Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Arthurs Gesetz

"Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen." So lautet das berühmte Gesetz des US-amerikanischen Ingenieurs Edward A. Murphy. Für niemanden gilt es mehr als für Arthur Ahnepol. Was auch immer er tut, um sich aus dem Hartz-IV-Elend und der Tyrannei seiner Ehefrau zu befreien, es geht schief. - Martina Gedeck, Jan Josef Liefers und Nora Tschirner brillieren in einer furiosen schwarzen Krimikomödie. Bayerischer Fernsehpreis 2019 für Jan Josef Liefers. - Die komplette 1. Staffel auf Sky Box Sets und bei Sky Ticket.

Klein Biddenbach, eine fiktive verschlafene Kleinstadt in der Provinz. Hier wohnt Arthur Ahnepol (Jan Josef Liefers). Arthur steht unter der Fuchtel seiner tyrannischen Ehefrau Martha (Martina Gedeck), die sich nichts so sehr ersehnt wie ein bisschen Luxus. Deshalb ließ Arthur sich von ihr überreden, sich bei der Arbeit - mit der Kreissäge - die rechte Hand abzutrennen, um eine Versicherungsprämie zu kassieren. Der Betrug flog auf; nicht nur die Hand war weg, sondern auch der Job. Nun lebt er von Hartz IV.

Martha sehnt sich noch immer nach ein bisschen Luxus und macht ihm das Leben schwer. Das tut auch die Jobcenter-Mitarbeiterin Claudia Lehmann (Nora Tschirner), die ihn mitleidlos für einen Sozialschmarotzer hält. Einziges Licht in dieser Tristesse: die flammende Liebe zu der jungen Prostituierten Jesse (Cristina do Rego). Mit ihr will er durchbrennen, und zwar vom Geld aus Marthas Lebensversicherung. Aber so erfinderisch er auch ist, um die verhasste Gattin um die Ecke zu bringen und Herr über sein Leben zu werden, immer geht es gründlich schief. Die Kollateralschäden sind beträchtlich (versehentliche Tote). Und ganz nebenbei öffnen sich unter der beschaulichen Fassade von Klein Biddenbach ungeahnte Abgründe.

Regie führte Christian Zübert ("Lommbock"), der als Autor und Regisseur bereits mehrfach prämiert wurde (u.a. Grimme-Preis in der Kategorie "Beste Regie" für den "Tatort: Nie wieder frei sein"). Für die Drehbücher zeichnen Benjamin Gutsche als Headautor sowie Ceylan Yildirim und Sebastian Bleyl verantwortlich. Die Kamera übernahm Ngo The Chau (u.a. Deutscher Fernsehpreis für "Tatort: Folge der Feder" und "Zum Sterben zu früh").

Die Süddeutsche Zeitung urteilte: "Arthurs Gesetz lotet zwar kein nie da gewesenes Genre aus, aber hebt die deutsche Comedy noir auf internationales Niveau."

Für seine eindringliche und liebevolle Darstellung des Arthur Ahnepol wurde Jan Josef Liefers mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2019 ausgezeichnet.