Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Du bist bereits Kunde?

Den richtigen Service und persönliche Angebote erhältst du im Login-Bereich.

Bitte logge dich hier ein.

Olivia Cooke verrät erste Infos zu "House of the Dragon"

Olivia Cooke spielt in der GOT-Prequel-Serie "House of the Dragon" Alicent Hightower.

12.03.2021

Im April starten die Dreharbeiten zum "Game of Thrones"-Prequel "House of the Dragon". Olivia Cooke ("Bates Motel"), die in der Serie die Rolle der Alicent Hightower verkörpert, verriet nun erste Details.

Drachengrafiken kündigten Drehstart von "House of the Dragon" an.

Im Interview mit "The Telegraph" verkündete die Schauspielerin, dass das Prequel nicht ganz so brutal werden wird wie die Originalserie. Vor allem soll weniger sinnlose Gewalt gegenüber Frauen gezeigt werden.

Keine grundlose Gewalt gegen Frauen

"Ich würde mich nicht wohl dabei fühlen, Teil von etwas zu sein, das ungeheuerlich grausame Gewalt gegen Frauen zeigt, ohne jeglichen Grund, nur weil sie wollen, dass es auf eine Art und Weise aufreizend ist, oder die Zuschauer anzieht" erklärte Cooke.

Die 27-Jährige fügte hinzu: "Ich hatte das Glück, das Drehbuch vorher lesen zu dürfen, und es hat sich im Vergleich zu den ersten paar Staffeln [von 'Game of Thrones', Anm. d. Red.] sehr verändert. Ich glaube nicht, dass sie bei klarem Verstand wären, irgendetwas davon noch einzubauen." Die Zuschauer dürfen sich aber dennoch wieder auf jede Menge Action freuen, denn in dieser Serie wird ebenfalls erbittert um die Herrschaft über Westeros gekämpft.

Cooke kannte vor ihrer Rolle "Game of Thrones" nicht

Cooke hatte "Game of Thrones" noch nicht gesehen, als sie den Vertrag für ihr Rolle unterzeichnete. Erst danach bingte sie die beliebte Fantasyserie in nur rund zwei Wochen. Sie weiß, dass das Finale von "Game of Thrones"-Staffel 8 bei den Fans für kontroverse Reaktionen sorgte und ist sich bewusst, dass dies unter Umständen auch bei "House of the Dragon" passieren könnte. Sie sei diesbezüglich etwas "nervös", ist aber der Meinung: "Man wird es nie alle recht machen können. Ich muss versuchen, nicht auf so etwas zu hören."

"House of the Dragon" spielt rund 200 Jahre vor den Geschehnissen von "Game of Thrones" und handelt vom Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen. Cooke spielt darin den Charakter Alicent Hightower. Sie ist die Tochter von Otto Hightower, Hand des Königs von Westeros. Dargestellt wird Otto von Schauspieler Rhys Ifans ("Notting Hill", "Another Me - Mein zweites Ich").

Tanz der Drachen

In George R.R. Martins Buchvorlage "Feuer und Blut" wird Alicent die zweite Ehefrau von König Viserys I. Targaryen, der von Paddy Considine ("The Third Day", "The Outsider") verkörpert wird. Damit wird sie die Stiefmutter von Viserys Tochter Rhaenyra Targaryen, die von Emma D'Arcy gespielt wird. Das Paar bekommt weitere Kinder und Alicent will durchsetzen, dass ihr erstgeborener Sohn Aegon II. Targaryen den Anspruch auf den Thron erhält und über Westeros herrscht, sehr zum Missfallen von Rhaenyra. Aus diesem Konflikt entsteht ein Bürgerkrieg, der als "Tanz der Drachen" in die Geschichte von Westeros eingeht.

In weiteren Rollen werden zudem Matt Smith als Prinz Daemon Targaryen, der jüngere Bruder von König Viserys, zu sehen sein sowie Steve Toussaint als Lord Corlys "die Seeschlange" Velaryon, Sonoya Mizuno ("Devs") als Daemons engster Vertrauten Mysaria und Eve Best als Prinzessin Rhaenys Velaryon; sie ist Drachenreiterin und Ehefrau von Lord Corlys Velaryon. Die erste Staffel von "House of the Dragon" wird zehn Episoden umfassen und soll 2022 ausgestrahlt werden.

Weitere GOT-Produktionen in Arbeit

Der US-amerikanische TV-Sender HBO arbeitet aktuell aber noch an weiteren Produktionen aus dem GOT-Universum: Es soll eine Serien-Adaption der Novelle "Der Heckenritter" (OV: "Tales of Dunk & Egg") von George R.R. Martin sowie eine noch nicht näher beschriebene Animationsserie geben.

News Prequels & Staffel 8

Mehr News