Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Mary Poppins' Rückkehr" – Neu im Kino

So zeitlos wie ihre Mission: Mary Poppins (Emily Blunt) kehrt zu Familie Banks zurück.

20.12.2018

Die Geschwister Jane (Emily Mortimer) und Michael Banks (Ben Wishaw, "The Danish Girl") sind erwachsen geworden und schlagen sich im London der 30er-Jahren mehr schlecht als recht durch's Leben. Jane engagiert sich politisch, Michael kämpft nach dem Tod seiner Frau um die finanzielle Existenz seiner Familie. Seine drei Kinder kommen dabei zu kurz.

Kinostart: 20. Dezember / Filmplakat: © 2018 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Annabel (Pixie Davies), John (Nathanael Saleh) und Klein-Georgie vermissen ihre Mom und erleben wie ihr Vater immer verzweifelter wird. Erst recht, als der berechnende Banker Wilkins (Colin Firth, "Kingsman: The Golden Circle") damit droht, ihm auch noch sein Haus zu pfänden. Die Lage scheint aussichtslos, da fällt die Rettung praktisch vom Himmel.

Mary Poppins (Emily Blunt, "Girl on the Train"), Banks ehemalige Nanny, kommt zurück und nimmt auf ihre ganz eigene Art die Zügel in die Hand, kümmert sich um die traumatisierten Kinder, führt sie mit ihren magischen Fähigkeiten in fantastische Abenteuer und zauberhafte Welten und ganz langsam kehren Spaß, Lebensfreude und Glück zurück in ihre Kinderwelt.

"Mary Poppins war der erste Film, den ich im Kino gesehen habe … und er hat dazu geführt, dass ich Musicals, Abenteuer und Fantasyfilme über alles liebe", sagt der oscar®-nominierte Regisseur und Choreograph Rob Marshall ("Chicago"). "Es war schon immer mein Traum, ein Originalmusical für's Kino zu entwickeln und dies war meine Chance, sich vor den klassischen Filmmusicals meiner Jugend zu verbeugen."

Unterstützt wird er bei seiner Mission von Emily Blunt, die in die großen Fußstapfen von Julie Andrews tritt, die seit 1964 als bezaubernde Nanny Mary Poppins Generationen in ihren Bann gezogen hat. Blunt macht ihre Sache so gut, dass ihrem Mann nicht nur sprichwörtlich die Tränen gekommen sind. John Krasinski ("A Quiet Place"), der eher als Spezialist für härtere Stoffe gilt, hat Ellen DeGeneres verraten, dass ihm nach 25 Minuten im Kino die Taschentücher ausgegangen seien und bringt das ganz simpel auf den Punkt: "Es ist wirklich einer der schönsten Filme." Mary Poppins bewegt. Auch über 50 Jahre danach.

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Videos und Bilder

Neu im Kino

Mehr News