". Für ihn ist die neue Generation von Comedians "multi-kulti, wilder, frecher, schneller und vor allem ohne Tabus." Sein Credo: "Befreien wir uns von den Grenzen die wir in unseren Köpfen aufgebaut haben, hinterfragen wir all die Grenzen in unserer eigenen Welt und lachen über die Absurditäten, die das Leben schreibt."

Tino Bomelino

Er macht sich Gedanken über Walgesänge gegen Lampenfieber, den richtigen Abgang von der Bühne und warum man sich freuen sollte, wenn's einem "so richtig sch… geht". Ansonsten geht er davon aus, dass er in 2 mal 45 Minuten die Probleme des Menschseins besprechen kann. Zur Verfügung hat er Stand-up, Musik, Loop-Station u.v.m. Da sollte für jeden was dabei sein. Sein Thema: "Man muss die Dinge nur zu Ende".

Hans Thalhammer

Hans Thalhammer ist gebürtiger Münchner und liebt seine Heimat – doch noch mehr liebt er Stand Up Comedy. Die führte ihn vor einiger Zeit auf die Berliner Comedy Bühnen, auf denen er durch diverse eigene Showformate mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist und sein Publikum mit seiner charmanten, authentischen, direkten Art in seinen Bann zieht. Nebenbei gilt Hans ein menschgewordenes Comedy-Lexikon. Denn er hat sich einen "komischen Knochen" wachsen lassen, als der gelernte Schreiner seine Firma aufgelöst hatte. "Ein Jahr lang nur mit dem Laptop im Bett gelegen" und vor allem amerikanische und englische Stand up Comedy studiert hat.

Salim Samatou

"Inder Tat" liefert der 27-jährige keine leichte Kost, sondern aktuell die AlternatiWe für Deutschland. Mit seinem Improvisationstalent und einem beeindruckenden Reaktionsvermögen, hat er es an die Seite großer US-Komiker wie Tim Allen oder Dave Chapelle geschafft. Falls ihm die große Bühne dann doch irgendwann nicht mehr reichen sollte, kann er immer noch einer weiteren Leidenschaft folgen. Samatou hat einen Abschluss in Internationales Wirtschaftsinformatik und hat "schon mit 6 PCs zusammen gebaut." Da behaupte noch jemand Wissenschaftler seien eher dröge Typen.

Ilka Bessin

Ilka Bessin ist von den großen Comedy Bühnen nicht mehr wegzudenken. 2004 hatte sie als Cindy aus Marzahn ihren ersten Stand Up Comedy Auftritt im Rahmen der ehemaligen Talentschmiede des Quatsch Comedy Clubs. Danach folgten jahrelange Auftritte im TV und auch Live. Mittlerweile verzaubert sie ihr Publikum pur – ohne ihr Alter Ego Cindy aus Marzahn – ganz nach dem Motto: "Das Leben ist keine Einhorn-Torte, es sei denn man streut Glitzer drauf!"

Nikita Miller

Der in Kasachstan geborene Nikita Miller versuchte sich als Umzugshelfer und Türsteher, studierte Philosophie und Rhetorik. Doch irgendwie war's das nicht. Mittlerweile ist er ein Unikat in der deutschen Comedy Szene. Auf dem Hocker sitzend und mit dem Mikro in der Hand, präsentiert er sein Story Telling. Ob die skurrilen Erziehungsmethoden seines russischen Vaters oder andere Absurditäten seiner Jugend, Nikita sagt ohne Umwege, was er denkt. Olaf Schubert sagt über ihn: "Im Jahr 2020 habe ich drei mal gelacht. Davon einmal über Nikita Miller. Ich fürchte dieser Mann ist tatsächlich komisch."

Johann König

Seinen ersten Auftritt im Quatsch Comedy Club hatte die selbsternannte "depressive Stimmungskanone" vor über 20 Jahren. Sein Markenzeichen: Zittrige Stimme und vermeintliche nervöses Auftreten. Sein Humor: knochentrocken. Königs Fans freuen sich auf "Jubel, Trubel, Heiserkeit" und die leisen Töne wirken nach.

Aladdin Gedik Jameel

Er ist eine feste Größe in der der Wiener Comedy-Szene, bezeichnet sich selbst als "Mischgeburt" und sein Publikum ist in der Regel "jung, locker und pleite". Eine Melange, die ihm die Klischees für sein Soloprogramm #generation2000 liefert. Schon mal genervt von Freunden gewesen, die minutenlang nach dem perfekten Foto ihres Babys auf dem Smartphone suchen? Und was bitte tun, wenn das Kind dann einfach nur "schiach" ist?

