Sie sind bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN
Bitte loggen Sie sich ein.

Loggen Sie sich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Sie zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Sie haben eine Kundennummer, haben aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Zur Bestellung

Exklusiv für Bestandskunden:

Zur Bestellung

Internazionali BNL d’Italia

Alexander Zverev ist aktuell die größte deutsche Tennis-Hoffnung.

Sky ist Ihr Tennissender! Sky überträgt sowohl den Grand Slam von Wimbledon als auch die Top-Turniere der ATP-Tour exklusiv live und in HD. Über Eurosport 1HD, Eurosport 2HD und Eurosport360HD sehen Sie bei Sky außerdem die drei anderen Grand Slams live. Dazu kommen weitere Turniere der ATP und der WTA via Eurosport und Sport1+ HD.

Harte Arbeit statt Dolce Vita

Die Internazionali BNL d’Italia sind für die Top-Stars der letzte Härtetest vor den French Open. Für Titelverteidiger Andy Murray, Rekordchampion Rafael Nadal und Paris-Sieger Novak Djokovic gibt es in Rom daher kein Dolce Vita, sondern harte Arbeit. Neben den drei Top-Favoriten wollen auch Stan Wawrinka, Milos Raonic, Kei Nishikori, Dominic Thiem und Alexander Zverev in der „ewigen Stadt“ weit kommen. Sky überträgt das Turnier ab dem 14. Mai täglich exklusiv live.

Das Turnier

Die Internazionali BNL d'Italia sind eins der traditionsreichsten Tennisturniere weltweit. Im Jahr 1930 gewann der zehnfache Grand-Slam-Sieger „Big Bill“ Tilden die Premiere in Mailand. Seit 1934 wird das Turnier im Foro Italico von Rom ausgetragen. Es ist nach den Turnieren in Monte Carlo und Madrid das dritte und letzte Masters-Event auf Sand. Mit sieben Titeln ist Rafael Nadal der Rekordsieger von Rom, viermal gewann Novak Djokovic das Turnier. Die beiden machten von 2005 bis 2015 den Titel immer unter sich aus, ehe im letzten Jahr Andy Murray diese Dominanz durchbrach.

Preisgeld: 4.273.775 Euro

ATP-Punkte: Der Sieger erhält 1000 Punkte, der Finalist 600.

Austragungsort: Foro Italico, Rom.

Belag: Sand.

Zuschauerkapazität: 10.500, Campo Centrale.

Der Titelverteidiger
„Ich hätte nie gedacht, dass ich auf Asche solche Ergebnisse erzielen könnte“, erklärte Andy Murray im vergangenen Jahr nach seinem 6:3, 6:3-Finalsieg in Rom über Novak Djokovic. Der Schotte hatte immer geglaubt, dass Asche sein „schlechtester und härtester Belag“ sei. Dabei hatte es schon früher Stimmen gegeben, die ihm gesagt hätten, Sand müsste eigentlich sein bester Untergrund sein. „Es hat lange gedauert, bis ich etwas Selbstbewusstsein auf Sand gewonnen habe. Jetzt bewege ich mich viel besser und fühle mich nicht mehr unwohl“, sagt der Titelverteidiger, der das Turnier ohne Satzverlust gewann.

Das Feld
56 Spieler stark ist das Feld der Internazionali BNL d’Italia. Das bedeutet, dass die acht top-gesetzten Profis erst in Runde zwei ins Geschehen eingreifen. Den Top-Favoriten Andy Murray, Novak Djokovic und Rafael Nadal reichen daher fünf Siege zum Titel. Das Gleiche gilt für Stan Wawrinka, Milos Raonic, Kei Nishikori, Marin Cilic und den Österreicher Dominic Thiem, der im vergangenen Jahr im Achtelfinale einen allerdings angeschlagenen Roger Federer besiegte, ehe er im Viertelfinale an Nishikori scheiterte.

Mit Alexander und Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber sind drei Deutsche aufgrund ihrer Weltranglistenposition für das Hauptfeld qualifiziert. Dazu kommt Tommy Haas über das protected ranking.

Die Ansetzungen des Tages
(Hier finden Sie jeweils am Vorabend oder Vormittag die genauen Spielpaarungen des Tages.)


Freitag, 19.5., ab 21:00 Uhr

Juan Martin del Potro – Novak Djokovic (2) (Kommentar: Jonas Friedrich)


Samstag, 20.5., ab 14:30 Uhr

Halbfinale: John Isner – Alexander Zverev (16) (Kommentar: Jonas Friedrich)


Samstag, 20.5., ab 20:00 Uhr

Halbfinale: Dominic Thiem (8) – Juan Martin del Potro / Novak Djokovic (2) (Kommentar: Jonas Friedrich)


Sonntag, 21.5., ab 16:00 Uhr

Endspiel (Kommentar: Jonas Friedrich)

Sendetermine

Sender Datum Uhrzeit