Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Deadpool 3" mit Dwayne Johnson?

Dwayne "The Rock" Johnson wäre an "Deadpool 3" interessiert.

08.08.2019

Comic-Autor Rob Liefeld wünscht sich Dwayne Johnson für die "Deadpool"-Fortsetzung und der 47-Jährige ist sehr interessiert.

"Deadpool" wird zurückkommen

Während sich Comic-Fans derzeit besorgt fragen, ob es überhaupt zu einer Fortsetzung kommen wird, ist Comic-Autor und "Deadpool"-Schöpfer Rob Liefeld schon einen Schritt weiter und kümmert sich um die mögliche Besetzung.

Via Instagram richtete der Autor seine Bitte an Dwayne Johnson ("Skyscraper", "Rampage - Big Meets Bigger", "Jumanji: Willkommen im Dschungel"): "Ich habe von dir und deiner unglaublich guten Chemie mit einem sehr guten Freund von mir gehört. Der nächste logische Schritt ist es, dass du dem Marvel Universum als Garrion Kane beitrittst. Du bist ein Naturtalent und Kane wird bereits von Millionen Comic-Fans gefeiert, die von seinen Abenteuern begeistert sind, seit ich ihn das erste Mal bei X-Force #2 vorgestellt habe."

"The Rock" zeigte Interesse und erkundigte sich, wie die Beziehung zwischen seiner Figur und Deadpool wäre, wenn er zustimmen würde, an dem Franchise teilzunehmen. "Deadpool"-Hauptdarsteller Ryan Reynolds ("Killer's Bodyguard") war in "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" in einem Gastauftritt an der Seite von Johnson zu sehen und das Duo überzeugte Liefeld auf ganzer Linie.

Kein weichgespülter "Deadpool"?

Seit Fox sich Anfang des Jahres mit Disney vereinigte, machen sich Fans Sorgen um eine "Deadpool"-Fortsetzung, doch Liefeld versicherte per Twitter, dass es einen dritten Teil geben wird, auch wenn es von Seiten des Studios derzeit noch keine offizielle Bestätigung gibt.

Auch die Angst, dass "Deadpool" nun weichgespült werden würde, versuchte der Autor seinen Fans zu nehmen. "Es ist immer noch ein Mysterium, was sie mit 'Deadpool' in Disneys Marvel-Welt machen werden, aber ich denke, von Diskussionen, die ich hörte, dass alles positiv werden wird", erklärte er nun im Gespräch mit "Yahoo Movies UK". "Die ersten beiden Filme sind erst ab 17 freigegeben, aber der nächste muss nicht unbedingt altersbegrenzt sein und Disney muss nicht unbedingt nur 'freigegeben ab 13'-Filme machen. Ich denke, wir werden einen gemeinsamen Nenner finden."

"Deadpool 2" bekam bereits Ende 2018 eine FSK12 Weihnachts-Kinofassung: "Es war einmal ein Deadpool". Der Film gibt im Grunde dieselbe Handlung wieder, jedoch ohne drastische Gewalt und anzügliche Sprüche, was von Deadpool natürlich kommentiert wird. Es gibt eine neue Rahmenhandlung und insgesamt 20 Minuten neugedrehte Szenen – während Deadpool die Geschichte Fred Savage am Bett vorliest.

Trailer: Es war einmal ein Deadpool

Mehr News

Neu im Kino