Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Pokémon Meisterdetektiv Pikachu" - Neu im Kino

Werden schnell zu Freunden: Pikachu und Tim (Justice Smith)

09.05.2019

1996 tauchten die Pokémon das erste Mal auf. Nach unzähligen Animie-Serien, Animationsfilmen, Games und Sammelkartenspielen, bekommt das wohl bekannteste Pokémon Pikachu nun endlich seine eigene Real-Verfilmung.

"Pokémon - Meisterdetektiv Pikachu" - ab 9.5. im Kino

Die Story nimmt ihren Anfang, als der Top-Privatdetektiv Harry Goodman auf mysteriöse Art verschwindet, woraufhin sein 21 Jahre alter Sohn Tim (Justice Smith) sich aufmacht, um herauszufinden, was geschah. Unterstützt wird er von Harrys früherem Pokémon-Partner Pikachu: einem wahnsinnig komischen, frotzelnden, liebenswerten Super-Spürhund, der allerdings sein Gedächtnis verloren hat.

Als sie erkennen, dass sie auf eine einzigartige Art und Weise miteinander kommunizieren können, schließen sich Tim und Pikachu zusammen und begeben sich auf ein packendes Abenteuer, um die geheimnisvollen Machenschaften zu entwirren. Auf der Jagd nach Hinweisen in den neonbeleuchteten Straßen von Ryme City – einer wuchernden modernen Metropole, in der Menschen und Pokémon Seite an Seite leben – treffen sie auf diverse Pokémon und decken eine schockierende Verschwörung auf, die das friedliche Zusammenleben beenden könnte und das gesamte Pokémon-Universum in Gefahr bringt ...

Dank App zum Film

Als die japanischen Taschenmonster 1996 nach Europa schwappten, hatte wohl niemand damit gerechnet, dass die Marke Pokémon sich zu einer globalen Sensation entwickeln würde. Neben all den erfolgreichen Anime-Serien, Games, Büchern und Animationsfilmen entstand schließlich 2016 mit der äußerst beliebten App "Pokémon Go" ein neuer Hype um die Monster. Über 850 Millionen Mal wurde die App runtergeladen und schickte Kinder und Erwachsene auf die virtuelle Jagd nach den Pokémon. Der enorme Erfolg des Spiels soll auch der ausschlaggebende Punkt für Hollywood gewesen sein, Pikachu seinen ersten Realfilm zu gönnen.

Regisseur Rob Letterman verliebte sich sofort in die Story und Pikachu: "Es ist eine einzigartige Geschichte – mit viel Herz. Pikachu ist etwas anders in unserem Film, weil die Geschichte, die wir erzählen und die Welt in der er lebt, eben anders sind."

Letterman war es aber auch vor allem wichtig, den Film für die Fans zu machen. So gibt es eine Menge an Easter-Eggs und um die 60 verschiedenen Pokémon sollen während des Films zumindest in einem Kurzauftritt zu sehen sein.

Mit Ryan Reynolds ("Killer's Bodyguard", "Es war einmal Deadpool") konnte ein hochkarätiger Hollywoodstar für das Projekt gewonnen werden. Der "Deadpool"-Star leiht Hauptfigur Pikachu seine Stimme und ist daher nur im englischen Original zu hören. Doch auch in der deutschen Synchronfassung übernahm Reynolds-Stamm-Synchronsprecher Dennis Schmidt-Foß den Part. Als weitere Hauptdarsteller sind Justice Smith ("Letztendlich sind wir dem Universum egal", "Jurassic World - Das gefallene Königreich") und Kathryn Newton ("Der Sex Pakt", "Lady Bird") zu sehen. Unterstütz werden die Jungstars von Bill Nighy ("Underworld - Aufstand der Lykaner") und Ken Watanabe.

"Pokémon Meisterdetektiv Pikachu" ist eine wunderbare Detektiv-Geschichte mit ein paar Schwächen. Aber Pokémon-Fans kommen vollends auf ihre Kosten und auch Neulinge können die Geschichte genießen, denn die Fantasiemonster sind hervorragend gelungen.

Bildergalerie