Sie sind bereits Sky Kunde? Jetzt einloggen: LOGIN
Bitte loggen Sie sich ein.

Loggen Sie sich hier einfach ein, um persönliche Angebote, auf Sie zugeschnittene Service- und Hilfethemen und viele weitere Vorteile nutzen zu können.

Kundennummer vergessen? Wo befindet sich meine Kundennummer?

Sie haben eine Kundennummer, haben aber mit uns noch keine vierstellige Sky PIN per Telefon oder hier im Internet vereinbart?

Exklusiv für Bestandskunden:

Zur Bestellung

"Passengers"- Neu im Kino

Chris Pratt und Jennifer Lawrence wagen eine lange Reise ins All

05.01.

Regisseur Morten Tyldum, der sich schon für den Oscar prämierten Film "The Imitation Game" verantwortlich zeigte, schickt Jennifer Lawrence und Chris Pratt auf eine 120 Jahre währende Reise ins All.

Wollen herausfinden, warum sie so früh aufgewacht sind: Jim (Chris Pratt) und Aurora (Jennifer Lawrence)

Aurora (Jennifer Lawrence) und Jim (Chris Pratt) sind zwei Passagiere an Bord eines Raumschiffs, das sie zu einem neuen Leben auf einem anderen Planeten bringen soll. Doch ihre Reise nimmt plötzlich eine lebensbedrohliche Wendung. Denn die Schlafkammern, in denen sie liegen, wecken sie auf unerklärliche Weise viel zu früh auf – 90 Jahre ehe sie ihr Ziel erreicht haben werden.

Während Jim und Aurora versuchen, hinter das Geheimnis dieser Fehlfunktion zu kommen, fühlen sie sich mehr und mehr zueinander hingezogen. Doch dann werden sie von dem unmittelbar bevorstehenden Zusammenbruch des Raumschiffs bedroht und entdecken den wahren Grund, warum sie aufgewacht sind.

Das Drehbuch von Jon Spaihts war schon lange auf der sogenannten "Black List" Hollywoods, der Liste bester noch unverfilmter Drehbücher. Produzent Neal H. Moritz sprach genau der Grund an, warum das Skript so lange keinen Abnehmer fand: Ein großer epischer und finanziell aufwendiger Film, der nur von zwei Personen getragen wird.

Für Regisseur Tyldum waren Jennifer Lawrence ("X-Men: Apocalypse", "Joy - Alles außer gewöhnlich") und Chris Pratt ("Jurassic World") die erste Wahl: "Sie sind Weltstars, aber ich wollte auch sicher gehen, dass sie die richtigen für die Rolle sind. Dass sie die richtige Chemie haben. Wir sind lange zusammengesessen und mir war klar, ich habe meine Besetzung gefunden. Sie haben die Wahl, die Motivation und das Leben ihrer Figuren sofort verstanden."

Tyldum legt vor allem auf die psychologische Entwicklung von Jim und Aurora und ihre Liebesgeschichte großen Wert, aber auch die Action kommt in dem hochspannenden Sci-Fi-Abenteuer nicht zu kurz.

Bildergalerie

Neu im Kino

Mehr News