Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Indiana Jones 5" : Nicht ohne Harrison Ford

Harrison Ford war zuletzt 2008 als Indiana Jones in "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" im Einsatz.

04.02.2020

Bereits seit dem nicht ganz so erfolgreichen vierten Teil der Reihe "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" von 2008, wird immer wieder von einer Fortsetzung oder sogar einem Reboot von Indiana Jones gesprochen. Doch jetzt ist klar: es wird keine Neuauflage und allzu lange warten müssen die Fans auch nicht mehr.

Hollywood-Produzentin Kathleen Kennedy bei den BAFTA-Awards.

Hollywood-Produzentin ("E.T. - der Außerirdische") und Lucasfilm-Präsidentin Kahtleen Kennedy ("Star Wars: Das Erwachen der Macht", "Star Wars: Die letzten Jedi") wurde bei den diesjährigen BAFTA-Awards mit dem Ehrenpreis BAFTA Fellowship Award ausgezeichnet und verriet in einem Interview mit der BBC auf dem roten Teppich, dass die Produktion für "Indiana Jones 5" im vollem Gang ist.

"Wir arbeiten daran, das Drehbuch so hinzubekommen, wie wir es wollen und dann sind wir bereit", erklärte sie. Außerdem bestätigte die 66-Jährige, dass der neue Film keine Reboot sein wird: "Harrison Ford ist involviert. Es ist kein Reboot – es ist eine Fortsetzung. Harrison kann es kaum erwarten und ist bereit."

Kein anderer ist Indiana Jones

Involviert kann natürlich vieles bedeuten und es bleibt unklar, ob Harrison Ford ("The Expendables 3") die Hauptrolle spielen oder doch Hut und Peitsche weitergeben wird.

Wenn es nach dem Hollywood-Star selbst geht, wird dies jedoch nie passieren. Als vor einem Jahr Gerüchte aufkamen, dass Chris Pratt ("The Lego Movie 2") die Rolle übernehmen könnte, bestand Ford darauf: "Niemand wird Indiana Jones, versteht ihr es nicht?! Ich bin Indiana Jones. Wenn ich weg bin, ist er es auch."

Autor David Koepp kümmert sich um das Drehbuch und Steven Spielberg soll einmal mehr im Regiestuhl Platz nehmen. Geplant ist derzeit, dass Indy schon im Sommer 2021 in die Kinos kommt.

Mehr News

Neu im Kino