Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"The Walking Dead"-Staffel 10: Recap Folge 13

Passend hierzu:

The Walking Dead
Erinnerung


Originaltitel: The Walking Dead
Original Episodentitel: Remember

Dramaserie, USA 2015, 45 min., ab 16 Jahren

Rec
Mo 25.05. | 21:00 Fox HD
Wo & wann bei Sky?
Michonne (Danai Gurira) ist mit Virgil (Kevin Carroll) auf der besagten Insel angekommen.

27.03.2020

Michonne hat Virgil auf die Insel begleitet, um an Waffen für Oceanside und Alexandria zu kommen. Unerwartet stößt sie jedoch auf etwas, das ihren Weg in eine völlig andere Richtung leitet. Zusammenfassung der dreizehnten Episode "Michonnes Weg" (OV "What We Become") von "The Walking Dead"-Staffel 10 und Bildergalerie (siehe unten).

Virgil (Kevin Carroll) hat ein dunkles Geheimnis.

Die Abschiedsfolge von Michonne (Danai Gurira) beginnt mit einer vermeintlichen Rückblende, in der die Schwertkämpferin seinerzeit als Einzelgängerin mit ihren beiden, in Ketten gelegten Beißern durch die Wälder streift. Sie beobachtet, wie eine andere Überlebenden – Andrea (Laurie Holden) - sich einer Beißer-Herde stellt und von ihnen gefressen wird. Michonne hilft ihr nicht, sondern sieht nur zu und nimmt anschließend die Wertsachen der Toten an sich.

In der Gegenwart ist Michonne jedoch eine andere Person: Hilfsbereit und gnädig. Gemeinsam mit Virgil (Kevin Carroll) ist sie auf der versteckten Insel Bloodsworth angekommen, auf der es angeblich ein Arsenal von Waffen geben soll. Virgil hat jedoch keine Eile, sie zu den Waffen zu bringen. Michonne wird misstrauisch, denn es hat den Anschein, dass er alleine auf der Insel lebt. Sie fordert ihn auf, ihr die Wahrheit zu sagen. Er beichtet daraufhin, dass seine Frau und seine Kinder tot sind, allerdings noch als Beißer in einem der Gebäude gefangen sind. Da er selbst kein Kämpfer ist, benötigt er ihre Hilfe, um seine Familie zu erlösen.

Michonne willigt ein und bahnt ich zusammen mit ihm den Weg durch das Gebäude und die Beißer-Gruppen. In einem Raum finden sie seine Familie, die sich erhängt hat und nun als Untote an Stricken hängen. Virgil kann seine Familie schließlich beerdigen.

Horrortrip in ein unbarmherziges Schicksal

Der Tag neigt sich seinem Ende und Virgil vertröstet Michonne auf den nächsten Morgen. In der Nacht erkundet die Kämpferin skeptisch die Umgebung und hört plötzlich Stimmen. Virgil überrascht sie und sperrt sie in eine Zelle. Als sie erwacht, ist ihr Schwert weg und ein Tablett mit Essen und Trinken steht auf dem Boden. Es stellt sich heraus, dass im Nachbarraum drei weitere Gefangene leben. Sie haben seinerzeit mit Virgil auf der Insel zusammengelebt. Ihre Gemeinschaft nahm alle Neuankömmlinge auf, bis die Vorräte knapp wurden. Die zwei Frauen und der Mann berichten, dass es eines Tages zum Streit kam und ein Neuankömmling dabei getötet wurde. Virgil kam zu spät und geriet in Panik. Er ordnete an, die Türen zu verschließen, nicht wissend, dass sich seine Familie noch im Gebäude befand. Seitdem plagen ihn Schuldgefühle, die ihn in den Wahnsinn trieben.

Kurz darauf erfährt Michonne, dass Virgil sie mittels Stechapfel unter Drogen gesetzt hat. Sie beginnt zu halluzinieren und durchlebt in einem regelrechten Horrortrip, wie ihr Leben verlaufen wäre, wenn sie sich nicht Rick Grimes (Andrew Lincoln) und Daryl (Norman Reedus) angeschlossen hätte. Die imaginäre Reise beginnt bei der anfangs bereits gezeigten Szene mit Andrea, geht weiter mit einer zufälligen Begegnung mit Daryl, der ihr jedoch seine Hilfe verweigert, und führt zu einem Zusammentreffen mit den Negan (Jeffrey Dean Morgan) und dessen Saviors. Sie schließt sich den Saviors an und wird die rechte Hand des Anführers. Sie ist dann auch diejenige, die Glenn (Steven Yeun) und Abraham (Michael Cudlitz) in der traumatischen Nacht mit Baseballschläger Lucille auf grauenhafte Weise tötet. Am Ende der Halluzination wird Michonne von Daryl mit seiner Armbrust verwundet und von Rick mit dem Revolver erschossen.

