Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

"The Walking Dead"-Staffel 10: Recap Folge 17

Passend hierzu:

The Walking Dead
Geister


Originaltitel: The Walking Dead
Original Episodentitel: Ghosts

Horrorserie, USA 2019, 50 min., ab 16 Jahren

Rec
Mo 19.04. | 21:55 Fox HD
Wo & wann bei Sky?
Maggie (Lauren Cohan) ist zu ihren alten Freunden zurückgekehrt.

06.03.2021

Nach Maggies Rückkehr fürchtet Negan, dass sie sich für seine vergangenen Verbrechen an ihm rächen will. Maggie hat derweil andere Sorgen: Eine neue bösartige Gruppe bedroht ihre Freunde. Zusammenfassung der 17. Episode "Home Sweet Home" (OV "Home Sweet Home”) von "The Walking Dead"-Staffel 10 und Bildergalerie (siehe unten).

Negan (Jeffrey Dean Morgan) fürchtet Maggies Rache.

Nach dem Sieg über Alpha (Samantha Morton), Beta (Ryan Hurst) und die Flüsterer, planen die Überlebenden, nach Alexandria zurückzukehren. Daryl (Norman Reedus) und Carol (Melissa McBride) beraten, wie sie die Bewohner der verschiedenen Kolonien am besten aufteilen. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei von Maggie (Lauren Cohan).

Plötzlich trifft sie ihren Erzfeind Negan (Jeffrey Dean Morgan) wieder. Fassungslos starrt sie ihn an und die Erinnerungen an seine grauenhaften Taten und den Mord an ihrem Mann Glenn (Steven Yeun) kommen wieder hoch. Der Ex-Savior-Chef begrüßt sie, doch Maggie lässt ihn wortlos stehen.

Carol gesteht Zusammenarbeit mit Negan

Maggie hat eine Bitte an ihre Freunde: Ihre neue Gemeinschaft, zu der auch Cole (James Devoti) und Elijah (Okea Eme-Akwari) gehören, musste fliehen, weil ihr Dorf angegriffen wurde. Maggie will ihre Leute holen, damit sie sich den anderen anschließen können. Sie möchte sie in Hilltop unterbringen, doch Daryl und Carol (Melissa McBride) zeigen ihr, dass die Kolonie nach dem Angriff der Flüsterer nur noch eine Ruine ist. Carol gesteht ihr, dass Negan in dieser Nacht bei den Flüsterern dabei war. Maggie ist geschockt, dass ihre Freundin ihren Erzfeind freigelassen hat. Carol rechtfertigt sich damit, dass sie etwas tun musste, um Alpha zu töten. Negan sei ihr einziger Trumpf und der Grund gewesen, warum sie nicht alles verloren haben. Maggie versteht, dass Carol ihre Gründe hatte und bedankt sich für ihre Ehrlichkeit.

Kelly (Angel Theory) will derweil Daryl dabei helfen, Maggies Leute einzusammeln. Bei der Gelegenheit will sie auch nach ihrer verschollenen Schwester Connie (Lauren Ridloff) suchen. Maggie führt den Suchtrupp an. Als es dunkel wird, lässt sie sich von ihren Freunden überreden, ein Lager aufzuschlagen. Als Unterkunft dienen ihnen einige Container, die sie zuvor von Beißern befreien. Bei der Aktion verletzt sich Maggie am Arm.

Maggie berichtet von ihren Erlebnissen

Abends versorgt sie die Wunder und kommt mit Daryl ins Gespräch. Sie erzählt ihm, was sie die letzten Jahre gemacht hat. Nachdem Georgies (Jayne Atkinson) Ideen in Hilltop so gut funktionierten, wollten sie auch anderen helfen. Sie fanden andere Gemeinschaften und unterstützen sie wo sie konnten. Es ging aber immer etwas schief. Maggie erklärt, dass sie Georgie schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen hat, weil sie mit ihrem Sohn Hershel in einem Dorf zurückblieb, während Georgie zusammen mit den Zwillingen zu einer Stadt im Westen aufbrach. Doch dann wurde das Dorf attackiert und Maggie und ihr Sohn mussten fliehen. Die Erinnerungen daran schmerzen sie immer noch sehr. Sie hatte überlegt, nach Hause zu kommen und glaubt, dass dies vielleicht besser gewesen wäre. Stattdessen machten sie einen Umweg. Ihre Großmutter hatte ein Grundstück am Meer, dort wollte sie eigentlich irgendwann mit Glenn hinziehen. Sie und Hershel verbrachten dort einige Zeit. Eines Abends erzählte sie ihrem Sohn Geschichten von früher und ihrer Familie. Hershel wollte wissen, wie sein Vater starb. Nachdem sie es ihm gesagt hatte, fragte er, ob der böse Mann bekommen habe, was er verdient hat und nun tot sei. Maggie ist sichtlich bedrückt und erklärt Daryl, dass sie damals von Hilltop weggegangen sei, weil sie nicht wollte, dass sich ihre Gedanken nur um Negan drehen. Sie wollte Hershel nicht an diesen Ort zurückbringen. Am nächsten Morgen trafen sie und Hershel eine riesige Gemeinschaft. Sie blieben bei ihnen, doch dort wurde ebenfalls alles zerstört. Daryl schlägt Maggie vor, dass sie nach Hause kommen könnte. Wegen Negan würde es noch keine Entscheidung geben.