David Grashoff

Er hat seinen Weg zur Stand Up über den Poetry Slam gemacht. Nach dem David fast alle Poetry Bühnen Deutschlands bereist hat erzählt er nun in Comedy Clubs von seinem Alltag als Vater und Nerd. Gnadenlos ehrlich und erfrischend authentisch berichtet er von den Tücken des Alterns und von Herausforderungen seines Lebens, an denen er bereits gescheitert ist. Seine irrwitzigen Geschichten sind immer auf dem schmalen Grat der politischen Korrektheit balancierend, aber nie ohne Selbstironie.

Bora

Bora ist gelernter Theaterpädagoge und zieht bereits seit einigen Jahren auf den deutschen Comedy Bühnen umher. Bora ist eine Dampflock mit viel Herz, liebevoller Attitüde und Soul! Er ist der Typ, der einfach alle umarmen könnte. Auf der Bühne beschäftigt er sich gerne mit dem für ihn Offensichtlichste: seiner Figur!

Ingo Appelt

Vor ihm ist nichts sicher: Themen, die andere vor Scham beiseitelassen, die schrägsten Trends und die Stars, die sich am lächerlichsten machen. Ingo Appelt hatte, damals noch mit seltsamem Zipfel-Haaransatz, seine Premiere im Quatsch Comedy Club – anno 1996.

Nora Boeckler

Sie wurde im tiefen schwäbischen Süden geboren und ist mittlerweile leidenschaftliche Kölnerin. Wenn Nora nicht gerade mit ihrer Comedy die Bühne unsicher macht, steht sie als Schauspielerin vor der Kamera. Das Verwandlungstalent deckt schonungslos und ungebändigt die brennendsten Probleme des alltäglichen Wahnsinns auf und teilt ihre skurrile Lebenserfahrung mit einer Extraportion Humor mit ihrem Publikum.

Bülent Ceylan

Die "Hoar, die Hoar" – Bülent Ceylan, der Deutschtürke mit der unverwechselbaren Haarpracht, dem Rock’n Roll und dem Monnemer Dialekt ist seit 2000 dem Quatsch Comedy Club verbunden. Ob Anneliese, Mompfred oder Hasan – Ceylan nimmt Mannheimer und Deutsch-Türken gleichermaßen aufs Korn. Und das mit überwältigendem Erfolg! Aktuell ist er als "Luschtobjekt" unterwegs.

Tutty Tran

Er ist der erste vietnamesische Stand-up-Comedian in Deutschland, karikiert herrlich Klischees um das Thema Asien, parodiert gern die Lebensweisheiten seines Vaters und macht vor keiner Randgruppe halt. Vor seiner Berliner Schnauze ist auch seine Familie nicht sicher. Da heißt es: "Augen zu und durch"

Herr Schröder

Warum steckt in dem Wort Lispeln ein 's', ausgerechnet in 'Stottern' drei 't' oder in der Konfektionsgröße 'Konfekt'? Das Spiel mit Worten ist seins. Und so freut er sich diebisch über ein "Guten Morgen, Herr Schröder, Sie KorrektHurensohn!" an der Schultafel, auch wenn er dem vermeintlichen Urheber nicht recht glauben kann, hält der doch ein Kreiskrankenhaus für ein rundes Gebäude und den Rindenmulch für ein Tier aus der Region. Willkommen in der "World of Lehrkraft".

Abdelkarim

Er ist der "Staatsfreund Nummer 1" mit Migrationsvordergrund. Der Marokkaner aus Bielefeld hatte seinen ersten Auftritt im "Quatsch Comedy Club" vor knapp 11 Jahren. Sein Humor ist typisch trocken Ostwestfälisch. Die Geschichten aus seinem Leben sind selbstironisch, urkomisch und knallhart auf den Punkt. Gibt es Jacken, in denen er nicht aussieht wie eine Sonderfolge "Aktenzeichen XY"? Warum verlernen Menschen auf einmal ihre Sprache, wenn sie Kinder kriegen? Was ist die beste Uhrzeit für einen Viralhit? Und fällt es unter "ehrenamtlich tätig", wenn Abdelkarim in einer Polizei-Chatgruppe als Admin anheuert?

Jan van Weyde

Der gebürtige Bonner ist auch Schauspieler und Synchronsprecher. Als Stand-up-Comedian beschäftigt ihn der ganz normale Alltagswahnsinn. Ob seine Probleme beim Sex im zunehmendem Alter oder die alltäglichen Krisen als liebender Vater, der mittlerweile "weiß, dass Kinderflohmärkte nichts Illegales sind." Seine große Klappe ist seine größte Waffe und er kokettiert mit einem kleinen Figurproblem: "Wenn ich mit dem Rücken zu meinem Router stehe, hab' ich vorn kein WLAN mehr."

