Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Margot Robbie wird zu Barbie

Margot Robbie freut sich darauf, Barbie zu sein.

12.01.2019

Seit über 60 Jahren hält der Spielzeugklassiker unter den Puppen bereits Einzug in die Kinderzimmer. Mittlerweile erntet die Barbiepuppe mit Wespentaille und ihrem unrealistischen Körperbau aber auch herbe Kritik. Doch ein Live-Action-Film mit "Barbie" soll nun alles ändern.

Seit über 60 Jahren in den Kinderzimmern zu finden: Barbie

In die Hauptrolle wird dabei "I, Tonya"-Star Margot Robbie schlüpfen. Die Australierin wird der Kult-Puppe nicht nur Gesicht und Körper leihen, sondern den Film auch mitproduzieren.

"Mit Barbie zu spielen fördert das Selbstbewusstsein, Neugierde und die Kommunikationsfähigkeit", erklärt Robbie, die sich sehr auf ihre Rolle freut. "Über 60 Jahre hat Barbie den Kindern ermöglicht sich selbst in allen Rollen zu sehen, von der Prinzessin bis zur Präsidentin. Ich fühle mich geehrt, als Schauspielerin und Produzentin, Teil dieses Films zu werden."

Die Idee für den Film geistert schon länger durch die Hollywoodstudios. Zuletzt wurden Amy Schumer ("Mädelstrip") und Anne Hathaway als heiße Kandidatinnen für Barbie gehandelt.

Ein neues Image für Barbie

Auch Spielzeughersteller Mattel steht hinter dem Filmprojekt. Nach einigen Animationsfilmen für das Fernsehen und Heimkino, ist nun die große Leinwand an der Reihe. Der Konzern möchte so auch das neue Image von Barbie bewerben.

Denn mittlerweile ist die Kultpuppe nicht mehr nur als gertenschlanke Blondine in den Kinderzimmern zu finden. Inzwischen hat Barbie die unterschiedlichsten Kleidergrößen, Haut- und Haarfarben. Selbst eine Barbie mit Hidschab gibt es seit 2017 zu kaufen.  

Warum man sich dann am Ende für die blonde Margot Robbie und nicht für Hathaway oder Shumer entschieden hat, ist fraglich. Da das Projekt aber noch in den Kinderschuhen steckt, bleibt abzuwarten in welche Richtung sich der "Barbie"-Film entwickeln wird und die "Original"-Barbie am Ende nicht doch auch die verschiedensten Freunde haben wird.

Mehr News

Neu im Kino