Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Chad Stahelski spricht über Arbeit an "Matrix 4"

Passend hierzu:

Matrix

Originaltitel: Matrix

Science-Fiction-Film, USA 1999, 131 min., ab 16 Jahren

Rec
Sa 13.11. | 18:00 Sky Cinema Best Of / HD
Wo & wann bei Sky?
Sky Store
Carrie-Anne Moss und Keanu Reeves in "Matrix Reloaded" aus dem Jahr 2003.

03.06.2020

Regisseur und Stunt-Koordinator Chad Stahelski arbeitet derzeit an zwei coolen Projekten mit Keanu Reeves ("Lügenspiel", "The Neon Demon") – zum einen steht die Produktion von "John Wick 4" an, zum anderen arbeitet er mit Regisseurin Lana Wachowski an dem mit Spannung erwarteten vierten Teil des Science-Fiction-Franchise "Matrix" zusammen. Nun verriet Stahelski nähere Details zu seinen Projekten.

Regisseur und Stunt-Koordinator Chad Stahelski

Bevor Stahelski die "John Wick"-Reihe inszenierte, agierte er als Stunt-Double für Keanu Reeves ("Speed") und Stunt-Koordinator in den Filmen "Matrix" (1999), "Matrix Reloaded" (2003) und "Matrix Revolutions" (2003). In "Matrix 4" wird Stahelski zusammen mit David Leitch und ihrer Stunt-Firma "87eleven" für die Konzeption der Actionszenen und dem Schauspieler-Training zuständig sein. Im Interview mit "The Hollywood Reporter" sprach Stahelski nun über seine Zusammenarbeit mit Regisseurin Lana Wachowski.

Wachowski sei eine großartige Regisseurin und eine der einzigartigsten Menschen, mit denen er in der Branche je zusammengearbeitet habe, lobt er. Sie überlege stets, wie man Szenen und Actionsequenzen noch besser machen könnte. Meist habe sie eine ganz genaue Vorstellung, wie eine Szene aussehen soll, sie sei aber dennoch offen für neue Umsetzungsideen. "Sie kommt mit dieser Idee. Sie erklärt: 'Dies ist der Charakter. Das ist, was passiert. Das ist der Konflikt. So muss sich die Figur am Ende dieser Sequenz emotional oder psychologisch entwickelt haben. Was hast du in deiner Trickkiste, um das total verrückt zu machen?'", erklärt der Stunt-Koordinator.

"Fans werden 'Matrix 4' lieben"

Stahelski beschreibt die Zusammenarbeit mit Wachowski als äußerst kreativ. Auf seine Vorschläge, wie man eine Actionszene gestalten könnte, reagiere sie oft mit: "Oh mein Gott, das ist großartig. Daran habe ich nicht gedacht, aber was wäre, wenn wir das nehmen und daraus dann das machen würden?" Stahelski verrät weiter: "Sie will einen immer übertrumpfen und das ist eine Herausforderung. Sie ist wahrscheinlich eine der herausforderndsten Personen, mit denen ich jemals zusammengearbeitet habe, aber auf eine gute Art und Weise."

In Bezug auf die Handlung in "Matrix 4" versichert er: "Sie hat einige wirklich großartige Ideen. Sie kennt den visuellen Stil. Sie weiß, was sie in der Sequenz zu sagen versucht. Sie möchte mit einem zusammenarbeiten und sehen, wie man diese Zusammenarbeit noch steigern könnte. Wenn man die 'Matrix'-Trilogie liebt, wird man auch lieben, was sie im neuen Film macht, weil sie brillant und lustig ist und versteht, was die Fans wollen."

"Matrix 4", in dem neben Reeves auch Carrie-Anne Moss ("The Bye Bye Man", "Pompeii") wieder mitspielen wird, soll voraussichtlich am 20. Mai 2021 in die deutschen Kinos kommen. Ob dieser Termin aufgrund der Corona-Krise allerdings eingehalten werden kann, ist noch nicht bekannt.

"John Wick: Kapitel 3"-Szenen für neuen Film recycelt

Neben "Matrix 4" arbeitet Stahelski auch an seinem eigenen Regieprojekt, der Fortsetzung von "John Wick". Die Weiterarbeit an dem vierten Film des Action-Franchise verzögert sich zwar aufgrund der aktuellen Lage, aber zum Glück hat der Regisseur bereits zwei Szenen in petto, die eigentlich für "John Wick: Kapitel 3" gedreht wurden.

"Wir hatten ein paar überlappende Themen, die ich auf das Wesentliche reduziert habe", berichtet Stahelski gegenüber "The Hollywood Reporter". "Und es gab zwei Action-Sequenzen, die wir konzipiert hatten, für die wir aber einfach keinen Platz mehr hatten. Also haben wir sie aus dem Film geschnitten. Und ich denke, dass 90 Prozent von dem, was ich herausgeschnitten habe, in 'John Wick 4' verwendet werden kann", ist sich der Regisseur sicher.

Der dritte Teil "John Wick: Kapitel 3" spielte weltweit über 326 Millionen US-Dollar ein. Die Veröffentlichung von "John Wick: Kapitel 4" wurde kürzlich von Mai 2021 auf den 27. Mai 2022 verschoben.

Mehr News