Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Bitte logge dich hier ein.

Philadelphia

HD

Originaltitel: Philadelphia

Gesellschaftsdrama, USA 1993, 121 min., ab 12 Jahren

Rec
Fr 22.01. | 04:30 Sky Cinema Premieren +24 / HD
Wo & wann bei Sky?
Sky Store
Tom Hanks als aufstrebender Junganwalt, der von seiner Kanzlei entlassen wird, als man bei ihm Aids vermutet. Bei seinem Kampf um Gerechtigkeit muss er die Vorurteile seiner früheren Arbeitgeber, aber auch die seines eigenen Anwalts überwinden. Einer der berühmtesten Filme zum Thema Aids, mit Tom Hanks in einer seiner stärksten Rollen.

Der junge Anwalt Andrew Beckett (Tom Hanks) steigt zum Sozius einer renommierten Kanzlei auf. Während er an einem wichtigen Fall arbeitet, entdeckt er verdächtige Flecken in seinem Gesicht, die sich vermehren. Diagnose: Aids. Weil sein Kanzlei ihn prompt entlässt, sucht er Hilfe bei dem schwarzen Anwalt Joe Miller (Denzel Washington). Er bittet um Rechtsbeistand, um gegen seinen Arbeitgeber zu klagen. Selbst voller Vorurteile über Aids, lehnt Miller den Fall zunächst ab. Erst als er Zeuge wird, wie man Andy diskriminiert, ist er bereit, ihn zu verteidigen. Während des Prozesses kann Andy auf den Rückhalt seines Freundes Miguel (Antonio Banderas) und seiner Familie vertrauen. Aber sein Gesundheitszustand verschlechtert sich rapide ...

Rund zwölf Jahre vergingen seit dem ersten Auftreten von Aids Anfang der 80er-Jahre, bis Hollywood einen Big-Budget-Film über die soziale Stigmatisierung der Erkrankten drehte. Spötter behaupteten, dass manche Produzenten zur Oscarverleihung zwar gerne die roten Solidaritäts-Schleifchen am Revers trugen, ihre Schecks jedoch blitzschnell zurückzogen, wenn es um dieses heikle Thema ging. Und das, obwohl Hollywood homosexuellen Künstlern so viel verdankt und sie dennoch - wie z.B. Rock Hudson - zu einem lebenslangen Doppelleben zwang.

"Philadelphia" aus dem Jahre 1993 belehrte die Zweifler eines Besseren. Regisseur Jonathan Demme ("Das Schweigen der Lämmer") bewies, wie wahrhaftig und ernsthaft Mainstream-Kino sein kann. "Philadelphia" ist nicht nur ein erstklassiger Film - es ist ein Plädoyer für Offenheit und Toleranz. Tom Hanks bekam für seine mutige Darstellung einen Oscar, ebenso wie der Song "Philadelphia" von Bruce Springsteen.

  • 121 Min.
  • Gesellschaftsdrama
  • USA 1993
  • Ab 12 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec
Regie:
Jonathan Demme
Kamera:
Tak Fujimoto
Drehbuch:
Ron Nyswaner
Musik:
Howard Leslie Shore, Bruce Springsteen
Darsteller:
Mary Steenburgen (Belinda Conine), Robert Ridgely (Walter Kenton), Denzel Washington (Joe Miller), Jason Robards (Charles Wheeler), Joanne Woodward (Sarah Beckett), Ron Vawter (Bob Seidman), Charles Napier (Judge Garnett), Antonio Banderas (Miguel Alvarez), Tom Hanks (Andrew Beckett), Lisa Summerour (Lisa Miller)
  • 121 Min.
  • Gesellschaftsdrama
  • USA 1993
  • Ab 12 Jahren
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • iCAL
  • Google
  • Rec