Sie sind bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN
Bitte loggen Sie sich ein.

Loggen Sie sich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Sie zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Sie haben eine Kundennummer, haben aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Zur Bestellung

Nur bis 25. Januar verfügbar.

Sylvester Stallone rekrutiert Adam Driver

Passend hierzu:

Der Sohn von Rambow

Originaltitel: Son of Rambow

Abenteuerfilm, D 2007, 95 min., ab 6 Jahren

Rec
Mi 01.03. | 01:10 KinoweltTV
Wo & wann bei Sky?
Arbeiten das erste Mal zusammen: Sylvester Stallone (l.) und Adam Driver

06.01.

Bevor sich Stallone seinem vierten "Expendables"-Abenteuer widmet, will er noch ein anderes Herzensprojekt verwirklichen und verpflichtete dafür "Star Wars"-Star Adam Driver.

Ex-Soldat Mill Travis kämpfte sich trotz aller Widrigkeiten zurück ins Leben

Sylvester Stallone ("Rambo", "Homefront") wird sich laut "Deadline" die Memoiren des verwundeten Ex-Soldaten Travis Mills vornehmen und diese als Film auf die Leinwand bringen.

Mills wurde durch einen Sprengsatz in Afghanistan beinahe getötet. Alle vier Gliedmaßen mussten dem schwer verwundeten Soldaten amputiert werden, um ihn zu retten. Mittlerweile hat er sich zurück ins Leben gekämpft, auch dank seiner Frau und Tochter.

Adam Driver ("Gefühlt Mitte Zwanzig", "Star Wars: Das Erwachen der Macht") wird die Hauptrolle übernehmen. Der 33-Jährige war vor seiner Schauspielkarriere selbst Soldat im United States Marine Corps – musste das Regiment jedoch nach einem Unfall, bei dem er sich das Brustbein brach, verlassen - bevor seine Einheit in den Irak-Krieg zog.

Stallone wird im Regiestuhl Platz nehmen und den Schwiegervater der Hauptfigur, Craig Buck, spielen. Buck stand Mills seit seiner Rückkehr tapfer zur Seite.

Stallone lehnte zuletzt ein Gesuch des baldigen Präsidenten Donald Trump ab, eine Führungsposition in einer staatlichen Kulturstiftung zu übernehmen. Anstelle dessen wolle er sich auf die Kriegsveteranen konzentrieren und auf deren Schicksale aufmerksam machen.

Mehr News

Neu im Kino