Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Tolkien" – Neu im Kino

J.R.R. (Nicholas Hoult) muss seine geliebte Edith (Lilly Collins) verlassen und in den Krieg ziehen.

19.06.2019

Das Biopic erzählt die Geschichte, wie der junge Tolkien von einem einsamen Waisenkind zu einem der größten Geschichtenerzähler aller Zeiten wurde. Sein Leben ist selbst eine berührende Geschichte über die Kraft der Fantasie, die Macht der Freundschaft und der Liebe.

"Tolkien" – ab 20. Juni im Kino

Der Film beleuchtet die prägenden Jugendjahre des visionären Autors John Ronald Reuel (J.R.R.) Tolkien (Nicholas Hoult, "Rebel in the Rye", "Deadpool 2"). Er wächst bei seiner fantasievollen Mutter auf, die ihn liebevoll umsorgt, bis sie unter tragischen Umständen stirbt, als er erst zwölf Jahre alt ist. Verlassen und auf sich selbst gestellt muss er nun seinen eigenen Weg in ein unsicheres Leben finden.

Freunde fürs Leben

Doch Tolkien trotzt diesen Umständen. Seine außergewöhnlichen Begabungen - er erfindet Fantasie-Sprachen und Fantasie-Wesen und Mythen, die er in Worten und Zeichnungen festhält – ermöglichen ihm den Besuch der renommierten King Edwards School in Birmingham. Dort lernt er Robert Gilson (Patrick Gibson), Christopher Wiseman (Tom Glynn-Carney) und Geoffrey Smith (Anthony Boyle), kennen, die zu seinen lebenslangen Freunden werden.

Gemeinsam gründen sie den Geheimbund Tea Club and Barrovian Society (TCBS), benannt zu Ehren von Barrow's, einem Laden in der Nähe ihrer Schule, wo sie gerne verweilen. Dort tauschen die vier Jugendlichen ihre Ideen und Gedanken aus, debattieren über die Dinge, die in der Welt vor sich gehen und unterstützen sich in ihre künstlerischen Fähigkeiten und ihrem Traum ein deutungsvolles, kreatives Leben zu führen und die Welt zu verändern.

Zusammen erleben sie Liebe und Verlust, von Tolkiens turbulenter Umwerbung seiner großen Liebe und Muse Edith Bratt (Lily Collins), bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der die Gefährten auseinander zu reißen droht. All diese Erfahrungen inspirieren Tolkien zu seinen weltbekannten Mittelerde-Romanen.

Fantasievolle Welten

Als J.R.R. Tolkiens Buch "Der Hobbit" 1937 veröffentlicht wurde, war der Roman eine Sensation, der sich rasend schnell weltweit verkaufte. In den Jahren 1954 und 1955 folgten dann die berühmten drei Bände von "Der Herr der Ringe": "Der Herr der Ringe: Die Gefährten", "Der Herr der Ringe - Die zwei Türme" und "Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs".

In so noch nie zuvor erzählten Geschichten schuf Tolkien Welten voller Zauberer, Hobbits, Drachen und mythischer Wesen, die von den besten Seiten in uns erzählen: von unserer Liebe zu Abenteuern, unserer Bereitschaft, uns für andere zu opfern, unseren Hoffnungen auf das Gute, um das Böse zu besiegen und von der Kraft, die wir durch wahre Freundschaft erfahren. Auch heute noch beeinflussen Tolkiens Werke die Literatur, das Fernsehen und die Filmlandschaft.

"Tolkien" entstand unter der Regie von Dome Karukoski, das Drehbuch schrieben David Gleeson und Stephen Beresford. In den Hauptrollen spielen Nicholas Hoult als J.R.R. Tolkien und Lily Collins als seine Muse und spätere Ehefrau Edith. Zur weiteren Besetzung gehören Colm Meaney ("Layer Cake"), Anthony Boyle, Patrick Gibson, Tom Glynn-Carney, Craig Roberts, Derek Jacobi ("Mord im Orient Express", "Underworld: Evolution"), Harry Gilby, Adam Bregman, Albie Marber, Ty Tennant, Laura Donnelly, Genevieve O'Reilly ("Tin Star") und Pam Ferris.

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Neu im Kino

Mehr News