Jan van Weyde

Niclas hatte eine behütete Kindheit in einem kleinen Dorf nahe Würzburg. Als er "mit 21 Jahren zu dumm war, das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu erwerben, beschloss er seiner underfrängischen heimad zu entfliehen und in Berlin Comedian zu werden. Das ist sowieso viel einfacher und bald hab ich noch mehr Geld als meine Eltern dachte er sich und sprang in die Armut, als wäre es ein Haufen Garnelen, die er über alles liebt und sich jetzt nicht mehr leisten kann. Er ist 24 Jahre alt und wird von seinem Umfeld nicht selten als tiefgründig bezeichnet. Seine Comedy setzt sich mit seinen immer wiederkehrenden Dämonen, Problemen seiner Generation und vor allem mit dem für ihn immer noch präsentem Thema Schule auseinander."

David Stockenreitner

Er war 2019 Finalist des Quatsch Comedy Club Hot Shot, steht dazu, dass er seine Biografie geschönt hat "Noch Fragen? Nein? Gut!" 2012 zog David nach Wien, um Theater-, Film- und Medienwissenschaft zu studieren. Offiziell tut er das noch immer. Im selben Jahr machte er den ersten kabarettistischen Gehversuch bei einem Wettbewerb und erreichte den 3. Platz. Es gab nach seinen Angaben nicht nur 3 Teilnehmer. Nach diesem Egopush wurde er fixer Bestandteil, der sich zu dieser Zeit entwickelnden Wiener English Stand-Up Szene. Das ist er bis heute. Einige Zeit später kam auch die deutschsprachige Szene hinzu. Er beherrscht nahezu "alles perfekt außer Sport". Den fand David schon als Kind blöd.

Ole Lehmann

Er ist auch DJ, Musicaldarsteller, Moderator, Autor, Regisseur und Redakteur und gehört seit 1993 zur Quatsch-Comedy-Familie. Bei seinem ersten Auftritt im Quatsch Comedy Club ist er quasi von der Reservebank auf die Bühne gekommen und hat mit einer gecoverten Jürgen-von-der-Lippe-Nummer gepunktet. Mit einer einzigartigen Mischung aus Pop, Entertainment und Comedy hat Ole Lehmann ein völlig neues Comedy-Genre zu kreiert. Seine durchaus auch deftigen Nummern belegt er gern mit Songs von Pop-Gigant*innen und beeindruckender Tenor Stimme.

Erika Ratcliffe

"Ich habe oft sehr arge Gedanken, aber ich spreche sie aus", sagt sie über sich. Tabus kennt sie überhaupt keine. Und Fragen stellt sie sich viele. Warum zum Beispiel sind deutsche Frauen so wahnsinnig nett zu ihren Kindern, wieso reden so viele Männer als hätten sie eine geistige Einschränkung. Ihr aktuelles Programm ist "Geil". Und ihre Witze macht sie am allerliebsten über "alles was eklig ist", hat sie der Funke-Mediengruppe verraten.

Sascha Grammel

Er ist nie alleine auf der Bühne. Sascha Grammel begeistert das Publikum mit seinen Puppets. Ob bewegend, ob albern und mit irren Überraschungen. Frederic, Mieze, Herr Schröder, Professor Dr. Hacke und natürlich die unwiderstehlich, niedlich-naive Schildkrötendame Josie dürfen bei Sascha Grammel und für das Publikum nicht fehlen.

Götz Frittrang

Dem 43-jährigen ist nichts Menschliches fremd, er nimmt er kein Blatt vor den Mund und übertreibt es nicht mit politischer Korrektheit. Bitterböse nimmt Frittrang natürlich auch sich selbst auf's Korn. Das hat ihm nicht nur diverse Kabarettpreise sondern eine Menge Bonuspunkte beim Publikum eingebracht.

Benni Stark

Sein Humor, nordisch-trocken, sehr trocken. Er hat 13 Jahre als Herrenausstatter gearbeitet. Sein Programm heißt #kleider. lachen. leute. und er nimmt die realsatirischen Facetten des Shoppens zwischen Paaren, Alt und Alt, Kompetenz und Sprachbarrieren auf's Korn. Wie sieht es aus, wenn Männer alleine Klamotten kaufen? Warum suchen Frauen einen Anzug in hellem Schwarz? Und wieso wird im Verkaufsraum blöd gewinkt? Fragen, die Benni Stark in seiner Zeit als Mitglied einer Vorstadtgang nicht in den Sinn gekommen wären, beantwortet er heute mit messerscharf und skurril. Und dann wäre da noch die Sache mit seiner Vorliebe für die dänischen Sprache …

QCC in Berlin

2002 zog der "Quatsch Comedy Club" von Hamburg nach Berlin. In der Hauptstadt fand der Club das neue Haupthaus. Seitdem ist der "Quatsch Comedy Club" im Souterrain des Friedrichstadtpalastes beheimatet und aktuell leider noch im "Lach-Down".

 

 

Sendetermine

Do 29.07.21

Sa 31.07.21

Do 05.08.21