Am nächsten Tag will die Gruppe weiterziehen, doch Kelly ist weg. Sie untersucht einen alten Lastwagen, auf dessen Dach sie eine Decke erspäht hat. Maggie spürt sie auf und macht ihr Vorwürfe, dass sie ihren Posten verlassen hat. Daryl beschwichtigt die Situation und erklärt, dass Kellys Schwester vermisst wird. Elijah, der seine Schwester auch erst kürzlich verloren hat, klettert auf den LKW, findet jedoch keine Spur von Connie.

Eine neue Gruppe wird zur Bedrohung: Die Reaper

Als die Gruppe in die Nähe des Treffpunkts kommt, wo sich Maggies Leute und ihr Sohn verstecken, entdecken sie eine Rauchwolke. Angsterfüllt rennt Maggie los. Die Scheune ist abgebrannt, zwei ihrer Leute sind tot und die restlichen verschwunden. Cole ist sich sicher, dass es die Reaper waren, die auch ihr Dorf angegriffen hatten. Er berichtet, das die Reaper aus dem Nichts aufgetaucht sind und alles vernichtet haben, was ihnen untergekommen ist. Maggie mahnt, nicht die Nerven zu verlieren. Das Wichtigste sei nun, ihre Leute und ihren Sohn zu finden.

Sie folgen den Spuren in den Wald. Maggie warnt, dass sie sich leise und wachsam verhalten sollen. Sie ordnet an, alles und jeden zu töten, der nicht zu ihrer Gruppe gehört. Die Spuren gehen auseinander, so dass die Gruppe sich aufteilt. Maggie und Daryl gehen querfeldein und Kelly, Cole und Elijah ziehen Richtung Norden weiter. Elijah hat große Angst, doch Kelly spricht ihm Mut zu.

Daryl und Maggie finden schließlich einige ihrer Leute, die sich im Wald verstecken. Sie erzählen, dass alles ganz ruhig war, bis auf einmal die Scheune brannte. Im Wald wurde zudem ein weiterer ihrer Freunde getötet, sie konnten jedoch nicht sehen, wer das getan hat. Sie sind sich ebenfalls sicher, dass die Reaper dahinterstecken. Plötzlich wird ein weiterer Mann aus ihrer Gruppe aus dem Hinterhalt getötet. Weitere Schüsse folgen und die Gruppe flieht durch den Wald. Daryl glaubt, dass es sich bei dem Angreifer um einen einzelnen Schützen handelt. Er und Maggie versuchen ihn zu überlisten, dabei wird sie jedoch von einem Mann in Tarnkleidung angegriffen. Im richtigen Moment kommen ihr Kelly, Cole und Elijah zu Hilfe. Maggie fordert Antworten von dem Mann. Der Angreifer (Mike S. Whinnet) entgegnet: "Pope hat dich markiert". Dann greift er in eine Tasche und holt eine Handgranate hervor. Die anderen können sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen, bevor der Mann sich selbst in die Luft sprengt. Auf einem Baum im Wald findet Maggie schließlich auch ihren Sohn Hershel (Kien Michael) wieder.

Maggie kehrt nach Alexandria zurück

Am Abend sucht Maggie das Gespräch mit Kelly und die beiden freunden sich an. Maggie warnt Daryl, dass die neuen Feinde sie nicht bis nach Alexandria verfolgen dürfen. Er schlägt vor, einen längeren Weg zu nehmen und ihre Spuren zu verwischen. Maggie willigt ein, mit ihren Leuten nach Alexandria kommen. Ihre Freunde würden einen Neuanfang verdienen und sie könne zur Not auch mit Negan klarkommen. Die Gruppe kehrt nach Alexandria zurück, wo die Flüsterer einiges verwüstet haben. Die Koloniebewohner arbeiten bereits am Wiederaufbau und Negan beobachtet Maggies Ankunft mit gemischten Gefühlen.

Bildergalerie Folge 17

Staffel 10 Recaps

Mehr News