Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"Hard Powder" - Neu im Kino

Liam Neeson geht auf Rachefeldzug

28.02.2019

Regisseur Hans Petter Moland inszeniert das US-Remake seines norwegischen Actionthrillers "Einer nach dem Anderen" und schickt Liam Neeson als grimmigen Racheengel und mit jeder Menge schwarzen Humor auf die Jagd.

"Hard Powder" ab 28.2. im Kino

Willkommen in Kehoe! Das Thermometer zeigt Minus 10 Grad in dem glitzernden Skigebiet in den Rocky Mountains. Der Schneepflugfahrer Nels Coxman (Liam Neeson) führt mit seiner Familie ein beschauliches Leben, bis sein Sohn sich mit dem schillernden Drogenboss Viking (Tom Bateman) einlässt – und auf dessen Befehl ermordet wird.

Rasend vor Wut legt sich Nels mit dem mächtigen Kartell an. Und auch wenn sein Wissen über Mord und Totschlag bislang nur aus Krimis stammt: Ein Drogengangster nach dem anderen fällt seiner Rache zum Opfer. Während Nels immer mehr Männer verschwinden lässt, macht Viking seinen langjährigen Rivalen White Bull (Tom Jackson) verantwortlich. Die Situation eskaliert in einen wahnwitzigen Bandenkrieg, und die strahlenden Hänge der Kleinstadt leuchten bald blutrot.

Ein Regisseur, zwei Filme

2014 inszenierte Regisseur Hans Petter Moland das norwegische Original "Einer nach dem Anderen" mit Stellan Skarsgård ("Borg/McEnroe - Duell zweier Gladiatoren", "Die Liebe seines Lebens", "Illuminati") in der Hauptrolle. Der Film wurde weltweit zum Erfolg. Für das amerikanische Remake holten die Produzenten nun Moland selbst, um den Rachethriller neu aufzulegen.

Für den Regisseur war es eine spannende Herausforderung seinen Film noch einmal neu in englischer Sprache zu drehen. "Es ist, als würde ein Theaterregisseur nach erfolgreicher Aufführung eines Stücks in Oslo, die Möglichkeit bekommen, das Stück am Broadway zu inszenieren", erklärt Moland seine Entscheidung, seinen Film neu zu drehen.

Während der Regisseur also derselbe blieb, übernahm ein neuer Drehbuchautor: Frank Baldwin. Wenig überraschend fiel die Wahl für den Hauptdarsteller auf Liam Neeson ("Batman Begins", "Gangs of New York"), der mittlerweile auf Actionhelden im Rachemodus gebucht zu sein scheint und darin mit der "Taken"-Trilogie oder "Run All Night" auch genug Erfahrung gesammelt hat.

An "Hard Powder" reizte den 66-Jährigen aber vor allem eines: "Auf einer Ebene ist 'Hard Powder' ein großartiger, ganz klassischer Rachethriller. Aber was mir dran so gut gefiel und was mich reizte, war der Unterton von schwarzem Humor, der sich durch den gesamten Film zieht."

Mit Laura Dern ("Wilson - Der Weltverbesserer", "The Tale - Die Erinnerung", "Enlightened - Erleuchtung mit Hindernissen") als Coxmans Ehefrau Grace, Emmy Rossum ("Shameless") als engagierte Kleinstadtpolizistin Kim und Julia Jones als seit langer Zeit leidende Ehefrau des völlig frei drehenden Kartellchefs Viking verpflichtete Moland weitere namhafte Darsteller.

"In diesem Film sind die weiblichen Figuren diejenigen, die klug genug sind, sich von den Handlungen – und der Dummheit – der Männer zu distanzieren", lacht Moland. "Die Männer im Film sind tyrannisch, selbstgefällig und sich der Absurdität der Situation nicht bewusst. Sie nehmen das alles völlig todernst. Oder sind tot."

"Es ist vielmehr ein Film über die Sinnlosigkeit von Vergeltung. Es ist ein Film voller Gewalt gegen Gewalt. Das ist ein wenig widersprüchlich: Because you get to have your cake, and eat it too!", so Produzent Michael Shamberg.

Bildergalerie

Neu im Kino

Mehr News

Neu auf Sky