Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Jessica Chastain hat noch 30 Tage Zeit

Jessica Chastain stürzt sich in ihr nächstes Projekt

10.11.2019

Die 42-Jährige hat sich für die Tragikomödie "Losing Clementine" verpflichtet und will darin als depressive Künstlerin ihr Ableben organisieren.

Die Argentinierin Lucía Puenzo übernimmt die Regie

Jessica Chastain ("Molly's Game - Alles auf eine Karte", "Die Frau, die vorausgeht") hat es gerade erst im Kino mit Pennywise in "Es Kapitel 2" und den "X-Men" in "Dark Phoenix" aufgenommen, jetzt kämpft sie mit sich selbst. Basierend auf dem Roman "30 Tage und ein ganzes Leben (OV: 'Losing Clementine')" von Ashley Ream dreht Chastain gemeinsam mit der argentinischen Regisseurin Lucia Puenzo die Tragikomödie.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine erfolgreiche Malerin, die ihrem Leben ein Ende setzen will. Sie entsorgt ihre Antidepressiva und gibt sich 30 Tage Zeit um ihr Ableben zu organisieren; ein letztes großes Bild zu malen, sich mit dem Ex auszusprechen und ein neues Zuhause für ihren Kater zu finden. Beim Abarbeiten ihrer Liste deckt sie ein düsteres Familiengeheimnis auf und nach 30 Tagen ist nichts mehr so wie zuvor.

Keine Zeit für Pausen

Da die Produktion für Chastains neuen Film noch ganz am Anfang steht, ist bisher noch nicht bekannt wer die Schauspielerin vor der Kamera unterstützen wird. "Better Call Saul"-Autorin Ann Cherkis kümmert sich um das Skript.

Bis die Dreharbeiten beginnen wird es noch ein wenig dauern, denn Chastain dreht derzeit das Drama "The Eyes of Tammy Faye" und hat auch noch zwei weitere Projekte in petto.

Mehr News

Neu im Kino