Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Matrix

HD

Originaltitel: Matrix

Science-Fiction-Film, USA 1999, 131 min., ab 16 Jahren

Rec
Sa 09.10. | 18:00 Sky Cinema Best Of / HD
Wo & wann bei Sky?
Sky Store
Die Welt ist nicht real, sondern nur eine raffinierte Computersimulation: die "Matrix". Doch Keanu Reeves und Laurence Fishburne kämpfen als Anführer einer unbeugsamen Untergrundbewegung gegen die Macht der Maschinen. Mit dem Auftakt zu ihrer bombastischen Trilogie gelang den Wachowski-Geschwister ein Meilenstein des Sci-Fi-Kinos. Prämiert mit vier Oscars!

Es ist ein Schock, den Computercrack Neo (Keanu Reeves) nicht so schnell verdaut: Von dem mysteriösen Hacker Morpheus (Laurence Fishburne) erfährt er, dass die Welt, wie wir sie kennen, nur eine komplexe Illusion in unseren manipulierten Gehirnen ist, genannt die "Matrix". In der wirklichen Welt dahinter haben längst intelligente Maschinen die Macht übernommen und beuten die Energie der Menschen für ihre Zwecke aus. Unter Morpheus' Führung hat eine kleine Gruppe Rebellen (u.a. Carrie-Anne Moss) den Kampf aufgenommen. Sie sind überzeugt, dass Neo der lang angekündigte Auserwählte ist, der die Macht der Maschinen brechen und die Menschen aus der Versklavung befreien wird. Doch die Maschinen schicken in der Matrix ihre Killerprogramme los, um Neo zu vernichten.

Die Welt als Computersimulation intelligenter Maschinen: Mit dieser verstörenden Zukunftsvision legten die Geschwister Wachowski erst ihren zweiten Spielfilm vor - und schufen gleich einen Meilenstein des Sci-Fi-Genres. Der coole Gothic-Look, die atemberaubenden Fightingsequenzen, für die die Hauptdarsteller Keanu Reeves, Laurence Fishburne und Carrie-Anne Moss monatelang Kung Fu trainierten, und die überwältigenden Spezialeffekte setzten Maßstäbe, an denen sich noch heute andere Actionhits messen lassen müssen. Längst legendär sind die hier zur Perfektion gebrachten "Bullet Time"-Sequenzen, bei denen sich mitten in einer Actionszene das Geschehen abrupt radikal verlangsamt und die Schauspieler dabei auf spektakuläre Weise heranfliegenden Pistolenkugeln ausweichen. Vier Oscars (u.a. für Schnitt, Ton und Tonschnitt) waren dafür der verdiente Lohn. In der Kategorie Spezialeffekte kickte "The Matrix" sogar George Lucas' "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung" aus dem Rennen. In den deutschen Kinos fesselte der Sci-Fi-Hit mehr als 4,5 Millionen Zuschauer. Ein Erfolg, an den die Wachowski-Geschwister auch mit den beiden weiteren Teilen der Trilogie, "Matrix Reloaded" und "The Matrix Revolutions", anknüpften.

  • 131 Min.
  • Science-Fiction-Film
  • USA 1999
  • Ab 16 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec
Regie:
Lilly Wachowski, Lana Wachowski
Kamera:
Bill Pope
Drehbuch:
Lana Wachowski, Lilly Wachowski
Musik:
Don Davis
Darsteller:
Carrie-Anne Moss (Trinity), Julian Arahanga (Apoc), Marcus Chong (Tank), Laurence Fishburne (Morpheus), Keanu Reeves (Thomas "Neo" Anderson), Paul Goddard (Agent Brown), Belinda McClory (Switch), Matt Doran (Mouse), Hugo Weaving (Agent Smith), Joe Pantoliano (Cypher), Anthony Ray Parker (Dozer), Gloria Foster (Oracle)
  • 131 Min.
  • Science-Fiction-Film
  • USA 1999
  • Ab 16 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec