Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Im Netz der Versuchung" – Neu im Kino

Baker Dill (Matthew McConaughey) kommt an seine Grenzen, als seine Ex-Frau Karen (Anne Hathaway) ihm ein zutiefst unmoralisches Angebot macht.

02.05.2019

Hochkarätig besetzter Thriller von Regisseur und Autor Steven Knight, der einmal mehr seine Experimentierfreudigkeit unter Beweis stellt.

"Im Netz der Versuchung" – ab 2. Mai im Kino / Filmplakat: © 2019 Universum Film GmbH – Alle Rechte vorbehalten.

Der Kriegsveteran Baker Dill (Matthew McConaughey, "Der dunkle Turm") hat sich nach seiner gescheiterten Ehe auf einer malerischen Insel niedergelassen. Er lebt mit einer falschen Identität und diversen Erinnerungslücken als Fischer und bietet Hochsee-Touren für solvente Touristen an.

Seine Freizeit verbringt er wahlweise in der einzigen Bar am Ort oder mit Constance (Diane Lane, "Paris kann warten"), seiner Geliebten, die ihm immer mal wieder finanziell unter die Arme greift.

Schatten der Vergangenheit

Dills Leben nimmt eine dramatische Wendung als seine Ex-Frau Karen (Anne Hathaway, "Ocean's 8") mit ihrem sadistischen Ehemann Frank (Jason Clarke, "Die Macht des Bösen") auf der Insel auftaucht. Sie weiß um Dills desolate Situation und möchte die für sich nutzen. Für 10.000 Dollar soll er ihren Peiniger mit der aalglatten Fassade um die Ecke bringen. Wird es ihr gelingen, ihren Ex für den mörderischen Plan zu instrumentalisieren?

Die Kritik geht mit dem "Netz der Versuchung" nicht zimperlich um. Zuviele Wendungen und überraschende Momente. Für Matthew McConaughey ("True Detective") sind es gerade diese unterschiedlichen Ebenen, die ihn begeistern: "Auf der Oberfläche sind es ist es die Geschichte eines Mannes, der vom Fischen besessen ist, aber darunter stellen sich Fragen über die Realität an sich. Als Detektiv meines Lebens habe ich herauszufinden, was real ist und was nicht." Für Diane Lane war es einfach "ein Vergnügen, Teil von einem größeren Gedicht zu sein, vielleicht sogar von einem Märchen. … Ich war froh, an einem Film mitzuarbeiten, der sich mit dem Spiel des Lebens beschäftigt und existenzielle Fragen stellt, über die Liebe, das Leben und den Tod." Anne Hathaway ("Zwei an einem Tag") macht es weniger kompliziert: "Ich konnte es gar nicht glauben, was ich da las. Die Qualität der Dialoge, die Geschichte war herausragend." Mal wieder ein Grund sich besser selbst ein Bild zu machen.

Neu im Kino

Mehr News