Du bist bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: Login
Bitte logge Dich ein.

Logge Dich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Dich zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Registrieren und PIN bekommen

Du hast eine Kundennummer, hast aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Jetzt registrieren

"21 Bridges" - Neu im Kino

Chadwick Boseman als Cop auf der Jagd nach den Polizisten-Mörder.

06.02.2020

Die Russo-Brüder ("Avengers: Endgame") schicken "Black Panther"-Star Chadwick Boseman in diesem spannenden Action-Thriller als Cop auf die Jagd nach Polizisten-Mörder und riegeln dafür ganz Manhattan ab.

Sienna Miller und Chadwick Boseman versuchen in "21 Bridges" die Polizisten-Mörder zu fangen.

Nachdem in Manhattan acht Polizisten erschossen werden, erhält der in Ungnade gefallene New Yorker Police Detective Andre Davis (Chadwick Boseman) eine Chance zur Wiedergutmachung: Er soll die Täter schnappen.

Bei seiner Jagd nach den Mördern kommt er schon bald einer gewaltigen Verschwörung auf die Spur und schnell verwischen die Grenzen darüber, wer hier eigentlich wen jagt. Als sich die Situation in der Nacht weiter zuspitzt, greift die Polizei zu einer außerordentlichen Maßnahme: Zum ersten Mal in der Geschichte werden alle 21 Brücken von Manhattan geschlossen. Die Insel ist völlig abgeschottet und niemand kommt mehr rein oder raus.

Action-Thriller ohne übliche "Gut gegen Böse"-Geschichte

Chadwick Boseman übernimmt neben der Hauptrolle, auch die des Produzenten gemeinsam mit den Russo-Brüdern. Boseman war sofort von der Grundidee des Films begeistert: "Die Idee, Manhattan für eine Menschenjagd abzusperren, war extrem überzeugend und wie gemacht fürs Kino. So etwas haben wir noch nie zuvor gesehen."

Brian Kirk ("Game of Thrones") nahm im Regiestuhl Platz und stellt klar, dass "21 Bridges" keine übliche "Gut gege Böse"-Geschichte ist: "Uns war wichtig, dass dieser Film auch einen nennenswerten moralischen und emotionalen Gehalt besitzt. Andre will letztlich den von ihm gejagten Michael retten. Ihrer beider Geschichten hängen zunehmend voneinander ab. Das war ein unglaublich starkes und faszinierendes Handlungselement, das wir ausloten wollten."

Darauf bedacht, dass der Film so authentisch wie möglich wird, holten sich die Filmemacher auch Unterstützung von dem pensionierten NYPD-Beamten Jim Bodnar und David Adams.

Taylor Kitsch und Stephan James schlüpften in die Rollen der Gejagten. Sienna Miller ("Foxcatcher", "The Loudest Voice") steht als Drogenfahnderin Frankie Burns Bosemans Detective zur Seite und J.K. Simmons ("Der Spitzenkandidat", "Wie schreibt man Liebe", "Spider-Man 2") hat als Captain McKenna die Zügel in der Hand.

"21 Bridges" ist ein Action-Thriller alter Schule, kommt ohne CGI-Schnickschnack aus und dürfte Fans guter solider Action bestens unterhalten.

Bildergalerie

Neu im Kino

Mehr News