In der Zelle muss sich die gebeutelte Kriegerin übergeben. Virgil ist nun mit ihr im Raum und will wissen, was sie gesehen hat. Sie nutzt ihre Chance, sticht ihm mit der Gabel ins Bein, reißt ihm die Schlüssel aus der Hand und befreit sich, ebenso wie die anderen drei Gefangenen. Als sie am Ufer ankommen, müssen sie jedoch feststellen, dass das Boot in Flammen steht. Sie verfolgt den flüchtenden Virgil und bringt ihn zu Fall. Der versucht sich zu erklären, doch seine Bekannten wollen ihn töten. Michonne erinnert sich an Ricks Güte und appelliert, dass Virgils Tod nichts wiedergutmachen würde. Ihre Gnade gebe ihnen hingegen Frieden. Sie sperren Virgil in eine Zelle und Michonne stellt ihn zur Rede.

Lebenszeichen von Rick und Abschied von Michonne

Am nächsten Tag bringt Virgil Michonne zu einem verlassenen Schiff. Die Waffensuche bleibt erfolglos, doch was Michonne stattdessen findet, bedeutet ihr viel mehr: Sie entdeckt auf dem Schiff Ricks Cowboystiefel sowie ein Mobiltelefon, auf dem die Umrisse der Gesichter von ihr und Judith (Cailey Fleming) eingeritzt sind. Außerdem steht in Schriftzeichen eine Botschaft darauf: "Glaube noch ein bisschen länger". Showrunnerin Angela Kang verriet dies in einem Interview mit dem Online-Portal "Insider" und erläuterte außerdem, dass das Handy auf eine noch viel größere Geschichte hindeutet, die aber erst zu einem späteren Zeitpunkt erforscht werden soll. Voraussichtlich wird diese Geschichte in einem der drei angekündigten "The Walking Dead"-Spielfilme erzählt.

Virgil kennt die Gegenstände nicht. Er will ihr aber helfen und glaubt, dass sie das Schiff wieder zum Laufen bringen können. Gemeinsam mit den drei anderen fährt Michonne schließlich auf dem Schiff davon. Virgil zieht es hingegen lieber vor auf der Insel bei seiner verstorbenen Familie zu bleiben.

Über Funk kontaktiert Michonne ihre Tochter. Judith berichtet, dass Alpha (Samantha Morton) und ihre Horde ihnen nichts mehr anhaben könnten. Michonne erzählt ihr von dem bedeutenden Fund. Judith ermutigt Michonne, nach Rick zu suchen und zerstreut ihre Sorgen um sie und ihren Bruder. Sie gibt ihr den Tipp, dass sie auf Daryl hören und nach Norden gehen solle. "Geh und finde ihn", fordert Judith ihre Mutter auf.

In Michonnes letzter Szene streift sie wieder allein durch die Gegend, bewaffnet mit ihrem Schwert und zwei Beißern im Schlepptau, denen sie die Arme und die Kiefer abgeschlagen hat. Diesmal hat sie allerdings eine Mission: Sie will Rick finden. Sie trifft auf zwei Fremde, von denen einer verletzt ist und Probleme beim Laufen hat. Die beiden bitten sie um Hilfe, den Anschluss zu ihren Leuten nicht zu verlieren. Michonne entdeckt in der Ferne eine riesige Menschenmenge, die in geordneten Reihen und mit Vorräten beladen, vorwärtszieht. Sie erinnert sich, wie Rick einst ihre Bitte um Hilfe erhörte. Dann tötet sie ihre Beißer-Begleiter und hilft dem Mann namens Bailey (Andrew Bachelor) und der Frau namens Aiden (Breeda Wool), dem Trupp zu folgen.

Bildergalerie Folge 13

Staffel 10 Recaps

Sky Box Sets

Mehr News