Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"47 Meters Down - Uncaged" – Neu im Kino

In 47 Metern Tiefe ist für Mia (Sophie Nélisse), Sasha (Corinne Foxx), Nicole (Sistine Stallone) und Alexa (Brianne Tju) Schluss mit lustig.

10.10.2019

2017 kam die Low-Budget-Produktion "47 Meters Down" in die Kinos und wurde entgegen der ursprünglichen Erwartungen zu erfolgreichsten Independent-Produktion der Saison. Jetzt gibt's das Sequel und Regisseur Johannes Robert verspricht, "einen ganz anderen Film als den ersten."

"47 Meters Down - Uncaged" ab 10. Oktober im Kino / © 2019 Concorde Filmverleih GmbH Alle Rechte vorbehalten.

Gänsehaut-Garantie

Vier junge Frauen machen Badeurlaub in Mexiko und werden leider übermütig. Eine versunkene Maya-Stadt weckt ihre Abenteuerlust. Alle haben Taucherfahrung und wissen, dass Höhlentauchen eigentlich eine Nummer zu groß für sie ist. Das hält sie trotzdem nicht davon ab. Nicole (Sistine Rose Stallone), Sasha (Corinne Foxx), ihre Stiefschwester Mia (Sophie Nélisse) und Alexa (Brianne Tju) ahnen nicht, dass sie in eine tödliche Falle gleiten. Der Tunnel zu dem versunkenen Labyrinth bricht hinter ihnen zusammen, sie sind nicht nur in einer beeindruckenden Kulisse gefangen, sondern sondern auch im bevorzugten Jagdrevier blutrünstiger Haie gelandet. Da werden Sauerstoff und Zeit verdammt knapp.

Während des Dreh verbrachten die Schauspielerinnen die meiste Zeit unter Wasser. Für Sistine Stallone eine Grenzerfahrung: "Du verbringst 40 Minuten im Wasser und es fühlt sich wie zwei Stunden an. Du bist völlig ausgelaugt, wenn du ständig schreist und den ganzen Sauerstoff aufbrauchst. Wenn du's machst ist es aufregend, aber in dem Moment, wenn du aus dem Wasser steigst, hast Du das Gefühl, als hätte dich ein Lastwagen überfahren."

Corinne Foxx spielt die Strapazen ein wenig launig herunter: "Wir fühlten uns nicht wohl [in der Tauchausrüstung unter Wasser], also mussten wir uns nicht den Kopf zerbrechen, wie wir das spielen sollten." Was sie bei ihrem Kinodebüt selbstverständlich doch getan hat und da hat ihr grottenstolzer Vater Jamie, dem Model das Leben nicht gerade erleichtert. "Er sagte immer 'es ist so einfach. Du schaffst das!' Und ich antwortete dann 'Dad, du hast einen Oscar© gewonnen. Natürlich ist es einfach für dich!" verriet Corinne vor der Premiere dem Hollywood Reporter.

Produzent Byron Allen ist mit dem Ergebnis glücklich: "Wir stellen hier die nächste Generation an Filmstars vor" und "…dieser Film ist definitiv eine Achterbahnfahrt für's Publikum. Er ist viel größer, hat viel mehr Action und macht Spaß." Guten Appetit!

Videos und Bilder

Neu im Kino

Mehr News