Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Hugh Jackman soll Enzo Ferrari spielen

Hugh Jackman freut sich auf eine neue Herausforderung.

22.06.2020

Regisseur Michael Mann arbeitet bereits seit knapp 20 Jahren an dem Filmprojekt. Nachdem er nun das Skript überarbeitet hat, sollen die Dreharbeiten im Frühjahr 2021 beginnen – mit Hugh Jackman in der Hauptrolle.

Michael Mann kann nach Jahrzehnten endlich seinen Traum verwirklichen

In "Ford v Ferrari - 66 Le Mans" - bei dem Film war Michael Mann als ausführender Produzent tätig – spielt Enzo Ferrari selbst keine so große Rolle, im Mittelpunkt steht hier das 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Jetzt möchte Mann laut "The Wrap" aber endlich sein Herzensprojekt verwirklichen und den Gründer des Sport- und Rennwagenherstellers Ferrari in den Mittelpunkt stellen.

Der große Erfolg von "Ford v Ferrari - 66 Le Mans", der Film wurde schließlich mit 2 Oscars ausgezeichnet, scheint ihm hier nun endlich den Weg zu ebnen. Für die Hauptrolle wünscht er sich Hollywoodstar Hugh Jackman ("Der Spitzenkandidat", "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit"), der mit Mann bereits in Verhandlungen stehen soll.

Das Biopic über den ehemaligen Rennfahrer basiert auf dem Buch  "Enzo Ferrari: The Man and the Machine". Die Handlung soll das Jahr 1957 beleuchten, als Ferraris Leben auseinanderzubrechen drohte. Seine Firma, die er mit seiner Frau Laura aufgebaut hatte, stand vor dem Ruin und seine Ehe wurde durch den Tod seines Sohnes Dino auf eine harte Probe gestellt und Ferraris 12-jähriger Sohn aus einer Affäre suchte nach seinem Platz in der Welt.

Ferrari setzte so alles auf eine Karte, die Teilnahme bei dem gefährlichen und brutalen Mille Miglia-Rennen im Norden Italiens.

Die Leidenschaft Ferrari

Manns Film über Ferrari soll sich wie "Der Pate" anfühlen und ein Epos über Geheimnisse, unerbittliche Konkurrenz und Extremsituationen sein - und natürlich über die Macht und tödliche Schönheit des Rennens.

Der Regisseur und Drehbuchautor dürfe jedenfalls den richtigen Einblick haben, denn er kennt die Ferrari Familie. Wie sehr Mann an dem Projekt hängt zeigt nicht nur seine Hingabe, die ihn bereits seit Jahrzehnten daran arbeiten lässt, sondern auch seine Leidenschaft zu den Autos. So möchte er auch die Rennautos aus der Ära für den Film nachbauen.

Mehr News