Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Jeff Bridges erhält Cecil B. deMille Award 2019

Bridges wird im Rahmen der Golden Globes® am 6.1.2019 mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

17.12.2018

Anlässlich der Verleihung der 76. Golden Globes® am 6. Januar 2019 wird in diesem Jahr Hollywoodstar Jeff Bridges mit dem Cecil B. deMille Award geehrt.

Carol Burnett ist die erste Empfängerin und Namensgeberin des neuen Awards für Fernsehleistungen.

Der 69-Jährige ist bereits seit Ende der 1950er Jahre im Filmgeschäft. Berühmtheit erlangte er durch seine schauspielerischen Leistungen in Filmen wie zum Beispiel "The Big Lebowski", "A Dog Year", "True Grit", "Die fabelhaften Baker Boys", "Kingsman: The Golden Circle" und "Crazy Heart", für den er sowohl mit einem Golden Globe® als auch mit einem Oscar® als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde.

HFPA-Präsidentin Meher Tatna begründete die Wahl von Bridges mit den Worten: "The Hollywood Foreign Press Association® freut sich, Jeff Bridges den Cecil B. deMille Award 2019 zu verleihen. Bridges brillante Arbeit in den verschiedensten Genres hat die Herzen und Köpfe des Publikums weltweit seit mehr als sechs Jahrzehnten erobert. Wir freuen uns darauf, 'the Dude' und seine bemerkenswerte Erfolge bei den kommenden Golden Globe® Awards zu feiern.“

Mit dem Award zeichnet die Jury Schauspieler aus, die die Film- und Unterhaltungsbranche nachhaltig geprägt haben. Berühmte Preisträger des Cecil B. deMille Awards waren in den vergangenen Jahre u.a. Robert De Niro ("The Comedian - Wer zuletzt lacht", "The Fan", "The Wizard of Lies"), George Clooney, Audrey Hepburn, Harrison Ford ("Blade Runner 2049"), Jodie Foster ("Elysium"), Martin Scorsese ("Aviator"), Steven Spielberg ("Ready Player One"), Meryl Streep ("Die Verlegerin", "Florence Foster Jenkins") und Denzel Washington ("The Equalizer 2").

Neue Golden-Globe®-Ehrung für Fernsehleistungen

Des Weiteren wird es bei der diesjährigen Award-Verleihung zum ersten Mal eine Sonderauszeichnung im Bereich Fernsehen geben. Der Award wird nach der Schauspielerin und Entertainerin Carol Burnett benannt, die den Preis im Rahmen der Golden Globes® am 6. Januar entgegen nehmen darf. Die 85-jährige Burnett wurde in ihrer langjährigen Karriere neben zahlreichen weiteren Preisen auch bereits fünf Mal mit einem Golden Globe® und zwei Mal mit einem Emmy® geehrt.

Die HFPA rief den Carol Burnett Award ins Leben, um auf die Entwicklungen der Fernsehlandschaft sowie der zunehmenden Bedeutung von Fernsehserien und Shows Rechnung zu tragen und so das neue Goldene Zeitalter dieses Mediums zu feiern. Der Award wird zukünftig jedes Jahr an Personen verliehen, die herausragende Beiträge im Fernsehen - vor oder hinter der Kamera - geleistet haben und dessen Karriere nachhaltige Auswirkungen auf das Publikum oder die Industrie hatten.

"Seit mehr als 50 Jahren hat Carol Burnett, die Wegbereiterin der Comedy, Barrieren gebrochen und uns zum Lachen gebracht", erklärt Tatna. "Sie war die erste Frau, die eine Sketch-Show moderierte, 'die Carol Burnett Show'. Sie war auch die erste Frau, die sowohl den Mark-Twain-Preis für ihr humoristisches Werk als auch den Kennedy-Preis gewann. Und nun fügt sie ein weiteres erstes Mal zu ihrer Liste hinzu: die erste Empfängerin und Namensgeberin der neuen Golden-Globe®-Ehrung für Fernsehleistungen, den Carol Burnett Award. Wir sind zutiefst dankbar für ihre Beiträge zur Unterhaltungsindustrie und fühlen uns geehrt, ihr Erbe für immer bei den Golden Globes® feiern zu dürfen."

Mehr News