Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

Dinklage jagt Momoa

Haben demnächst Monster und Magier im Nacken: Peter Dinklage und Jason Momoa

22.05.2020

"Good Bad & Undead" wird das nächste gemeinsame Projekt von Peter Dinklage (50) und Jason Momoa (40). Sie werden in dem Vampirfilm nicht nur die Hauptrollen übernehmen, sondern auch zusammen produzieren, berichtet 'Deadline'.

Steigt groß ein: Regisseur Max Barbakow

Als Tyrion Lannister (Dinklage) und Khal Drogo (Momoa) in "GOT" hatte das ungleiche Duo keine direkten Überschneidungspunkte. Jetzt stehen sie Seite an Seite für ein Projekt, dass ,so 'Deadline', eine Art "Midnight Run" im Bram-Stoker-Universum werden wird.

Ziemlich abgezockt

In dem Plot geht es um den Vampirjäger Van Helsing (Peter Dinklage), einen Untoten (Jason Momoa, "Aquaman"), der der Jagd nach Menschen abgeschworen hat und ein ziemlich dreistes Geschäftsmodell. Während der Vampir, nur durch seine Anwesenheit, in verschiedenen Städten Angst und Schrecken verbreitet kommt Van Helsing ins Spiel, offeriert seine Dienste und bringt den Beißer für gutes Geld vermeintlich zur Strecke. Das Geschäft mit der Angst floriert bis eines Tages ein so hohes Kopfgeld auf den Blutsauger ausgesetzt wird, dass in der Welt von Monstern und Magiern bei etlichen dunklen Gestalten Begehrlichkeiten geweckt werden.

Das Drehbuch für die Vampir-Action stammt von Mark Swift und Damian Shannon ("Freddy vs. Jason", "Freitag, der 13."-Reboot). Die Regie wird Max Barbakow übernehmen, der mit seinem ersten Featurefilm "Palm Springs" (Kinostart noch nicht bekannt) beim diesjährigen 'Sundance Film Festival' für Aufsehen gesorgt hat. Die Rechte an der romantischen Komödie wurden laut 'Deadline' für schlappe 22 Millionen Dollar verkauft. Das schürt hohe Erwartungen. Aber wenn Hochkaräter wie Dinklage und Momoa auf ihn setzen, könnte "Good Bad & Undead" durchaus ein Selbstgänger werden.

Mehr News