Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

HD

Originaltitel: X-Men: Days of Future Past

Science-Fiction-Film, USA 2014, 127 min., ab 12 Jahren

Rec
Fr 25.09. | 12:00 Sky Cinema Special HD
Wo & wann bei Sky?
Sky Store
Weil die Mutanten in der Zukunft von übermächtigen Robotern bekämpft werden, schicken Professor X und Magneto ihren Mitmutanten Wolverine (Hugh Jackman) in die Vergangenheit. Dort soll er mit dem jungen Professor X und dem jungen Magneto den Lauf der Dinge ändern. Grandiose Fortsetzung der X-Men-Reihe mit Stars der Ur-Reihe und des Reboots, von Bryan Singer mit viel Action, Witz und Tiefgang inszeniert.

In der Zukunft bekämpfen hochentwickelte Roboter, die sogenannten Sentinels, Mutanten und ihnen wohlgesonnene Menschen. Bevor Professor X (Patrick Stewart), Magneto (Ian McKellen) und ihre Artgenossen vernichtet werden, schicken sie Wolverine (Hugh Jackman) in die 70er-Jahre zurück, um den Lauf der Dinge zu ändern. Mithilfe ihrer jüngeren Ichs (James McAvoy, Michael Fassbender) soll der Klingenmann verhindern, dass der skrupellose Wissenschaftler Bolivar Trask (Peter Dinklage) die Sentinels entwickeln kann. Doch dafür müssen sie Mystique (Jennifer Lawrence) davon abhalten, ein Attentat auf Trask zu verüben. Eine komplizierte Mission - nicht zuletzt, weil der junge Magneto nach dem Attentat auf John F. Kennedy in einer Hochsicherheitszelle im Pentagon sitzt.

Mit "X-Men - Erste Entscheidung" erfuhr die populäre Fantasy-Reihe 2011 eine Neuauflage, in der die Vorgeschichte von Professor X und Magneto mit James McAvoy und Michael Fassbinder als Hauptdarstellern erzählt wurde. "X-Men"-Ur-Regisseur Bryan Singer setzt in der Fortsetzung der Saga auf eine generationen- und zeitübergreifende Story, in der die Stars der Urbesetzung (u.a. Patrick Stewart, Ian McKellen, Halle Berry, Hugh Jackman) die Stars des Reboots unterstützen. Neu dabei ist außerdem Oscargewinnerin Jennifer Lawrence, die mit Sex-Appeal und Akrobatik die Rolle der Mystique übernimmt. Regisseur Singer baut in seinen mittlerweile dritten "X-Men"-Film clevere Anspielungen auf die US-Geschichte ein, verhandelt politische Themen wie Rassismus und Bürgerrechtsbewegung - und liefert natürlich auch krachende Action mit spektakulären Effekten.

  • 127 Min.
  • Science-Fiction-Film
  • USA 2014
  • Ab 12 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec
Regie:
Bryan Singer
Kamera:
Newton Thomas Sigel
Drehbuch:
Jane Goldman, Simon Kinberg, Matthew Vaughn
Musik:

Darsteller:
Shawn Ashmore (Bobby Drake/Iceman), Peter Dinklage (Dr. Bolivar Trask), James McAvoy (Charles Xavier), Hugh Jackman (Logan/Wolverine), Anna Paquin (Rogue), Bingbing Fan (Clarice Ferguson / Blink), Evan Peters (Quicksilver), Ellen Page (Kitty Pryde), Michael Fassbender (Erik Lehnsherr / Magneto), Lucas Till (Alex Summers), Halle Berry (Storm), Patrick Stewart (Professor X), Jennifer Lawrence (Raven / Mystique), Evan Jonigkeit (Toad), Omar Sy (Bishop), Nicholas Hoult (Hank McCoy/Beast), Ian McKellen (Erik Lehnsherr/Magneto, alt), January Jones (Emma Frost)
  • 127 Min.
  • Science-Fiction-Film
  • USA 2014
  • Ab 12 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec